HomepageForenMamiSchwangerschaftab wann und aus welchen gründen, kann vor dem et eingeleitet werden?

ab wann und aus welchen gründen, kann vor dem et eingeleitet werden?

Niki87am 06.12.2012 um 15:27 Uhr

hallo liebe mamis
bevor ich schreibe, sag ich gleich…ja ich weiß, das kind kommt, wenns soweit ist und wenn es reif ist, aber ich bin jetzt 38+0 und mein kind ist jetzt schon sehr sehr schwer… ich habe seit dem dritten monat eine sehr schmerzhafte beckenlockerung, da mein erstes kind auch schwer war und spontan zur welt kam…ich bin körperlich total am ende und kann mit meinem ersten kind (down syndrom mit adhs) nichts mehr machen, weil ich einfach total eingeschränkt bin….ich kann mich nicht von einer seite auf die andere drehen ohne das mir tränen in den augen stehn… ich wollte wissen, ab wann man einleiten kann oder ob die das vor dem et gar nicht machen? ich würde mich über eure nachrichten freuen und hoffe ihr verutreilt mich nicht, denn mir gehts körperlich total schlecht

Nutzer­antworten



  • von Tigermom am 11.12.2012 um 12:08 Uhr

    ich danke auch für die unterstützenden worte. gestern war ich also im krankenhaus zur geburtsplanung. lag zwei stunden am ctg, weil die kleine zunächst so aktiv war und man es nicht verwenden konnte, beim zweiten zeigte sich dann ein ruhigerer herzschlag und alles war okay, nur eben mein ruhepuls auf 120 und mein blutdruck total im keller. ich sagte: klar, ich habe seit 3 wochen jede nacht max 1-2 stunden geschlafen. ich brauchte die einleitung gar nicht anzusprechen.der oberarzt fragte mich, ob ich es noch bis montag aushalten könne, ich bejahte und dann sagte er: gut, dann kommen sie am montag um halb neun und wir leiten mit tabletten ein. FREU :)))) bin dann nach hause gefahren und habe mich hingelegt, weil ich total erledigt war und siehe da… seit gestern abend kommen die wehen heftiger und öfter als vorher und ich weiß, dass das etwas damit zu tun hat, dass der arzt und die hebammen im kh so toll reagiert und mich psychische einfach entlastet haben. jetzt bin ich gespannt auf die einleitung und wie es wird. heute nacht konnte ich das erste mal 5 stunden am stück schlafen. jetzt gerade geht´s mir gut und ich bin wieder total zuversichtlich… alles liebe euch!

  • von Manu80 am 11.12.2012 um 11:44 Uhr

    ach ja, mein frauenarzt war auch gegen einen Kaiserschnitt, habe dass dann aber im Kh noch mal angesprochen und die haben es dann gleich befürwortet, weil ich eben durch den schlafmangel schon geschwächt bin und die gefahr besteht dass die symphyse reissen kann. Laß mich dann gleich unterbinden, geht in einem, die Ärzte sind sich da aber jetzt mit den kosten noch nicht ganz sicher

  • von Manu80 am 11.12.2012 um 11:40 Uhr

    hi, habe auch eine sehr schmerzhafte beckenlockerung und 2 kinder die versorgt werden wollen. Ich bekomme am 18. einen Kaiserschnitt deswegen, bin dann 38+3, kann mich nicht mal mehr drehen und hätte nicht die Kraft für eine normale geburt. Wenn ich abends in den 1. Stock ins schlafzimmer gehe kann ich nachts nicht mehr alleine aufstehen. Leide an schlafmangel und erschöpfung und bin nur noch froh dass mir die normale geburt erspart bleibt. Hatte schon beim 1. Kind einen schnitt aufgrund Hellp, der 2. ist normal zur welt gekommen. Hoffe nur dass es keine Komplikationen gibt, denn dann bin ich zu weihnachten bei meinen jungs zu hause was mir sehr wichtig ist.

  • von Niki87 am 08.12.2012 um 11:20 Uhr

    danke für die netten aufmunternden worte…ich werde wie gesagt, nochmal mit der ärztin reden und hoffe, sie kann mir helfen…wehen hatte ich schon, haben aber leider wieder nachgelassen…das baby macht es echt spannend

  • von Seraffiniert am 07.12.2012 um 21:03 Uhr

    Meine Hebamme sagt immer: Wenn irgendwas komisch ist, dann ins Krankenhaus gehen!!!! Die Ärzte v der Gyn oder Entbindungsstation können dir da sicher helfen! Wünsche gute Besserung( wenn man das so sagen kann)

  • von luluMearz13 am 06.12.2012 um 21:10 Uhr

    Wie kann ein arzt sowas sagen?? Jetzt schon total fertig und kaum noch Kraft wie soll euch denn das bei der Geburt weiterhelfen?? Unverständlich für mich persönlich

  • von Tigermom am 06.12.2012 um 21:06 Uhr

    Ich war auch heute beim FA deswegen. Habe ne Symphysensprengung und ebenfalls diese heftigen Schmerzen. Nehme zwar schon Schmerzmittel, aber dazu hat sich jetzt heftiges Herzrasen und absolute Erschöpfung wegen Schlafmangel gesellt. Der Arzt meinte: Auch wenn sie glauben, sie halten das nicht mehr durch, glauben sie mir, sie werden es durchhalten. ich sagte dann, dass nur die Frage sei wie und ob ich danach noch kraft fürś baby habe… am montag habe ich jetzt ein geburtsplanungsgespräch mit dem entbindenden Krankenhaus und hoffe, dass man da einer einleitung in der 39 ssw zustimmt…

  • von Niki87 am 06.12.2012 um 16:21 Uhr

    also meine ärztin meinte, da ich kein hohen blutdruck habe und sonst auch alles ok ist mit dem baby, würde da wohl nichts gemacht werden können…ich werde wohl nochmal bis dienstag warten und sie nochmal fragen…das ist echt anstrengend alles…kann kaum noch schlafen -.-

  • von luluMearz13 am 06.12.2012 um 15:57 Uhr

    Was sagt denn dein FA dazu? Wenns dir echt nicht gut geht, muss man dir doch irgendwie helfen können!

  • von Laiyla am 06.12.2012 um 15:48 Uhr

    Bei meinem 4. Kind wurde bei mir auch bei 37.4 eingeleitet .bei mir war es wegen mütterlicher Erschöpfung .hab zum Ende ständig wehen gehabt aber keine die was nutzen,konnte deshalb nimmer schlafen und hab angefangen wieder abzunehmen muss dazu sage das ich sowiso nicht viel zugenommen hatte4,5 Kilo die ganze SSw und ich zudem Zeitpunkt hochschwanger gerade mal 61,2 kilo hatte bin 1,70 m
    Deshalb wurde bei mir eingeleitet.