HomepageForenMamiSchwangerschaftAnalvenenthrombose oder Hämorrhoiden?

Analvenenthrombose oder Hämorrhoiden?

BadRomancex3am 18.03.2012 um 15:02 Uhr

Habe seit gestern so Schmerzen am After.. Kann auch kaum Sitzen und es tut halt echt weh. Jetzt gestern beim Duschen ist mir dann so ein Knoten aufgefallen hinten – der nach aussen drückt. Kann mir jemand sagen ob das eben die Analvenenthrombose ist oder ob es sich um Hämorrhoiden handelt? Gibts da Unterschiede zwischen Hämorrhoiden und Analvenenthrombose? Was kann man dagegen tun? Hab mir jetzt gestern schon eine Creme aus der Apotheke geholt – langsam geht mir das ziiiiemlich auf den Zeiger, dass ich dauernd irgendwas anderes habe. Ich danke euch schonmal 🙂

Nutzer­antworten



  • von CupcakeFan am 02.07.2013 um 09:35 Uhr

    Ich habe mal gehört, dass eine Analvenenthrombose noch mal um einiges schmerzhafter ist als Hämorrhoiden. Im zweifelsfall würde ich aber auch immer beim Arzt abklären lassen, ob es sich um eine Analvenenthrombose handelt oder nicht – so unangenehm die Untersuchung auch ist ;).

  • von MamiimGlueck am 12.11.2012 um 16:36 Uhr

    Auch wenn der Beitrag schon länger zurückliegt, finde ich die Diskussion zum Thema Analvenenthrombose interessant. Davon sind viele Frauen betroffen und wissen oft gar nicht so richtig, woher die Schmerzen kommen. Ich finde es prima, in so einem Forum etwas darüber zu lesen, dann kann man die Anzeichen besser einordnen.

  • von HexchenBibi am 19.10.2012 um 13:23 Uhr

    Oh, war mir gar nicht aufgefallen ^^ ich hatte einfach nur nach Analvenenthrombose geguckt und nicht aufs Datum geachtet… Meine Schwägerin meinte nämlich, man findet hier nix zum Thema Analvenenthrombose

  • von HexchenBibi am 17.10.2012 um 13:46 Uhr

    Über Analvenenthrombose hab ich damals in der Schwangerschaft viel gelesen und hatte den absoluten Horror, dass ich mir das auch einhandele. Ich hatte Glück. Ich würde mich meinen Vorgängerinnen anschließen und dir raten, zum Arzt zu gehen. Analvenenthrombose ist ja nicht unbedingt eine Katastrophe, sollte aber behandelt werden. Lieber früher als später. Ich drücke dir die Daumen.

  • von mamitobe am 17.10.2012 um 13:44 Uhr

    Oh je, das klingt unangenehm. Eine Freundin von mir ist schwanger und hat auch mal was von Analvenenthrombose erzählt. Warst du denn damit schon mal beim Arzt? Ich würde da keine Experimente machen. Er kann dir doch genau sagen, ob es eine Analvenenthrombose ist und ob du auch das richtige dagegen bekommen hast in der Apotheke. Sonst wird es ja vielleicht noch schlimmer.

  • von Rewia am 04.10.2012 um 12:57 Uhr

    Meine Freundin hatte eine Analvenenthrombose – das sieht echt unschön aus, hoffentlich bleibe ich davon verschont!

  • von Bakul am 30.05.2012 um 14:48 Uhr

    Was genau ist denn eine Analvenenthrombose? Ich kann mir da ga rnichts drunter vorstellen. Was ist denn bei dir jetzt rausgekommen?

  • von choranew am 26.04.2012 um 15:23 Uhr

    Analvenenthrombosen sind aber nicht gefährlich oder?

  • von rosaluna am 26.04.2012 um 10:17 Uhr

    Eine Analvenethrombose ist wirklich unangenehm. Meine Mutter hatte auch jahrelang mit einer Analvenenthrombose zu kämpfen. Salben bringen meist gar nichts. Und wenn es wirklich unerträglich wird, muss wahrscheinlich ein operativer Eingriff durchgeführt werden.

  • von Snacky5 am 10.04.2012 um 17:13 Uhr

    Du solltest zum Arzt gehen, da er dir sagen kann, ob es eine Analvenenthrombose oder Hämorrhiden sind. Wenn es anfängt beim Sitzen weh zu tun, hilft auch keine Creme mehr.

  • von wendycho am 27.03.2012 um 16:53 Uhr

    Hm, ob das eine Analvenenthrombose oder Hämorrhoiden sind kann Dir wahrscheinlich wirklich nur der Arzt sagen. Unangenehmes Thema. Während der Schwangerschaft hatte ich auch mal mit Hämorrhoiden zu kämpfen.

  • von NoahsMum am 18.03.2012 um 20:23 Uhr

    Hi du,

    ich hatte schon beides. Bei einer Analvenenthrombose ist das “Ding” total hart und tut so richtig weh. Dann sollte man möglichst zeitnah zum Arzt, da gibt es wunderbare Zäpfchen. Und bei Hämorrhoiden hab ich einfach ne Salbe aus der Apo geholt und auch das war am nächsten Tag schon viel besser – die tat aber auch nicht annähernd so weh wie die AVT. Wünsche dir gute Besserung!

  • von Velia09 am 18.03.2012 um 18:39 Uhr

    Hatte zum Ende der Schwangerschaft auch eine Analvenenthrombose. Nach der Geburt war`s erst ein paar Tage schlimmer. Durch den heftigen Druck und das Pressen, aber dann ist`s schnell besser geworden. Hatte aber während der ganzen Zeit keine Schmerzen deswegen.

  • von BadRomancex3 am 18.03.2012 um 17:29 Uhr

    Ach gott 😀 ich steck da mit sicherheit nix rein ^^.. ich warte einfach und schmier die Salbe drauf 😀 .. Morgen rufe ich trotzdem mal beim FA an und frage nach 🙂 Danke trotzdem für eure Antworten 🙂

  • von Berzan am 18.03.2012 um 17:16 Uhr

    Hi,
    Muss leider lachen !
    Habe es auch seid gestern,und könnt heulen. Das andauernd was ist .
    habe gehört das es von alleine weg geht, aber wenn du Schmerzen hast ist es besser du gehst zum Arzt. Mann soll mit dem Finger den Knorpel rein ins After drücken ( stecken) würde schneller heilen ;( Lg

  • von Minermami am 18.03.2012 um 15:31 Uhr

    Sowas hatte ich auch mal, das geht von alleine wieder weg ^_^

  • von trullalla am 18.03.2012 um 15:12 Uhr

    Nimm nicht einfach etwas dagegen, frag beim Arzt nach. Leider sind solche Sachen in der Schwangerschaft normal.
    Probier mal Kamille-Sitzbad oder Schwarztee-Beutel nass machen, dann ins Kühlfach und das legst du dann auf die Stelle.
    Was auch gut ist Hamamelis, frag mal in Apotheke und Frauenarzt nach.

    LG trullalla (38+2ssw)

Ähnliche Diskussionen

Starke Schmerzen von Hämorrhoiden - brauche wirklich eure Tipps! Antwort

Jessie87 am 15.06.2013 um 17:27 Uhr
Hallo ihr Lieben, oben seht schon worum es geht. Ich bin jetzt 35+3 und habe eigentlich schon seit einiger Zeit Hämorrhoiden. Diese Taten aber bisher nicht weh oder waren sonst unangenehm. Seit Donnerstag sind sie...