HomepageForenMamiSchwangerschaftAtemnot in der Nacht

Atemnot in der Nacht

Tonia2am 04.10.2011 um 20:32 Uhr

Hallo zusammen!

Neulich habe ich erst noch gute Tips hier im Forum gegeben, genau zu diesem Thema und jetzt weiß ich nachts selber nicht weiter.

Ich muß dazu sagen, daß ich schon vor der Schwangerschaft Probleme mit der Lunge hatte. Aber das hat sich jetzt während der Schwangerschaft immer mehr verschlimmert. Hab jetzt seit der 19. Woche Husten (morgen komme ich in die 32. Woche), ein neues Spray bekommen, dann noch zusätzlich Tabletten, die aber Herzklopfen verursachen, und jetzt nachts dies blöde Atemnot, mit dem Gefühl nicht richtig durchatmen zu können.
Samstagnacht mußte ich meinen Mann um halb vier wecken, weil mir das solche Angst gemacht hat.
Das Schlimme ist, daß ich jetzt unter der Woche wieder alleine bin, da mein Mann weiter weg arbeitet und nur am Wochenende zuhause ist. Hab jetzt schon Angst, was passiert, wenn ich alleine bin und wieder dieses Gefühl bekomme…
Jetzt habe ich aber genug gejammert.
Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder kann mir jemand noch Tips geben was ich machen soll? Wäre schön nicht alleine zu sein mit diesem Problem!

Ganz liebe Grüße
Tonia

Nutzer­antworten



  • von Tonia2 am 04.10.2011 um 21:46 Uhr

    Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten!
    Streß mich grad ein bischen zu arg rein, wahrscheinlich verschlimmerre ich da alles noch…
    Danke für den Artikel aqua-lady.
    Danke auch dir Kaoh, tut gut das zu lesen. Vielleicht sollte ich das mit dem Inhalieren auch mal ausprobieren. Dieses Spray das du erwähnst, hab ich im “Normalzustand” auch, jetzt hab ich ein stärkeres bekommen. ist auch gut zu lesen, das der Husten nach der Entbindung wieder weg war. Mit dem Husten hab ich mich mittlerweile irgendwie arrangiert, aber diese nächtliche Atemnot und das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können ist echt beängstigend.
    Drückt mir die Daumen für eine ruhige Nacht, könnte den Schlaf echt mal wieder brauchen.

  • von Kaoh am 04.10.2011 um 21:12 Uhr

    Hallöchen,
    Ich kann dir nicht groß helfen, jedoch was erzählen. Ich habe schon meine ganze Kindheit chronische Bronchitis. Im Normalfall huste ich mehrmals im Jahr für 2-3 Wochen und Medikamente helfen nicht. Aber jedesmal wenn ich schwanger bin huste ich ununterbrochen Monat für Monat. Kaum mal ne längere Pause und Medikamente halfen wieder nicht. Hatte schon Angst das Baby raus zu husten. Kaum war das Baby raus ging es mir besser und der Husten hörte auf….bis auf das übliche chronische. Jetzt 2009 war ich mit unserem jüngsten schwanger und hustete die ganzen Monate. Kurz vor Ende sagte mir eine Hebamme das könnte an der Schwangerschaft liegen, an den Hormonen. Deshalb helfen auch kaum Medikamente. Mir half gut..Inhalieren. Ich hab ein Inhaliergerät und da tropfte ich dann 2 ml NaCl 0,9% aus der Apotheke und 1 Tropfen JHP-Rödler – Minzöl. Damit bekam ich super gut Luft und das husten ließ nach. Habe im Moment leider keine andere Lösung parat denn in der Schwangerschaft ist ja so vieles nicht erlaubt. Ich bekam mal vom Pulmologen ein Inhalatorspray für unterwegs. Das half mir gut und jetzt hab ich ein Spray mit Beclometasondipropionat. Das bekommt mir super bin momentan hustenfrei und brauch es kaum(hab auch Angst wegen des Kortisons zu viel davon zu nehmen. Wahrscheinlich hab ich Anstrengungsasthma muss erst wieder zum Test.
    Alles gute Kaoh

  • von Aqua_Lady21 am 04.10.2011 um 21:02 Uhr

    oje gute besserung.. Hast du einen zu hohn blutdruck?? wobei das ja nicht i geringsten was damit zu tun hatt..http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/asthma-und-schwangerschaft-lieber-sprayen-als-husten-592271.html habe hier einene artikel über asthma und atemnot in der schwangerschaft gefunden vielleicht hilft es ja.. alles alles gute ..