Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Eileiterschwangerschaft Probleme danach !

Jetzt Fang ich mal ganz am Anfang an :
Am 19.8 wachte ich mit einer Blutung auf (hätte noch 10 tage bis zur nächsten Periode) gegen mittag fingen dann die Bauchkrämpfe an. Termin beim FA gemacht für 20.8 aber die Dame meinte wen es schlimmer wird soll ich in die NA gehen
Am 20.8 bin ich um 14 Uhr in der NA angekommen mit heftigen schmerzen. Musste 2 stunden warten bis ich untersucht wurde.
Laut Urin war ich schwanger aber bei der Untersuchung konnten sie nix finden weil ich eine ungeklärte Flüssigkeit im Bauchraum hatte.
nach einer weiteren stunde war mein Frauenarzt da und meinte ich müsste da bleiben die müssen erst mal abklären ob die Flüssigkeit blut is und wurde auf ein zimmer gebracht und er verschwand.
HCG wert über 900

am 21.8 hatte ich ein halbes Brötchen gegessen und eine kleine tasse Kaffee und danach wurden die schmerzen so schlimm das ich nix mehr machen konnte ich hab geheult vor schmerzen darauf hin kam mein FA und teilte mir mit das die Flüssigkeit wirklich Blut ist und das er jetzt eine Bauchspiegelung vornimmt alles verlief gut aber kein Embryo zu finden nur eine eingeblutete Zyste und Blutklumpen
Am 22.8
HCG wert bei 286
Am 24.8
entlassen worden
Am 26.8
zum FAt um HCG wert zu überprüfen
HCG wert bei 394
Am 28.8
Wieder zum FA um nachzuhacken was da los ist und noch mal HCG wert prüfen zu lassenbeim gepräch meinte er nur es könnte sein das ein Gewebsstück übrich geblieben ist und deswegen der wert steigt, auf meine Bauch- und Rückenschmerzen ist er nicht weiter eingegangen. Ein Bekannter von mir der angehender Arzt ist weis über alles bescheid und ist der Meinung das es auch sein kann das ich eine Bauchhölenschwangerschaft habe da ich ja einen relativ großen Riss im Eileiter hatte aber das hat mein FA nie erwähnt er meinte nur das wen mein wert gleich bleibt oder steigt muss ich in eine Frauenklinik um Methotrexat zu bekommen um das Gewebe abzutöten.(seid dem Klinik Aufenthalt wurde kein Ultraschall mehr gemacht, und in der Klinik meinte er es schaut alles gut aus )

Also ist meine Frage hat jemand schon mal das gleiche mitgemacht oder ähnliches oder kann mir sagen warum ich schmerzen habe obwohl es mir besser gehen sollte????
Ich werde ab nächster Woche zu einem anderen FA gehen ,den zu dem habe ich kein vertrauen mehr.

von kiwu2 am 28.08.2013 um 16:33 Uhr
Hallo,
Ich hatte auch eine Eileiterschwangerschaft, allerdings wurde die erst in der 9 Woche gesehen als mir der Eileitergeplatzt ist.
Es wurde sofort eine Not OP gemacht und danach ging es mir viel besser.
Eigentlich würde ich sagen vertraue darauf was dein Arzt sagt, nur wenn es dir noch immer so schlecht geht, dann gehe lieber noch zu ein anderen Arzt.
Ich wünsche dir alles liebe und das du das gut verkraftest.
LG Yvonne 14+3 SSW
von Giftzwiebel am 28.08.2013 um 16:43 Uhr
ich war schon bei einer anderen FA und sie meinte nur ich wäre nicht hr patient und ich solle das mit meinem FA klären
laut meinem kalender wäre ich in der 7 ssw gewesen da mein letzte periode nicht so stark war die sonst vermute ich das ich da schon schwanger war. Aber ein arzt sollte mir doch sagen was es alles sein könnte da er ja das Embryo nicht mit sicherheit gefunden und entfehrnt hat er hat nur die zyste und die blutklumpen entfernt mehr nicht und das ist ja nicht mein erster versuch gewesen meine erste ss war ohne probleme aber die zweite war auch eine eileiterschwangerschaft wurde ausgeschabt in der 6ssw das war vor 2 jahren letztes jahr hatte ich einen abgang in der 10 ssw und nun dies. er könnte mir wenigstens die verschiedenen möglichkeiten mitteilen wieso der wert wieder steigt und nicht bei einer sache bleiben so ganz ohne nachschauen er hätte ja eine ultraschall untersuchung machen können oder nicht ????
von kiwu2 am 28.08.2013 um 16:50 Uhr
Ein Ultraschall hätte er machen müssen,
gerade weil dein HCG Wert steigt..
Ich würde auch vermuten das das Baby sich in Bauchraum gemütlich ngemaacht hat.
Kannst du nicht sonst nochmal ins Krankenhaus fahren, wenn sie Nein sagen würde ich dennen sagen das du starke Schmerzen hast, und dann müssen sie gucken.
von Giftzwiebel am 28.08.2013 um 16:53 Uhr
ich müsste nicht zum krankenhaus fahren wohne 500meter entfehrnt davon und die würden auch nur meinen FA anrufen und kommen lassen wie beim letzten mal
ich hab schon überlegt einach in die frauenklinik zu fahren und mich von denen anschauen lassen aber ohne auto is das schlecht und taxi wäre zu teuer
von Giftzwiebel am 31.08.2013 um 18:29 Uhr
nun jetzt sind ein paar tage vergangen
ich wurde am donnerstag von meinem FA angerufen und der hat mich dan gleich n die frauenklinik geschickt da meine hcg werte sich wieder mal erhöt hatten am 28.8 bei 423 habe am 29.8 in der frauenklinik noch mal blut abgenommen bekommen und am montag muss ich noch mal rein aber laut meiner 1 stündigen ultraschall untersuchung ist weder in den eileitern noch in der Gebärmutter ein überbleibsel der schwangerschaft also vermutet auch die ärztin eine bauchhölenschwangerschaft am montag wird noch mal blut abgenommen und en ultraschall vom bauchraum gemacht mal schaun was dabei raus kommt. bis dahin wünsch ich euch ein schönes we
von HasiGirl am 31.08.2013 um 19:47 Uhr
Hi. Hatte im November auch eine eileiterschwangerschaft. Bin mit starken unterleibsschmerzen ins krankenhaus, da wurde ultraschall gemacht und fest gestellt das ich blut im bauchraum habe und gleich not-op.
von HasiGirl am 31.08.2013 um 19:47 Uhr
Hi. Hatte im November auch eine eileiterschwangerschaft. Bin mit starken unterleibsschmerzen ins krankenhaus, da wurde ultraschall gemacht und fest gestellt das ich blut im bauchraum habe und gleich not-op.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch