HomepageForenMamiSchwangerschaftEintrag im Mutterpass

Eintrag im Mutterpass

illesbabynr4am 30.06.2012 um 01:35 Uhr

Hallo! Ich hätte da mal eine Frage! Ich war am Donnerstag beim FA und nachdem er auch vaginal untersucht hat,hat er gesagt,dass der Kopf vom Baby schwer abschiebbar sei. Dieses hat er auch in den MuPa eingetragen. Was heisst das denn nun? Liegt das Baby nun schon tief im Becken oder wie kann ich das verstehen? Danke für eure Antworten! Lieben Gruss,illesbabynr4+babyboy 36+6 SSW

Nutzer­antworten



  • von zinia am 01.07.2012 um 18:28 Uhr

    Den gleichen Befund gabs bei mir auch das letze mal. Mein FA und die Habamme habe gesagt, dass das bedeutet, dass das Köpfchen eben noch nicht ganz fest im sitz, aber eben “schwer abschiebbar” ist. Da bedeutet für micht (für dich dann wohl auch) dass wenn nun die Fruchtblase platzen würde, man nicht mehr liegend ins Krankenhaus, vom Krankenwagen, gefahren werden muss, da es keine keine Nabelschnurvorfall mehr geben kann. Das Baby könnte sich selbst mit sseinem Gewicht also nicht mehr die Nabelschnurr abdrücken. Man kann sich auch ruhig die eine oder andere Stunde Zeit lassen um los zufahren. Kann also noch in Ruhe was essen oder was auch immer.
    Ich fand das ganz beruhigend zu wissen. So kann ich im Fall der Fälle also meinen Mann anrufen und in Ruhe auf ihn warten, bis er zuhause ist und mit ihm ins KH fahren.

  • von Verenas1994 am 30.06.2012 um 10:39 Uhr

    Sorry also meine Frauenärztin meinte natürlich als der Kopf meines Kindes schwer abschiebbar war…:)

  • von Verenas1994 am 30.06.2012 um 10:28 Uhr

    Hallo also beim Vorletzten mal als ich einen Termin bei meinem FÄ hatte hieß es auch dass das Köpfchen meines Krümels schwer abschiebbar ist also war mein Muttermund schon Fingerbreit offen und meine FÄ kam zwar schon an den Kopf des kleinen aber er war noch nicht ganz fest im Becken als ich dann letztens nochmal dort war sagte meine FÄ dass der Kopf nun Fest im Becken sitzt…meine Frauenärztin meinte als mein Kopf schwer abschiebbar war dass ich bei einem Blasensprung nicht mehr liegend ins Krankenhaus transportiert werden muss denn die Nabelschnur kann ja nicht mehr vorfallen und von dem Kopf des Babys “eingequetscht“ werden.

  • von Kekepania am 30.06.2012 um 10:28 Uhr

    Das heißt, dass das Kind ins Becken gerutscht ist, allerdings noch nicht ganz fest dort eingestellt ist. aber du hast ja noch ein bisschen Zeit, sodass es sich ganz dort einfinden wird. Alles zeitgemäß paletti.

  • von Lucamutti am 30.06.2012 um 09:20 Uhr

    es sitzt fest im Becken !

  • von Vini21 am 30.06.2012 um 06:34 Uhr

    Bin zwar kein Arzt aber ich denke das das Kind sich wohl nicht mehr zurück dreht und jetzt mit dem Kopf nach unten liegen bleibt.Hattest du den schon senkwehen oder vorwehen?Wäre ja in der 37 ssw denkbar.
    Mein Arzt meinte auch schon zu mir das es sehr unwahrschienlich ist das meine kleine sich zurückdreht.
    Habe aber auch schon leichte senkwehen.

    Lg Vini & Mäuschen 32+6

Ähnliche Diskussionen

38.ssw, bauch noch nicht gesenkt, dauert noch??? Antwort

ellli87 am 05.05.2012 um 17:26 Uhr
hallo ihr lieben, habe in 16tage meinen ET, und habe ja auch sowieso keine lust mehr auf das ganze schwanger sein, weil es mich nur noch anstrengt und nervt...:-) naja, jedenfalls war ich gestern wieder bei der...

Fundusplazenta Antwort

Anjo28 am 29.04.2014 um 21:41 Uhr
Hallo zusammen, ich war heute beim FA zum 2. US. Im Mutterpass hat er anschließend bei Merkmale: Fundusplazenta eingetragen. Das habe ich leider erst zu Hause gesehen. Beim US hat er aber gesagt das alles ok ist...