HomepageForenMamiSchwangerschaftFreundin hat ihr Kind verloren, wie kann ich ihr helfen? :(

Freundin hat ihr Kind verloren, wie kann ich ihr helfen? 🙁

jumiieam 18.03.2012 um 20:35 Uhr

Ich bin grad total am ende… Meine beste Freundin hat am Montag ihr Kind verloren. Hab mir schon sorgen gemacht weil sie die ganze Woche auf keine Nachrichten, oder Anrufe reagiert hat. Und heute hat sie mich angerufen und mir das erzählt. Ich bin sooo geschockt und traurig.
Sie war auf der toilette und hatte anscheinend einen blasensprung, sie sind dann sofort ins krankenhaus, da wurde festgestellt das sie keine fruchtwasser mehr hatte dann herzchen schlug aber noch. die kleine wurde dann sofort per kaiserschnitt geholt. war dann aber tot 🙁 sie war “schon” in der 26 ssw … 🙁 ohman… ich will ich helfen aber ich weiß einfach nicht wie. ich war noch nie in so einer situation und will auch nichts falsch machen… sie hang so an meinem kleinen hätte am 9.4 auch taufpatin von ihm werden sollen aber das möchte ich ihr jetzt echt nicht zumuten aber wenn ihr das sag versteht sie das vielleicht noch falsch… ich bin gerade so aufgewühlt und traurig ich kann das gar nicht fassen, das ist gerade noch wie ein sehr schlechter traum… wir hatten schon so viele pläne was wir mal mit unseren zwergen zusammen unternehmen… usw… und jetzt das 🙁 sie tut mir soooo leid
kann ich ihr überhaupt helfen und wenn ja wie? habt ihr vielleicht paar gute tips wie ich mit ihr jetzt umgeh? vielleicht jemand der sowas schon selber durchmachen musste? 🙁

Nutzer­antworten



  • von jumiie am 19.03.2012 um 15:04 Uhr

    vielen dank für die guten ratschläge!
    Die Taufe zu verschieben ist ne sehr gute idee da werd ich mich gleich die woche noch drum kümmern. davor möcht ich aber erst noch mit ihr darüber reden das ich sie natürlich weiterhin als patin möchte, wenn sie das will und schafft und das ich die taufe so weit verschieben werde wie sie zeit braucht…
    Ihr Freund ist auch total fertig auch weil sie nichtmal ihn momentan an sich ranlässt.
    ich werd aufjedenfall alles mögliche versuchen. und sie auch in ruhe lassen wenn sie das möchte auch wenns schwer fällt 🙁
    nochmal dankeee für die ganzen ratschläge!!

  • von bibo0310 am 19.03.2012 um 11:05 Uhr

    Es tut mir schrecklich leid für Deine Freundin. Ich kann nur ahnen wie es ist ein Kind in der 26SSW zu verlieren… Ich hatte eine FG in der 7 SSW und das war schon schlimm. Sei für sie da, egal was sie gerade braucht, reden, schweigen, weinen… Sage ihr das Du auch immer da bist.
    Ich würde mit ihr über die Taufe sprechen. Dass Du sie gerne als Patin “behalten” möchtest und auch bereit wärst dafür die Taufe zu verschieben. Evtl. hilft es ihr aber auch sich mit der Taufe zu beschäftigen… Offenheit wird hier das beste sein, also immer miteinander sprechen. Ich denke sie wird es Dir danken!
    Ich wünsche Euch beiden alles Gute!
    LG
    Bibo & Zwerg 15+4

  • von NoahsMum am 19.03.2012 um 10:50 Uhr

    Also ich denke, du solltest ihr mitteilen, dass du immer für sie da bist, du aber nicht weißt, ob sie das jetzt wirklich möchte. Und teile ihr ruhig mit, dass auch du etwas überfordert bist, weil du nicht weißt, wie du mit ihr umgehen sollst. Damit kannst du nichts verkehrt machen. Das ist wirklich eine schreckliche Zeit und wahrscheinlich kann sich da keine/r hineinversetzen, der es nicht erlebt hat. Sei für sie da, wenn sie dich braucht!

    Alles Gute!

  • von Momtobe am 19.03.2012 um 10:46 Uhr

    Eine Bekannte hat ihr Kind bei der Geburt verloren, also schon ganz am Ende der Schwangerschaft. Soweit ich weiß hilft es ihr immer sehr, wenn ihre Freundinnen vorbeikommen. Erst weinen sie miteinander und dann versuchen sie wieder ein bisschen Alltag reinzubringen.

  • von nurumaus am 19.03.2012 um 10:10 Uhr

    Oh man, das ist das schlimmste, das passieren kann! Versuch einfach für sie da zu sein! Geh mit ihr spazieren, lenk sie ab, damit sie nicht mit ihrer Trauer allein ist.

  • von XxLadyJessyxX am 19.03.2012 um 09:31 Uhr

    🙁 Oh nein… Ich kann mir nur in etwa vorstellen was deine Freundin grad durchmacht.. Ich hatte im Januar eine Fehlgeburt in der 13. Woche..
    Ich konnte danach nichts haben was mit schwanger sein zu tun hat, oder allgemein mit Kindern… Mir fällt es auch immer noch sehr schwer, doch man versucht das beste.
    Versuche einfach für sie da zu sein, doch bedränge sie nicht.. Es wird phasen geben, da wird sie dich mehr brauchen und Phasen in denen sie niemanden sehen will, das musst du dann so akzeptieren..
    Was die Patenschaft angeht… Kann ich es dir leider nicht sagen was da am besten ist da müsst ihr miteinander reden.

    Aber zu wissen das jemand da ist ist gut.
    alles liebe
    Jessica

  • von Serinsonny am 19.03.2012 um 02:11 Uhr

    hey ich bin auch von der story echt traurig geworden weil das ist echt hart un dich bin jetzt auch in der 25 ssw und wenn ich überlege das passiert mir jetzt ich wüsste nicht wie das überleben sollte ..

    sei einfach für sie da und sag ihr doch oder frag sie einfach ob sie sich das zumutet und ob sie das schafft , ich würde da ganz ehrlich zu ihr sein , weil wenn du jetzt noch so kommst dann versteht sie das völllliiggg falsch glaub mir ..
    ich würde es auch verschieben die taufe ,wenn es wirklich deine beste freundin ist und du sie wirklich liebst dann würde ich es ohne zu überlegen machen .. und erstmal für sie da sein ..

    als meine beste freundinn ihre mutter ein tumor im kopf festgestellt wurde und dann auch noch ins koma fiel und der arzt sagte noch es sieht kritisch aus es kann sein das sie nicht aufwacht

    habe ich mir 2 wochen frei genommen von der arbeit und ich lage jeden tag 2 wochen lang mit ihr auf dem sofa und schauten wirklich zwei wochen lang nur filme und fernsehr .. und haben uns jeden tag essen bestellt . wir haben nicht miteinander geredet wir waren einfach leise und haben nur geschwiegen und nur manchmal kurz geredet .. und wir sind halt mit denn hunden in pijama spazieren gegangen .. mehr nicht

    und das hat ihr auch richtig gut getan einfach zwei wochen lang nur schweigen und auf dem sofa liegen in pijama und filme anschauen und essen auf was wir lust hatten .. ich hatte extra alles gekauft für sie

  • von Twinsmami2011 am 18.03.2012 um 22:51 Uhr

    Es tut mir so unendlich leid für deine Freundin. Weiß jetzt gerade nicht was ich sagen soll. Ich fühle und leide mit ihr.
    Weiß jetzt auch nicht was ich dir raten soll. Sei einfach für deine Freundin da und hilf ihr wenn sie Hilfe braucht und lass sie in Ruhe wenn sie in Ruhe gelassen werden möchte.
    Ich wünsche ihr unendlich viel Kraft diese schwere Zeit durch zu stehen.
    Alles erdenkliche Gute für deine Freundin.

    Lg.

  • von Berzan am 18.03.2012 um 22:29 Uhr

    Hallo,
    Ich bin momentan so sprachlos ,und traurig. Ich wünsche deiner Freundin alles alles gute hoffe das sie das schnell verkraftet . Wie alle anderen schon sagten, sei einfach für sie da, Rede mit ihr wegen der Taufe( später) wenn es geht verschiebe es. Eine andere Patin wäre jetzt auch blöd vielleicht versteht sie es dann falsch ? wünsche euch beiden von Herzen viel Kraft Lg

  • von Luzja am 18.03.2012 um 21:49 Uhr

    Ich würde sagen, verschieb die Taufe.

    Sag ihr, dass du sie weiterhin als Patin haben möchstest und du aber auch verstehen kannst, wenn es ihr zuviel ist.

    Aber vllt gibt ihr das auch Kraft… man weiß es nicht.

    Ich wünsche deiner Freundin von Herzen nur das Allerbeste.

  • von ninjababy08 am 18.03.2012 um 21:04 Uhr

    Das tut mir wirklich Leid für deine Freundin 🙁 Hab frad Tränen in den Augen
    Ich würde jetzt sagen,sei einfach für sie da,egal in welcher Situation.Rede mit ihr,tröste sie,las sie in Ruhe-wenn sie Ruhe braucht.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die Zukunft !!!

    Lg
    Nina & Mupfelchen 17+6

Ähnliche Diskussionen

Lohnschein verloren 🙁 Antwort

FrauWausC am 24.01.2013 um 11:27 Uhr
Hallo ihr lieben, habe gerade mal meine Lohnscheine sortiert, da ja bald die Beantragung des Mutterschaftsgeld oder wie auch immer des heißt ansteht 🙂 Leider musste ich feststellen, das ich Schussel drei der...

Flüssigkeit verloren... Fruchtwasser? Antwort

Flusi87 am 21.06.2013 um 14:18 Uhr
Hallo ihr Lieben, hoffe ihr könnt mir weiter helfen... habe unterwegs bemerkt das ich Flüssigkeit verloren habe, nicht sehr viel aber eben so das es in die Hose ging. Als ich zuhause war schaute ich nach würde jetzt...