HomepageForenMamiSchwangerschaftGartenarbeit, Toxoplasmose??

Gartenarbeit, Toxoplasmose??

jeannie7am 30.05.2011 um 15:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage. Ich bin in 10+6 SSW. und arbeite regelmäßig im Garten(mit Handschuhen) jetzt habe ich da was über Toxoplasmose gelesen. Ich weiß dass das was mit Katzenkot zu tun hat. Habe jetzt aber trotzdem Angst dass ich das jetzt haben könnte 🙁 Wie ist das, muss man da mit Katzenkot in Berührung kommen oder reicht schon die Nähe von Katzenkot. An die Hände habe ich nicht so viel Erde bekommen, aber ich bin im Garten mit Birkenstock Schuhen gelaufen und hatte bisschen Erde an den Füßen. Danke für Eure Antworten.
LG

Nutzer­antworten



  • von haeckse am 30.05.2011 um 18:28 Uhr

    Hi, ja, laß Dich nicht verrückt machen.
    Allerdings wurde mir auch geraten, die Gartenarbeit nur mit Handschuhen zu verrichten, da sich in der Erde Erreger befinden könnten.
    Diese gehen nicht durch die Haut -also keine Angst wegen nackter Füße.
    Nur hat man die Hände ja gerne mal im Gesicht und in er Nähe der Schleimhäute…. und so hoch würd ich meine Füße jetzt nicht mehr kriegen 😉

  • von Knittel am 30.05.2011 um 16:56 Uhr

    Nur nicht verrückt machen lassen! Ich habe auch bis zum letzten Tag meiner Schwangerschaft hin und wieder Salami, roh geräucherten Schinken oder auch mal Leberwurst gegessen. Und da ich mit meiner Katze alleine lebe, musste ich die meiste Zeit auch das Katzenklo selber machen. Ich habe keine Toxoplasmose bekommen. Es ist halt wichtig, sich immer wieder gründlich die Hände zu waschen, gerade nach Gartenarbeit. Du könntest Dir sonst auch andere Infektionen einfangen, aber nicht nur bei einer bestehenden Schwangerschaft. Händewaschen schadet grundsätzlich nie! Auf rohes Fleisch und Sushi würde ich allerdings auch verzichten, alleine schon, weil jetzt bei diesen warmen Temperaturen der Keimdruck und die Bakterienbelastung sehr hoch sein können. Du weißt schließlich nie, wie sauber beim Metzger bzw. Supermarkt gearbeitet wurde.
    Und wegen der Toxoplasmose wird Dich in der Regel Dein FA darauf ansprechen, ob Du einen Bluttest machen willst. Das gehört heutzutage mit zur Schwangerschaftsvorsorge. Weitere Infos kannst Du Dir auch über Deine Krankenkasse erfragen.

  • von jeannie7 am 30.05.2011 um 16:33 Uhr

    Puh, danke jetzt fällt mir echt ein Stein vom Herzen. Aber Salami esse ich ab und an zum Frühstück. Mein Frauenarzt hat gesagt das wäre nicht schlimm.

  • von Natalie1989 am 30.05.2011 um 16:16 Uhr

    du solltest darauf verzichten rohes fleisch zu essen und das reinigen des katzenklos, falls du eine katze hast, sollte während der schwangerschaft jemand anderes übernehmen. Aber von Gartenarbeit und Gartenerde kriegst du es bestimmt nicht.

Ähnliche Diskussionen

Toxoplasmose in der 33+5 SSW Antwort

Zonguldaklim am 06.12.2011 um 20:07 Uhr
Liebe Mamis, eine frage hätte ich bis heute hat mir kein arzt aufmerksam gemacht wegen Toxoplasmose sehr oft habe ich mein Blut abgegeben bis in die 5 monat im Krankenhaus aber wegen andere gründe... Meine frage ist...

Wie steckt man sich mit Toxoplasmose an? Antwort

Lachkrampfi am 11.09.2011 um 16:59 Uhr
Ich weiß, dass man Toxo von rohem Fleisch, ungewaschenem Gemüse und Katzenkot bekommen kann. Aber wie findet die Ansteckung über den Katzenkot statt? Muss ich damit in Berührung kommen oder inhaliert man das oder wie?