HomepageForenMamiSchwangerschaftGemeinsames Sorgerecht, ja oder nein?

Gemeinsames Sorgerecht, ja oder nein?

Anika21am 30.01.2012 um 15:53 Uhr

Hallo,
ich komme grade von der Schwangerschaftsberatung und bin jetzt völlig durcheinander. Ich wollte eigentlich von Anfang an mit mein Freund ein gemeinsames Sorgerecht, jetzt hat die Beraterin mir aber davon abgeraten und erklärt was es da für Probleme bei einer Trennung kommen kann. Jetzt bin ich auch der Meinung das ich das Sorgerecht alleine behalten soll bis wir uns entscheiden zu heiraten. Mein Freund ist da gar nicht begeistert von und lässt nicht mit sich reden. Ich hab doch nur Angst davor das es irgendwann mal zur Trennung kommt und er mir mein Kind wegnimmt.
was soll ich jetzt nur machen? weiß nicht wie ich es ihm erklären kann das es mir einfach zu unsicher ist. 🙁

Nutzer­antworten



  • von SteffieCon am 28.05.2012 um 19:24 Uhr

    Hallo also ich bin auch Mama bin selbst erst 22 Jahre alt und mein Sohn wird im Julie jetzt bald schon 3 =)!!! Mit dem Vater des Kindes bin ich nach wie vor zusammen und das mega glücklich wie am erste Tag!! Da wir sehr schnell schwanger wurden hatten wir gar nicht so die zeit uns um alles zu kümmern bzw uns für alles zu informieren. Gemeinsames Sorgerecht ja oder nein!!! Denke das sollte jeder für sich selbst enscheiden hast du einen tollen Mann? Steht er zu seinem Kind??? Ist er bereit für euch alles zu geben was er nur kann?? Dann mach doch ein gemeineames Sorgerecht!!! Der Vater ist der Vater und ich denke es sollte keinem mann der welt das Recht an seinem Kind verweigert werden die haben es so schon schwer genug wenn die Frauen das nicht wollen 😉 Ist er allerdings ein Mann der anderen sorte solltest du es dir schon überlegen es ist halt von Vorteil weil: A welchen Namen soll das Kind haben bzw welchen nachnamen hast nur du ein Sorgerecht kann das Kind auch nur deinen Namen annehmen den des Vaters nicht bzw hat er die Vaterschaft nicht annerkannt….. B Was ist wenn du mal weg sein solltest und der Vater muss eine Folgenschwere entscheidung für das Kind treffe zb was wir niemals hoffen wollen das es vlt ins Krankenhaus muss dann muss er warten bis er eine entscheidung trifft wenn diese aber in minuten gefällt werden muss dürfen die ärzte ohne ihre einwillligung nichts tut!!!

    Allerdings könnt ihr auch eine sogenannte Berechtigung schreiben sprich das du dem Vater die Rechte gibts zu entscheiden falls was ist dieses musst du unterschreiben sowie auch eine Kopie deines Persos beilegen!!! viel glück bei deiner Entscheidung lg steffie

  • von TinaundDres am 28.05.2012 um 09:46 Uhr

    Dein Kind kann dir niemand so einfach weg nehmen, das wichtige am sorgerecht ist einfach die gewalt über unterschriften und entscheidungen welche über ämter gehen. Wenn du nicht mehr mit deinem freund zusammen sein solltest, musst du ihn jedesmal teffen und bei jeder kleinen entscheidung oder unterschrift fragen…..das ist ziemlich nervig! Mein freund fährt lkw und ist nicht oft da, aus diesem grund würde ich nie mit ihm das sorgerecht teilen….mann sollte sich dies genau überlegen.

  • von Reni1981 am 01.02.2012 um 01:48 Uhr

    Ps. ich denke manche Fraue hier muss vielleicht ( was nicht gegönnt ist ) selber in solch eine Situation kommen, um zu wissen was wirklich passieren kann wenn man geteiltes oder alleiniges hat. Es gibt sicherlich mehrere Seiten uns Situationen. Leider hat sie es nicht deutlich genug ausgedrückt, in welcher Lage sie sich gerade befindet.

  • von Reni1981 am 31.01.2012 um 22:26 Uhr

    Destiny: Also so einen Quatsch habe ich ja noch nie gehört. Der Vater hat keine Rechte wennn man als Frau vesterben sollte. So ein Blödsinn. Wer hat dir den Mist erzählt *sorry, nicht persönlich* Wenn der Mutter etwas passiert wird natürlich der leibliche Vater in betracht gezogen. Ansonsten lass die Vaterschaft vor der Geburt anerkennen. Selbst ein Vater ohne Sorgerecht hat seine Rechte…….auch im Todesfall der Mutter.

  • von Corinna1607 am 31.01.2012 um 16:30 Uhr

    zudem hab ich festgestellt das meistens die verheirateten ihren streß auf den rücken der kinder austragen.
    da spielt das sorgerecht dann auch keine rolle.

  • von honey_boo am 31.01.2012 um 16:08 Uhr

    @Corinna1607
    ich finde das auch ziemlich unlogisch! vor allem, weil die ehe heutzutage ganz schön an bedeutung verloren hat…

    lg

  • von honey_boo am 31.01.2012 um 16:08 Uhr

    @Corinna1607
    ich finde das auch ziemlich unlogisch! vor allem, weil die ehe heutzutage ganz schön an bedeutung verloren hat…

    lg

  • von Corinna1607 am 31.01.2012 um 11:34 Uhr

    1: auch wenn er die hälfte des sorgerechtes hat, kann er dir nicht einfach das kind weg nehmen. da muß er dir schon nachweisen das du als mutter ne versagerin bist.
    2: das jugendamt hat mir auch geraten, das alleinige sorgerecht zu behalten, weil wenn ihr euch trennt und er plötzlich verschwindet und nicht auf zu finden ist haste ein ganz schönes problem an der backe.
    dann gehts übers gericht, und das dauert.
    3:
    mach doch einfach mit deinem freund aus, das du vorerst das alleinige sorgerecht behälst, und wenn das baby da ist, er sich auch darum kümmert, mit allen höhen und tiefen, genau wie du, das du es dann mit ihm teilst.

    mal ehrlich:
    auf der einen seite ist es ja super das unverheiratete mamis das alleinige sorgerecht automatisch haben.
    ich finds den vätern gegenüber aber nicht fair.
    es liegt doch eigentlich kein unterschied mehr zwischen verheiratet sein und nicht verheiratete sein dem kind gegenübern.
    warum bekommt ein verheirateter mann die hälfte des sorgerechtes und ein lediger mann nicht??
    sind doch beide väter.
    total unlogisch.

  • von Christine0410 am 31.01.2012 um 10:49 Uhr

    also bei uns hab auch nur ich das sorgerecht, sowie meine kinder so heißen wie ich, sollten wir mal heiraten sieht das ganze dann e anders aus, aber solang es so ist wird es auch so bleiben, allein gänge gibt es sowieso nicht bei uns und es steht auch nicht zur depatte daher, erhat sich auch nie beschwert oder ähnliches

  • von babyjanein am 30.01.2012 um 21:18 Uhr

    warum bekommst du ein Kind von einem mann bei dem du dir nicht 100 % ig sicher bist? LG

  • von ellli87 am 30.01.2012 um 21:04 Uhr

    also wir haben jetzt schon vor der geburt die vaterschaft anerkennen lassen, und auch gemeinsames sorgerecht. unser wurm bekommt auch den nachnamen von meinem männl. und wir haben nicht vor zu heiraten.
    also für uns war von vornherein klar, dass wir gemeinsames sorgerecht wollen. auch wenn es irgendwann mal zu ner trennung kommen sollte, das ist immer noch der papa, und der hat genauso rechte!!!!
    lass dich doch bitte nochmal beim jugendamt beraten

  • von sternchen8400 am 30.01.2012 um 21:00 Uhr

    also für mich stand von anfanan bzw vor der geburt schon ganz klar fest das wir gemeinsames sorgerecht haben werden. schließlich is es auch sein kind/kinder. und an einer trennung denke ich ehrlich gesagt nicht nach.
    glg sternchen & mausi (39+5)

  • von honey_boo am 30.01.2012 um 20:54 Uhr

    Ohne, dass ich jz alle Beiträge gelesen habe, finde ich es komisch, dass du schreibst, dass du Angst hast, dass er dir mal das Kind wegnimmt. Er hat vllt die selbe Angst? Es ist immerhin auch SEIN Kind!

  • von katharina110887 am 30.01.2012 um 20:39 Uhr

    Wir haben das mit dem gemeinsamen Sorgerecht nicht gemacht. Ich sehe darin keinen Grund. Klar wenn mein Freund es jetzt verlangen würde, dann.würde ich es auch machen.
    Aber ich denke man ist selbst auch so vernünftig und enthält im.Falle einer Trennung dem anderen Elternteil das Kind nicht vor. Ich würde nie auf den Gedanken kommen, das mein.Freund seine Tochter nicht mehr sehen darf.
    Aber es gibt nunmal auch andere Frauen wie Pituria schon geschrieben hat.

  • von bubbelgum am 30.01.2012 um 17:54 Uhr

    Hey 🙂
    Ich und mein Freund wollen nächste Woche zum Jugendamt und das gemeinsamme Sorgerecht beantragen. Ich finde es ist genauso sein Kind wie meins und er sollte auch die gleichen Rechte und Pflichten haben wie ich! Ich weiß ja nicht bei was für einer Beraterin du warst, aber die gute hat für mich doch echt einen an der Waffel. Ich weiß ja nicht wie du dir das vorstellst, aber wenn ihr euch mal trennt dann kann dein Freund nicht einfach zum Jugendamt gehen, sagen so ich nehm das Kind und dann marschiert der mit eurem Kind ab. Wenn wirklich wird immer im Wohle des Kindes entschieden und solange ihr euch keine riesen Schlammschlacht leistet und wie du sagst du ihm das Kind nicht vorenthalten würdest bleibt das Kind sowieso bei dir, du als Mutter hast natürlich auch Rechte und es kann dir niemand sagen das du einfach so und ohne triftigen Grund dein Kind abgeben sollst!
    Ich würde mich dafür entscheiden, vorallem würde ich jetzt auch nicht über eine trennung nachdenken. Wenn ihr heiratet(irgendwann) dann hat er auch das Recht auf sein Kind, dann ist es die gleiche Situation! Also ich hoffe du lässt dir alles nochmal durch den Kopf gehen, wir können dir nur Tipps geben, am Ende entscheidest du!

    Lg Jasmin und Baby (15+3)

  • von Juno_Girl am 30.01.2012 um 17:37 Uhr

    Du gehst doch nicht davon aus, dass ihr euch bald trennt, oder? Selbst für den traurigen Fall, dass ihr euch bald trennen solltet. Die Mutter hat meistens die besseren Chancen um das Sorgerecht.

  • von JayJay1981 am 30.01.2012 um 17:10 Uhr

    Wir sind auch nicht verheiratet und haben vor ein paar Wochen das gemeinsame Sorgerecht beantragt. 🙂 selbst falls es mal nicht klappen sollte-ob du verheiratet bist oder nicht- das wird dann eh gerichtlich geregelt…. Und normalerweise wird das Kind der Mutter zugesprochen, es sei denn es liegen Härtefälle vor (z.b. Du währst nich in der Lage dein Kind zu erziehen…), oder das Kind ist alt genug selber zu bestimmen bei wem es bleiben mag. Lass dich nicht jeck machen. Eine Lebenslangegarantie wird es nie geben. 😉 ich wünsche euch alles Gute! LG

  • von Anika21 am 30.01.2012 um 16:58 Uhr

    das hat mir die schwangerschaftsberaterin gesagt. wenn er denn der meinung ist er will das kind bei sich behalten denn hat er da ganz gute chancen zu das er recht bekommt und denn darf ich mein kind alle paar wochen mal besuchen..
    aber ihr habt schon recht.. hat mir grade richtig weitergeholfen ein paar andere meinungen zu hören 🙂

  • von Meine_Herrin am 30.01.2012 um 16:43 Uhr

    Aber wenn ihr euch das Sorgerecht teilt, kann er dir doch das Kind nicht einfach so wegnehmen! Wie kommst du auf den Gedanken?
    Du hast doch genauso Recht und Pflichten

  • von Pituria am 30.01.2012 um 16:41 Uhr

    Oh siehe da es gibt noch mitdenkende Mütter (in spee) ach ich liebe dieses Forum 😛 Bin da ganz eurer Meinung!!!! Habe leider Gottes eben die andere Variante kennengelernt weil mein Schatz ein Kind aus letzterer Beziehung hat und sie das alleinige Sorgerecht hat, sie trägt alles auf dem Rücken des kleinen aus nur um dem Kindsvater eins reinzuwürgen und das finde ich wirklich unter aller Sau (sorry).
    Wenn man zusammen ein Kind bekommt sollte man auch zusammen für das Kind sorgen dürfen auch im Falle einer Trennung. Die leidtragenden sind eh meist die Kinder und die können ja wohl wirklich nichts dafür. Verwehre deinem Freund nicht das Recht darauf bitte tu es nicht!! Ich geh da einfach immer von einem gesunden Menschenverstand aus, dass man selbst im Falle einer Trennung trotzdem noch Familie für das Kind ist und da gehören nunmal beide Elternteile dazu Mutter ebenso wie Vater!!!
    Überleg dir das wirklich gut ob du das wirklich möchtest nur weil es einfacher im Falle einer Trennung ist heißt es nicht das es auch richtig ist. Der einfache Weg ist meist der Falsche 🙂 Denk da auch mal an deinen Freund und an euer GEMEINSAMES Kind!
    Im Endeffekt ist es deine Entscheidung aber ich hoffe du entscheidest dich unserer Meinung nach richtig^^ Glaub mir die Situation wie mein Freund sie durchmachen muss ist alles andere als schön und er hat sich nie etwas zu schulden kommen lassen und wünscht sich so sehr mehr zeit mit seinem Sohn verbringen zu dürfen. Wenn du fragen hast kannst du mich auch gerne per PM anschreiben.
    Alles Gute
    Lg
    Steffi & Krümelchen 15+6

  • von Anika21 am 30.01.2012 um 16:40 Uhr

    also geplant war ja die schwangerschaft gar nicht, ist eben passiert und abtreiben wäre für mich nie in Frage gekommen, auch wenn ich alleine damit dagestanden hätte. Und auch wenn ich jetzt glücklich mit ihm bin weiß ich doch nicht wie es später mal aussieht. ich hab einfach angst davor das ich ihm irgendwann nicht mehr reiche und er sich vielleicht ne neue sucht und mir das kind wegnimmt und denn auf heile familie macht. ich geh da einfach nicht so naiv ran das ich sagen kann ich bleibe für immer mit ihm zusammen weil ich jetzt glücklich bin, klar wünsch ich mir das aber menschen ändern sich auch irgendwann mal und manchmal auch zum negativen. ich kann halt nur von mir aus sicher sein das ich ihm sein kind nie wegnehmen würde aber ob ich das auch von ihm sagen kann weiß ich ja nicht.

  • von destiny8412 am 30.01.2012 um 16:40 Uhr

    achso.. das hab ich grad noch vergessen zu sagen….. und zwar ist es ja so, dass wenn dir bei der geburt was passiert, dein freund keinerlei recht aufs kind hat wenn das vorher(!) nicht mit dem sorgerecht geklärt ist. im falle dass du versterben würdest ( ist einfach nur ein gedanke) würden deine eltern das kind bekommen. und ich denke das kann nicht in eurem beider interesse sein..

  • von Meine_Herrin am 30.01.2012 um 16:29 Uhr

    Und was machst du, wenn es zur Trennung kommt?
    Denkst du nicht das er genauso Angst hat, das du ihm das Kind vorenthälst? Sie es doch mal von seiner Seite!
    Es ist auch sein Kind und auch er hat ein Recht darauf. Was natürlich die Pflichten mit einbezieht!
    Und du willst ihn das, im Falles einer möglichen Trennung, jetzt schon verwehren. Das drückst du meiner Meinung nach mit dieser Geste sehr deutlich aus!

    Mal ehrlich. Wenn man gemeinsam ein Kind bekommt, sorgt man für die Trennung vor? Wenn ich erwarte, mich von den Mann zu trennen, dann bekomme ich doch kein Kind von ihm!!!

  • von Sukki am 30.01.2012 um 16:26 Uhr

    Hallo du!
    Bei mir wars genau so. Mir haben auch viele Menschen davon abgeraten das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen. Ich hab lange drüber nachgedacht und mich aber dafür entschieden das wirs teilen! Ich mein hey, es ist genauso seine Tochter die da in mir wächst und er soll sich kümmern, allen Pflichten nachkommen, im falle einer Trennung zahlen aber keine Rechte haben?! Ich denke wenn es irgendwann mal zur trennung kommen sollte, wonach es aber nicht aussieht und ich es natürlich auch nicht hoffe, dann muss eine gute lösung gefunden werden. Aber sofort zu sagen das ich das nciht will fand ich nicht gerecht und deswegen haben wir das sorgerecht vor 2 wochen teilen lassen!

    Lieben Gruß,
    Tabea+ Bauchprinzessin ( 39 Ssw)

  • von destiny8412 am 30.01.2012 um 16:20 Uhr

    naja.. also mal ganz ehrlich. ne heirat setzt nun auch nicht voraus dass man sich niiiiiie wieder trennt. von daher halt ich da nichts von. und wenn man mit jemandem ein kind bekommt, dann doch aus liebe. da denkt man doch nicht daran dass man sich trennt?! na sicher kann das immer passieren, aber ich würd das einfach aus dem gefühl raus entscheiden und du merkst ja ob ihr glücklich seid oder eben nicht.. mein freund und ich werden nächste woche zum jugendamt und das gemeinsame sorgerecht beantragen.

Ähnliche Diskussionen

Erfahrungsbericht Schwangerschaftsabbruch Antwort

Sellerie am 06.10.2016 um 18:20 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich habe einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen. Da ich vorab im Internet nach Erfahrungsberichten gesucht habe und mich diese doch sehr beruhigt haben, möchte ich nun auch einen Bericht...