Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ist in Fassbrause Alkohol?

Hallo Leute!
Ich bin im vierten Monat schwanger und bin eigentlich topfit, glücklich und sowieso ist alles bestens. Jetzt habe ich aber gestern was gehört, was mir ein bisschen Sorgen bereitet. Hier bei uns in Köln ist diese Fassbrause voll beliebt und ich trinke die auch ganz gerne mal. Gestern hat mir eine Freundin aber ganz entsetzt erzählt, dass da ja auch ein bisschen Alkohol drin sei und wie ich das trinken könnte. Da steht aber ganz klar "alkoholfrei" drauf. Ist da Alkohol drin? Wenn ja, warum darf denn da draufstehen, dass es alkoholfrei ist? Und weiß jemand, ab wann das Kind da was von merkt? Ab welcher Menge oder so?
von StefansMami am 29.05.2015 um 14:40 Uhr
Kommt drauf an, welche Fassbrause du getrunken hast. Da der Begriff nicht irgendwie rechtlich definiert ist (wie "Bier" oder "Wein"), ist das mehr oder minder die Sache der Brauerei, aus was die die Fassbrause herstellen.
Einige Hersteller machen die aus reiner Limonade, z.B. Krombacher (die werben sogar damit). Da ist also nur Malzzucker drin, aber wirklich kein Alkohol.
Andere Brauereien machen die aus alkoholfreiem Bier und Limonade. Da ist Restalkohol drin, wenn auch in ganz kleinen Mengen. Denn alkoholfreies Bier darf noch 0,5% Alkohol enthalten. Also sehr wenig, aber trotzdem immernoch Alkohol.

Eine Mengenangabe gibt es bei der Schädlichkeit des Alkohols nicht. Das ist auch nicht vollständig wissenschaftlich erforschbar (denn wer soll da auch in die Testgruppe der schwangeren Alkoholtrinker?), sondern nur im Nachhinein dann zu schlussfolgern. Von daher weiß man nur sicher: Alkohol ist schädlich für das ungeborene Kind und kann da zu Behinderungen etc. führen. Auch einmaliger Alkoholgenuss in geringsten Mengen kann dazu führen. Aber auch bei mehrfachem Alkoholkonsum kann man Glück haben, dass nichts passiert.

von Danyshope am 29.05.2015 um 14:58 Uhr
Bei 0,5% - die sich auf Alkoholfrei beziehen, nimmst sicherlich kein Ungeborenes Schaden wenn das 1mal in der Schwangerschaft getrunken wird. Sorry, teils hat Saft schon mehr Alkohol. Mal von diversen Medikamenten ganz abgesehen die sogar als Ersatz in der Schwangerschaft empfohlen werden.

Ich bin auch absolut ein Gegner von Alkohol ab Kinderwunsch!!! - und nicht ab positiven Ergebnis. Aber man muss auch nicht päpstlicher als der Papst sein. Solch geringe "Spuren" kann man sicherlich vernachlässigen.

von Mamita2011 am 30.05.2015 um 19:10 Uhr
Die Brauerei deiner bevorzugten Brause hast doch bestimmt eine Hotline... Ruf doch einfach dort an und Frage direkt nach dem Alkoholgehalt, dann weist du ob du die Brause weiter trinken darfst :-)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch