HomepageForenMamiSchwangerschaftKaiserschnitt ab 36+ !!! Erfahrungen bitte :(

Kaiserschnitt ab 36+ !!! Erfahrungen bitte 🙁

Schnatta1988am 09.03.2012 um 12:47 Uhr

Halli Hallo ich bins wieder …
Hatte Montag ein Gespräch mit meiner Hebamme und am 16.03.2012 habe ich ein Termin im Kh da geht es um die Planung der Geburt …
Meine Hebamme meinte es wäre in ordnung wenn wir ihn maximal 4 wochen früher holen … statt 28.04.2012 dan halt ende März … Da meine schmerzen nicht besser werden (symphysen schmerzen) und ich mitlerweile gar nichts mehr kann … die haushaltshilfe habe ich von meiner krankenkasse genehmigt bekommen …. Leide an depressionen und das rum liegen macht es auch nicht besser … meine nächte werden immer schlimmer und seid 2 wochen leide ich schon wieder an ständiger übelkeit ich kann nicht richtig essen auch kleine malzeiten fühlen sich an als hätte ich nen 3 gänge menü gegessen …. Ich habe keine kraft mehr …
Würde gerne wissen bei wem die schwangerschaft vorzeitig beendet wurde wie es dem baby ging und ob jemand vlt genauso leidet wie ich wenn nicht sogar noch mehr 🙁
Danke in vor raus …

Nutzer­antworten



  • von Schnatta1988 am 16.03.2012 um 17:06 Uhr

    Hallo ihr lieben ich hatte heute Geburtsgespräch im KH ….. Dort wurde auch nochmal geguckt woher die schmerzen genau kommen …. Es ist die symphyse und die Bandscheibe die mir derzeit probleme machen ….
    Am 13.04.2012 ein tag nach mein Geburtstag und 15 Tage vor dem eigentlichen errechnenten Termin soll mein SOhn nun zur Welt kommen … Nach reichlicher Überlegung sind mir 4 wochen vorher dann doch zu früh …. wollte euch bescheid geben … ahja es wird ein Kaiserschnitt …

  • von Schnatta1988 am 10.03.2012 um 12:44 Uhr

    lilith1983 Meine symphyse ist angerissen und das risiko das sie komplett reißt ist mir zu hoch … deswegen hatte ich mich für den KS entschieden ich wollte nicht wissen ob die leute das in ordnung finden weil meine endscheidung fest steht schließlich muss ich ja am besten wissen wie es mir geht 😉 ich wollte erfahrungs berichte lesen die nen ks oder ne frühgeburt hatten … Mein arzt sagt selber das es ab der 37ten woche keine frühgeburt mehr ist das steht auch sonst überall auf dessen seite ich bisher war … Es ist voll in ordnung das du deine meinung sagts es ist nur unpassend weil meine endscheidung fest steht …. Jedem des seins wenn du gegen ks bist ist das in ordnung aber so müssen ja nicht alle denken …. Die idee mit dem KS kam von meiner hebamme … habe lange drüber nach gedacht mir infos von ärzten etc geholt das es nicht risiko frei ist das weiß ich das ist keine op … Aber wie gesagt jeder sollte für sich selber endscheiden wie weit er noch gehen kann und dem kind bringt es rein garnichts wenn ich mich mehr wie fertig mache … Laufe damit seid ungefähr 4 wochen rum u es wird nur noch schlimmer … bin nur noch bettlegerisch habe ja nicht ohne grund die haushaltshilfe … Trotzdem danke dir das du deine meinung sagst doch es muss nicht die selbe sein wie meine …

  • von TammysMami am 10.03.2012 um 09:45 Uhr

    Hallo Schnatta 🙂

    Meine Tochter wurde vor 11 Tagen bei 37+3 geholt. Ich hatte zwar keinen KS aber ich kann dich gut verstehen.

    Ich hatte einen starken Nierenstau und lief seit der 16ten SSW mit Schmerzen rum. Hatte eine überweisung ins KH aber erst machen wollten Sie es auch nicht. Erst nachdem mein FA da richtig terz gemacht hat haben Sie die Geburt eingeleitet.

    Meine Tochter musste dann 2 Stunden im Inku und dann war alles okay 🙂 ausser mit einer leichten Neugeborenen Gelbsucht haben wir miit nix zu kämpfen.

    Also wünsche ich dir ganz viel glück in der Hoffnung das alles gut geht 🙂

  • von lilith1983 am 10.03.2012 um 09:22 Uhr

    Warte einfach noch 2 Wochen, und wenn es da noch in BEL ist, dann bekommst du auch sicher einen Kaiserschnitt, wenn es sich gedreht hat, dann nimm dir nicht die schöne Erfahrung der Geburt -trotzdem alles Gute und eine schöne erste Zeit mit Kind –

  • von lilith1983 am 10.03.2012 um 09:20 Uhr

    @ bianka – natürlich ist das eine Frühgeburt, bis zur Vollendung der 38 SSW ist es eine Frühgeburt und ich weiß wovon ich rede, denn ich hatte selbst krasse psychische Beschwerden und musste zum Therapeuten und hatte die Beine so voll Wasser, dass ich nur noch am heulen war, weil es so weh tat –
    @ Schnatte – les mal genau, was ich geschrieben habe – dein Kind “könnte” Probleme bekommen, denn es wäre eine Frühgeburt das steht fest und da kann es immer sein, dass du Ergotherapie machen musst, dass das Kind langsamer in der Schule ist, etc – ich arbeite an einer Grundschule und es zeigt sich, dass das stimmt – so und 2. ist ein Kaiserschnitt auch nicht problemlos und ja ich bin Kaiserschnittgegnerin, außer es ist medizinischer Notfall oder Notwendigkeit – aber es ist deine Sache, was du machst, aber du musst dir auch klar sein, wenn du das in einem Forum postest, dann bekommst du alle Meinungen und nicht nur Unterstützung –

  • von Schnatta1988 am 09.03.2012 um 21:50 Uhr

    An alle anderen Danke für die antworten … eine Bel ist er auch immer noch aber mein arzt meinte der wird sich noch drehen er glaubt daran … bis jetzt ist nur leider noch nichts passiert ….

  • von Schnatta1988 am 09.03.2012 um 21:28 Uhr

    An lilith1983
    Hmm hört sich ganz nach jemanden an der garkeine erfahrungen damit hat … freut mich für dich kann dich dafür auch nicht verurteilen aber ich muss mir von dir nicht sagen lassen ich hätte keine lust mehr auf die ss dann wäre ich wohl kaum schwanger geworden ….
    Und dieser satz mit mein kind wird nur probleme haben treffen auch nicht auf jeden zu … meine sister hatte 2 kaiserschnitte und ihre kinder sind top entwickelt ….
    Ich habe um erfahrungen gebeten und nicht um leute die glauben sie wüssten es besser wenn man die situtation weder kennt noch ab schätzen kann …. trotzdem danke für deine meinung auch wenn sie etwas unpassent war …

  • von bianka1812 am 09.03.2012 um 20:37 Uhr

    lilith….
    deine ansicht geht auch garnicht….

    klar ist jeder tag im bauch der mutter wertvoll….
    ich kann sie aber vollkommen verstehen weil ich so ne ähnliche geschichte hatte…
    es sind nicht nur die nervenzusammenbrüche und depressionen, es sind auch diese furchtbaren schmerzen die sie hat, die ich auch hatte….
    hattest du ne symphysenlockerung??? ne schwere???
    also wenn nicht hast du auch keine ahnung wie das sein kann!!
    4wochen vor ET ist KEINE FRÜHGEBURT mehr….

    es ist nicht unverantwortlich….
    klar kann es komplikationen geben, aber die könnte es auch geben wenn es 2 wochen vorm entbindungstermin kommt oder zeitgerecht am entbindungstermin!!!

    nein kaiserschnitt wird es bei ihr sowieso, komme was wolle!

  • von lilith1983 am 09.03.2012 um 20:16 Uhr

    Also ehrlich, ich kann sowas nicht verstehen – dein Kind wird ein Leben lang Probleme haben könnten, wenn es vier wochen zu früh und dann noch mit Kaiserschnitt geholt wird. weil du “es nicht mehr aushalten kannst” – wenn es medizinisch notwendig wäre, ok, aber du hast einfach keine Lust mehr auf die SS – ich hatte auch starke Depressionen, ich habe aber im Traum nicht daran gedacht, meinen Pucki früher “holen” zu lassen – sorry, sowas geht echt nicht –

  • von Hazan1974 am 09.03.2012 um 17:28 Uhr

    Hi,
    das hört sich ja echt schlecht an, das tut mir leid. Bei mir war es nicht so schlimm, die Kleine war in Bel und ich hatte kein Fruchtwasser mehr, 2 Wochen vor ET wurde sie dann geholt. Eine lokale Betäubung finde ich aber nicht gut, du kriegst alles mit, hast zwar keine Schmerzen aber es ist sehr unangenehm. Wenn du Depressionen hast, kann ich dir nur Empfehlen ganz zu schlafen, ich habe nach dem KS Depressionen bekommen, erstens wegen den Hormonen und zweitens weil ich tierische Angst vor dem KS hatte. Aber jeder ist da anders, habe im KH andere Mütter kennengelernt, die fanden es toll, dass sie alles mitbekommen haben. Vielleicht war ich zu empfindlich. Mein Baby ist jetzt 12 Wochen alt und uns geht es super.Ich wünsche dir alles Gute und LG

  • von bianka1812 am 09.03.2012 um 13:59 Uhr

    ja das simmt, das war sehr taktlos….

    bitte doch mal deine hebamme darum ein gespräch mit dem arzt zu führen oder das sie mit dir zusammen mit dem arzt spricht….
    die haben meist mehr durchsetzungsvermögen, habs ja bei mir op gesehen….
    denn in deiner lage fällt es dem arzt sicher schwer dich vollkommen ernst zu nehmen…

    sprech mit der hebamme ob das machbar wäre, meist ist das kein problem, und so ein bisschen unterstützung von ihr tut dir auch gut!

  • von Schnatta1988 am 09.03.2012 um 13:45 Uhr

    Mein Arzt hat auch belegbetten in dem KH meiner wahl nur eider ist er von dem kaiserschnitt nicht so überzeugt ich war enttäuscht von dem gespräch da er eigentlich weiß wie ich leide meine hebamme hatte den termin im kh gemacht weil sie meinte so ginge es nicht weiter …. bin nervlich und psychisch am ende meiner kräfte … hoffe nur die oberärztin stimmt mir zu am 16.03. hatte nie probleme mit mein arzt aber die aussage na dan pumpen wir dich mit schmerzmittel voll hätte er sich mehr als sparen können … 🙁 Ich kann einfach echt nicht mehr ….

  • von bianka1812 am 09.03.2012 um 13:35 Uhr

    jo, ich habe auch nur noch geheult 🙁 auch einer der gründe warum mein gyn gesagt hat raus mit ihr…..

    ich hatte ja das glück das in meinem krankenhaus mein gynekologe belegbetten hat 🙂
    er hatte mich die ganze schwangerschaft begleitet und dann auch entschieden und auch den kaiserschnitt durchgeführt 🙂

    wünsche dir alles gute und ganz viel kraft 🙂
    lass es beenden denn irgentwann wird dein zustand auch schlecht fürs kind….

    lg bianka + krümel 13+5

  • von Schnatta1988 am 09.03.2012 um 13:04 Uhr

    ich gehe kaputt nervenzusammbruch trifft es sehr gut meine hebamme hält es für wichtig weil ja echt keine besserung eintritt .. bin nur noch am weinen habe höllische schmerzen kann mich noch nicht mal dran erfreuen das es bad vorbei ist und ich mein sohn im arm halte 🙁 danke dir minermami

  • von bianka1812 am 09.03.2012 um 12:57 Uhr

    meine schwangerschaft wurde 35+3 vorzeitig beendet….

    gründe: zu hohe herztöne des babys, bluthochdruck, ne angerissene symphyse (schmerzen ohne ende), 2 nervenzusammenbrüche, appetitlosigkeit, schwindende kräfte….

    meine tochter gilt noch als frühgeburt, hatte anpassungsschwierigkeiten, aber keiner konnte sagen ob es vielleicht an meiner vollnarkose gelegen hat (hatte ne panikatakke beim legen der spinalanästhesie und die haben das abgebrochen und mich in vollnarkose gelegt–>> bin ich auch dankbar für!!!)
    und musste innen brustkasten….

    also ich bin der meinung das kind sollte solange es geht in dir bleiben, jeder tag ist wertvoll für das baby…
    allerdings wenn alles abgeklärt ist und der arzt auch einverstanden ist mit der vorzeitigen beendigung, dann solltest du das in deinem zustand auch annehmen… mir ging es danach wesentlich besser und mein baby hat sich damals auch super erholt 🙂 im mai wird sie schon 2jahre alt 🙂

  • von Minermami am 09.03.2012 um 12:51 Uhr

    Ich hab leider keine Erfahrungen 🙁
    Aber ich wünsche dir und deinem Baby alles, alles Gute!
    Es geht bestimmt alles gut =)
    LG Jenny + Simon (39+1)

Ähnliche Diskussionen

Kaiserschnitt Narbenbruch Antwort

Sonnjaaaah am 28.02.2012 um 15:59 Uhr
Ich habe gehört, wenn man nach Kaiserschnitt nen Narbenbruch bekommt, darf man danach nie wieder etwas Schweres heben, ist das wahr??? Sein Leben lang nicht mehr??? Das kann doch nicht stimmen, oder? Dann könnte man...

Narbenbruch Kaiserschnitt Antwort

SelinaMeinh am 21.01.2012 um 07:50 Uhr
Hat jemand Erfahrung mit einem Narbenbruch vom Kaiserschnitt? Wie äußert sich das? Ich lese gerade so viele über den Kaiserschnitt um mich zu informieren.