HomepageForenMamiSchwangerschaftLaktoseintoleranz in der Schwangerschaft

Laktoseintoleranz in der Schwangerschaft

NiciNicaam 16.06.2011 um 16:43 Uhr

Hey ihr Lieben,

bin ganz neu hier und hab erst vor ein paar Stunden erfahren,dass ich schwanger bin (via drei Tests). Aber ich mache mir jetzt schon sorgen um mein Baby… Ich bin laktoseintolerant schon so lange ich denken kann und ernähre mich dem entsprechend einseitig (vorallem weil ich diese soja-sachen oder tofu nicht mag)!!
Das kann doch nicht gesund sein!!

Jetzt wollte ich mal fragen,ob hier noch wer mit lebensmittel-allergien ist und wie ihr euch dann ernährt habt in der SS???

Oder ist hier sonst wer,der mir Tipps geben kann??

Danke

Nutzer­antworten



  • von MrsLadyBird am 20.06.2011 um 09:35 Uhr

    Du kannst ja auch Lactase-Tabletten nehmen, Lactase ist das natürliche Enzym, das den Milchzucker, also die Lactose, verarbeitet. Wenn keine Lactase da ist, verträgst du keine Lactose und da dieses Enzym ja bei lactose-vertragenden Menschen von Natur aus da ist, kann man es auch in der Schwangerschaft nehmen.
    Bin auch Lactoseintollerant, aber damit kann ich alles Essen 😉

  • von goldih am 16.06.2011 um 19:38 Uhr

    Probier mal die Milch minus L. Ich habe in der SS keine Milch mehr vertragen, ich hab mir dann die mit minus L gekauft und sehr gut vertragen.
    Und jetzt bin ich wieder schwanger und ich vertrage wieder die normale Milch, mal schauen wie lange noch 😀

  • von GeteiltesHerz am 16.06.2011 um 19:08 Uhr

    Die sind nicht ohne Lactose, da ist nur das Enzym Lactase ( was intollerante wenig oder gar nicht haben) mit beigefügt, dammit ihr das verdauen könnt. Das solltest du auf jedenfall essen und trinken, weil du durch den Mangel an Calzium, Magnesium ect. heftigste Mangelerscheinungen in der SS bekommst. Dem Kind schadet es nicht, es zerrt von deinen Reserven. Aber dadurch können dir Zähne ausfallen und Knochen porös werden.
    Sprich mit deinem FA und lass dich ordentlich beraten. Er kann dir auch Laktase Tabletten verschreiben, die kannst du mit den Milchprodukten essen, und hast dann keine Probleme.
    LG

  • von feles86 am 16.06.2011 um 18:28 Uhr

    Es gibt ja auch genug Produkte ohne Laktose. Die man gut nehmen kann. Kosten zwar ca. 50 cent mehr, aber es lohnt sich.

  • von bianka1812 am 16.06.2011 um 18:14 Uhr

    ich habe auch eine laktoseintolleranz, und bei mir ist es wie bei feles, ich ernähre mich nicht einseitig…..
    ich meide zwar manche dinge etwas mehr als andere, aber im großen und ganzen gehts…..

    bei mir war es in meiner ss so das meine verträglichkeit gegenüber milchprodukten wesentlich besser wurde….
    vorher konnte ich keine milch trinken und saß direkt aufm klo… und in der ss ging sogar nen ganzes glas kakao, ohne das ich bauchweh bekam 🙂
    leider ist nach meiner ss alles wieder beim alten 🙁 aber käse kann ich trotzdem essen, genauso wie 1 joghurt am tag… allerdings ist dann auch schon meine schmerzgrenze erreicht….

    vielleicht hast du in deiner ss auch so nen glück das du wieder alles essen kannst

    lg bianka

  • von feles86 am 16.06.2011 um 16:49 Uhr

    Hallo du, also ich bin auch Laktoseintolerant und ernähre mich nicht einseitig. was ist du denn so?

Ähnliche Diskussionen

Schwangerschaft...Ausbildung... Antwort

Klaudiaa115211 am 21.07.2017 um 11:49 Uhr
Heey 🙂 also ich bin 18 jahre alt und morgen fängt mein 5. Schwangerschafts Monat an. Ich mache Ausbildung als Fachverkäuferin in ein Bäckerei/Konditorei. Als ich noch nichts davon wusste dass ich schwanger bin...

Schießen während Schwangerschaft Antwort

steini99 am 25.05.2016 um 12:48 Uhr
Ich bin in der 5 Woche schwanger. Ich bin in einem Schützenverein und wollte mal fragen ob ich ruhig weiter schießen kann oder ob ich lieber Pause machen soll da das Gewehr womit ich schieße ungefähr 3 kilo wiegt und...