HomepageForenMamiSchwangerschaftMorgen doch großer Zuckertest :-( Brauche dringend Hilfe & Rat!

Morgen doch großer Zuckertest 🙁 Brauche dringend Hilfe & Rat!

Rominetteam 22.10.2012 um 15:40 Uhr

Leider habe ich mich doch dazu überreden lassen, ohne Verdacht den kleinen Zuckertest durchführen zu lassen. Das ganze fand am Freitag statt, in meiner neuen FA-Praxis. Alles war gut organisiert, weil es ja bei mir so problematisch ist mit dem Blutabnehmen. Dadurch wird mir dabei auch oft schlecht, und nüchtern ist das Ganze ja noch schwieriger. Obwohl mir von der Zuckerlösung leicht übel wurde, war es aber noch relativ gut auszuhalten, und die Blutabnahme, die extra von der FÄ selbst durchgeführt wurde, hat auch auf Anhieb geklappt (an der einzigen Stelle, die bei mir meist funktioniert). Leider wurde mein Arm danach total blau und ist es auch bis heute noch – der Fleck ist ca. 5cm lang und 4cm breit, also schon riesig! War bis vorhin aber halb so schlimm für mich; schließlich war ich froh, den Test ohne Probleme überstanden zu haben und habe mir keine weiteren Sorgen gemacht. AAAAAAAAAAABER: vorhin rief ich an wegen der Ergebnisse und der Wert ist lt. Praxis nicht in Ordnung. Normal sei nach 1h 135, bei mir waren es 167. Im Internet finde ich viel höhere Grenzwerte, auch für Schwangere, und verstehe jetzt echt die Welt nicht mehr! MIr wurde gesagt, ich müsse SOFORT weiterbehandelt werden, auch weil die SS ja schon so weit fortgeschritten sei. Problem: ich hätte morgen eigentlich nach langem Kranksein endlich wieder arbeiten gehen müssen, so wie an den nächsten Tagen auch. Jetzt sollte ich 1. wieder zum FA in die Praxis wegen sämtlicher Unterlagen, so auch Krankschreibung, 2. direkt zum Diabetologen, um den großen Zuckertest machen zu lassen und 3. wenn das nicht gut ausgeht direkt ins KH zum Ultraschall und weil ich dann auf Insulin eingestellt werden müsste!!!
ICH BIN NERVLICH JETZT ABSOLUT AM ENDE! Ist das alles wirklich soooo schlimm? Warum muss ich vielleicht ins KH und wie würde das dann ablaufen? Schon wieder ein stationärer Aufenthalt? Wir haben noch eine kleine Tochter, mein Mann muss arbeiten und kann unmöglich schon wieder fehlen! (wir hatten das letztens ja erst, als ich im KH lag)
Zudem: ich falle somit jetzt in den Krankengeldbezug, was uns finaziell noch mehr in Schieflage bringt! Ich hatte mit der KK schon letzten FR gesprochen, dass ich diese Woche wieder arbeiten gehe, weil Beschwerden besser und ich es unbedingt versuchen möchte! Jetzt wurden wohl die Unterlagen fürs Krankengeld nicht weiter bearbeitet; ich müsste da eigentlich noch mal anrufen. Nur: ich weiß doch slebst nicht, wie es weitergeht! Für die nächsten Tage schreibt mich FÄ krank, damit ich mich “direkt darum kümmern kann” (was die mögl. Diabetes betrifft), aber ich weiß auch nicht, wie lange! Und wie soll ich das überhaupt meinem Arbeitgeber erklären? Ich habe große Angst, dort anrufen zu müssen, um mich wieder krank zu melden! Die nehmen mich doch gar nicht mehr ernst. Abgesehen davon, dass ich so vielleicht nichts mehr klären kann – ich wollte den Elternzeitantrag abgeben, offene Arbeiten beenden, mich verabschieden. DAs, was man zum Ende, wenns auf den Mutterschutz zugeht, halt eben so macht.,.
Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung mit dieser Maschinerie, in der ich mich jetzt voll und ganz befinde! Davor hatte ich die größte Angst, und nun scheint es wahr zu werden!
Warum muss man direkt Insulin spritzen, falls die Werte zu hoch sind? Ich dachte, das läuft erst mal über ne Ernährungsumstellung!!! Und warum ins KH? Ich möchte auf keinen Fall mehr ins KH, erst zur Geburt!
Was ich mich auch frage, wie die morgen bei mir 3x hintereinander Blut abnehmen wollen und wie mir dabei nüchtern und nach trinken der Zuckerlösung NICHT schlecht werden soll! Bei mir werden nie Adern gefunden, und die einzig gute Stelle ist ja großflächig blau!

Nutzer­antworten



  • von Seelentanz am 28.03.2013 um 11:16 Uhr

    Mein FA rät allen seinen Schwangeren zu dem Zuckertest, da es keine Risikogruppe in dem Bereich gibt! Es kann also wirklich jeden treffen, egal ob es in der Familie liegt oder nicht.

    Ansonsten finde ich die Reaktion deines Arztes auch sehr übertrieben, das hätte er wirklich sanfter machen können. Indem er dich einfach informiert und sagt “es könnte sein dass….aber wir versuchen erst mal..”

    Naja, ich wünsche dir noch eine schöne und vor allem entspannte (!!!) Schwangerschaft!!

  • von Aphrodite200 am 28.03.2013 um 11:07 Uhr

    So ein Zuckertest ist ja schon sehr vorteilhaft. Siehst du, jetzt hast du die Gewissheit, dass du kein Diabetes hast und kannst wieder beruhigt sein. Das freut mich wirklich sehr für dich. Meine Freundin musste auch einen Zuckertest machen, da bei ihr auch SS Diabetes vermutet wurde, aber auch sie hatte kein Diabetes!

  • von tineytbaku am 23.10.2012 um 13:17 Uhr

    Dann kann ich nur sagen…. lass es dir schmecken 🙂
    Freu mich für dich!!! Die ganze Panik die bei deinem FA gemacht wurde konnte ich auch nicht ganz nachvollziehen. Als wärst du eine tickende Zeitbombe wenn du eine Schwangerschaftsdiabetis hättest 😉
    Na nun bist du bestimmt froh, dass du es hinter dir hast und erleichtert das alles gut ist!!! Genieß das Gefühl 🙂
    Alles Liebe
    Diana

  • von Rominette am 23.10.2012 um 13:11 Uhr

    Jetzt habe ich es Schwarz auf Weiß: ich habe kein Schwangerschaftsdiabetes! HURRA! Die Werte heute bei dem Test waren ALLE in Ordnung! 😀 Zum Glück war es in der mir vorher unbekannten Praxis auch ganz angenehm; nettes, fähiges Personal. Dass mir gestern gesagt wurde, ich müsste dann ggf. direkt weiter ins KH zum US und zum Einstellen des Insulin – darüber wurde nur der Kopf geschüttelt, und ich wurde bereits VOR dem Test beruhigt! Man hätte das erst mal über Ernährungsumstellung versucht.
    Aber das ist ja alles erst mal nicht nötig. Deshalb gibt es heute Abend auch nen dicken Mousse au Chocolat für die Mami. 🙂

  • von Rominette am 22.10.2012 um 16:59 Uhr

    Wer weiß, vielleicht pieksen die mir morgen auch lieber in den Finger, wenn die meine schlechten Venen sehen. 😉 Danke Liebes! Ich hoffe, ich kann mich jetzt noch etwas beruhigen.. Hier ist heute totales Chaos! Die kleine Maus ist eben vor totaler Erschöpfung auf dem Arm eingeschlafen und schläft noch immer – ich sehe Schwarz für den pünktlichen Nachtschlaf… Mag sie aber auch nicht wecken. 🙁
    Hoffe so sehr, dass ich dann morgen direkt mehr weiß!

  • von dreifachmami am 22.10.2012 um 16:53 Uhr

    Die Praxis in der ich zu letzt was, war mir auch völlig unbekannt, zum Glück haben sie ja auch nur in den Finger gepiekst und mir die Ergebnisse sofort mitgeteilt, hoffe das geht für dich schnell rum und im anschließenden Gespräch mit dem Diabetologen werden Sie dir bestimmt sagen wie es weiter geht!!
    Gott sei Dank ist dein Mann dabei, für mich war das eine sehr große Stütze in dieser Zeit!!!

  • von Rominette am 22.10.2012 um 16:49 Uhr

    Ja, wurde heute direkt vom FA (via Telefon) zum Diabetologen geschickt, weil es ja so dringend sei! Ich habe bereits morgen früh den Termin, natürlich auch totale Angst vorm Test, vor der unbekannten Praxis, vor der möglichen Diagnose, den Konsequenzen usw.

  • von Danyshope am 22.10.2012 um 16:45 Uhr

    Keine Panik, Ruhe bewahren.

    Selbst wenn sich wirklich bestättigen würde, das SS-Diabetes vorliegt, was noch lange nicht der Fall sein muß, würde ich raten, geh zum Diabetologen. Die alleine können wirklich sagen, ob und wann gespritzt werden müssen. FA sind da doch meistens eher überfordert bei der Frage.

  • von Rominette am 22.10.2012 um 16:38 Uhr

    Meint ihr, ich erfahre das Ergebnis morgen schon direkt? Also z.B. auch, wie es weitergeht, ob ich ins KH muss zum US (oder wozu auch immer..)? Mir wurde in der 1. SS beim großen Zuckertest nur in den Finger gepiekst – da wusste man direkt Bescheid – aber morgen wird das wohl venös gemacht.

  • von Rominette am 22.10.2012 um 16:37 Uhr

    Danke, du Liebe! Ja, ich fand es auch komisch, dass direkt von Insulin gesprochen wurde! Ich konnte das auch nicht so recht glauben und fand es sehr angsteinflößend. Bisher gab es ja auch keinerlei HInweise auf Diabetes, und das Baby war beim letzten US vor nicht mal 3 Wochen auch nicht mal groß oder schwer… Hätte ich mir das doch erspart, aber ich muss mich ja immer überreden lassen.. Ja, ich weiß, viele werden jetzt schreien wegen der ganzen möglichen Gefahren (die ich übrigens auch kenne), aber mir hilft das gerade alles nicht, und ich finde meinen nervlichen Zustand zur Zeit viel gefährlicher für`s Baby, für mich, für meine kleine Tochter und für meinen Mann. Vor allem aber für`s Baby! Und das möchte ich einfach nicht mehr. 🙁
    Ich muss ja bereits morgen früh zu dem Test, erinnere mich noch gut an deinen Bericht, dreifachmami… Und an meinen Test “damals” in der 1. SS… Dann auch noch in einer mir völlig unbekannten Praxis.. Mein Mann kommt mit und kann aufgrund seines zufällig passenden Dienstes morgen auch die ganze Zeit über mit mir dort bleiben! Bin darüber schon mal heilfroh!

  • von dreifachmami am 22.10.2012 um 16:30 Uhr

    Liebes,
    erst einmal RUHE bewahren!!!!!
    Ich weiß das dich, das jetzt vom Hocker haut!!
    Aber es ist doch gar nicht gesagt das alles so dramatisch enden muß!!
    Du weißt ich habe mich darüber immer wieder informiert da ja in all meinen SS von Diabetes gesprochen werden musste und nie war es so!
    Ernährungsumstellung reicht erst meist aus! Dann wir über Medis und wirklich nur in Ausnahme über Insulin via Spritze gesprochen!
    Wahrscheinlich wollen sie im KH erst einmal deinen Bauch schallen, wegen der Größe und des Gewichts deines Prinzen!
    Aber das wird schon, das mit deinem Arbeitgeber stelle ich mir auch unangenehm vor…blöde Situation, wirklich da freu ich mich immer das selbstständig sind;)
    Ich hoffe es wird sich alles beruhigen!
    Gaaaaz liebe Grüße Sandra und der 4.PRINZ 36+4

Ähnliche Diskussionen

Brauche Hilfe!!! Antwort

Immortelx3 am 17.08.2017 um 23:41 Uhr
Hallöchen erstmal bevor ich anfange.. mit meinem "Problem" würde ich mich erstmal vorstellen..bin 18 Jahre alt habe eine abgeschlossene Ausbildung zur staatlich geprüfter Kinderpflegerin und dabei mein Realabschluss...

Morgen wird Eingeleitet 41 SSW :-/ Antwort

supermutti89 am 26.02.2013 um 11:46 Uhr
hallo Mamiiis unsere kleene wollt bis jetzt einfach nicht raus kommen 🙁 jetzt hab ich gestern die Überweisung bekommen fürs KKH zum Einleiten... Ich bekomm Tabletten und bin gespannt wie das dann abläuft... wer hat...