HomepageForenMamiSchwangerschaftPille und Darmbeschwerden

Pille und Darmbeschwerden

OvalHahn620am 15.05.2018 um 21:20 Uhr

Hallo ,
Ich habe folgendes Problem:
Vor ca.11 Wochen hatte ich Sex . Es waren die letzten zwei Tage der 2.Pillenwoche . An denen und vorallem 5 Tage danach also die 3.Pillenwoche hatte ich breiigen Stuhlgang , ich bin mir nicht sicher ob es wirklich Durchfall war. Ich habe nun Angst das ich schwanger bin.. Habe es nur durch den Stress bedingt durch Abiturklausuren , Todesfall innerhalb der Familie und Trennung von meinem Ex Freund verdrängt.
In der Pillenpackungsbeilage steht das man bei starkem Durchfall ,3-4 Stunden nach Pilleneinnahme eine Pille nachnehmen soll.
Ich hatte entweder kurz nach der Pilleneinnahme ‘breiigen’ Stuhl oder mehrere Stunden später oder vorher. Jedoch hatte ich nie öfter als 2 mal Stuhlgang am tag . Ich hatte auch nie das Gefühl das es so viel war das ich mich so stark ‘entleert’ habe (vielmals Entschuldigung für die Beschreibung) So wie Wasser was es auch nicht. Zwar etwas flüssig aber nicht so wie Wasser eben ..So Breimäßig halt..
Einen Sstest würde ich eher ungern kaufen da ich im generellen immer sehr skeptisch der pille gegenüber stand und oft Angst hatte das was passiert , obwohl ich eigentlich immer sehr vorsichtig war bezüglich Einnahme etc. Aber auch schonmal Tests zur Absicherung gekauft habe und extrem verachtend von der Kassiererin und den anderen Kunden angeschaut wurde.
Dazu muss man sagen das ich 19 bin aber viele sagen ich würde wie 13 oder 14 aussehen.
Einen FrauenArzt Termin habe ich in ca.3 Wochen. . Routineuntersuchung.
Meine Hormonentzugsblutung hatte ich 3 mal seitdem innerhalb der 3 Pillenpausen.
Denkt ihr es könnte etwas passiert sein ?
Liebe Grüße und vorab vielen Dank !

Nutzer­antworten



  • von Wellilady am 16.05.2018 um 11:35 Uhr

    Also, erst einmal eins nach dem anderen: Wenn du in der Zwischenzeit 3 normale Regelblutungen hattest, ist es sehr unwahrscheinlich, dass du schwanger bist.

    2. Wenn du dir unsicher bist, mach doch einfach einen Schwangerschaftstest. Und wenn es zur eigenen Beruhigung ist. Besser als ständige Unsicherheit ist es allemal. Und mal ehrlich, ob die Verkäuferin und andere Kunden dich doof anschauen, kann dir doch Wurst sein. Es geht hier schließlich um DICH, nicht um andere. Die sind nicht in deiner Situation.

    3. Wenn du Probleme mit Durchfall hast, durch die Pilleneinnahme: Rede mit deinem Frauenarzt! Vielleicht verträgst du die Pillensorte nicht richtig oder eine andere Verhütungsmethode wäre besser geeignet für dich in dem Falle. Denn durch den Durchfall ist der komplette Schutz für den jeweiligen Monat im Eimer und du musst zusätzlich verhüten.
    Bei mir war es mit Anfang 20 leider nicht anderes und ich habe am Ende auf die Pille verzichtet, weil die Verdauungsprobleme immer wieder auftraten. Und so wurde die ganze Sache irgendwie sinnlos.

    4. Das mit deinen Schicksalsschlägen in so kurzer Zeit tut mir leid für dich.