HomepageForenMamiSchwangerschaftSchwägerin schwanger trotz Spirale

Schwägerin schwanger trotz Spirale

steffibaby2011am 06.02.2012 um 16:05 Uhr

hallo,

meine schwägerin war endlich mal beim Frauenarzt und siehe da schwanger in der 11 woche trotz spirale.Sie wurde ihr heute gezogen die ärztin meine das dies noch eine fehlgeburt auslösen könnte, kennt das jemand ?

Sie hat schon schon einen jungen der ist 2 1/2 jahre sie hat gerade ihre lehre angefangen um endlich mal zu arbeiten sie ist übrigens erst 21 jahre jung und 2 kinder naja im endefekt kann sie nichts dafür aber warum passiert das gerade ihr.

viell. kann mir jemand berichten ob es bei euch gut gegangen ist.

lg steffi

Nutzer­antworten



  • von clarat88 am 10.12.2012 um 10:56 Uhr

    Ach krass, hätte nicht gedacht, dass man trotz Spirale Schwange werden kann! Aber klar, ein Restrisiko bleibt ja immer, auch bei anderen Verhütungsmitteln.

  • von AppelLui am 10.12.2012 um 10:49 Uhr

    dass jemand schwanger trotz spirale wird, hab ich auch schonmal gehört. obwohl es natürlich nicht passieren sollte. aber kein verhütungsmittel funktoniert halt 100%ig

  • von Donnerlittchen am 14.02.2012 um 13:26 Uhr

    Das hab ich ja noch nie gehört, dass die Spirale einfach rausrutschen kann! Das kommt mir allerdings auch merkwürdig vor…hat sie denn schon eine zweite Meinung eingeholt? Aber schwanger trotz Spirale habe ich schon öfter mitbekommen 🙁

  • von zippe1111 am 07.02.2012 um 10:32 Uhr

    unsere jette ist auch dank Glücksspirale entstanden. ich habe die Spirale nicht ziehen lassen da halt immer ein Risiko besteht das kind dann noch zu verlieren, je nach Seite im internet zwischen 10 und 30%. mein gyn hat gesagt vor der 12. Woche sowieso nicht, da das einer Abtreibung gleich kommen würde. ich hatte aber keine Probleme, mußte nur Zäpfchen einführen um den pH-Wert zu halten da durch das Bändchen an der Spirale halt ein erhöhtes infektionsrisiko besteht.

    und sana? wieso kann die Ärztin wg. unterhalt drankommen? Spirale hat auch keine 100% Sicherheit.

  • von Vini21 am 07.02.2012 um 09:39 Uhr

    Meine Mutter ist damals mit mit meiner Schwester troz Kupferspirale schwanger geworden.Soweit ich weiss wurde die Spirale wegen dem Risiko das dem Embryo was passiert drinne gelassen.Meiner Schwester hat dies keinen Schaden getan.Sie ist ganz normal entwickelt 😉 und mitlerweile schon in der 4.Klasse und eine der besten in der Stufe.

    Also ich denke man könnte dies guten Gewissens so handhaben.

  • von flychan am 06.02.2012 um 21:43 Uhr

    ich denke auch, dass das verklagen nichts bringt. die ärzte sind da total abgesichert und ein restrisiko besteht immer, bei der pille wie bei der spirale. würde mich nur interessieren ob das eine kupfer- oder hormonspirale war…. das mit dem “zu tief sitzen” hört sich für mich eher nach ner an den haaren herbeigezogener erklärung an, kann mich in dem fall aber auch irren. habe aber gehört, dass man die spirale bei einer schwangerschaft nicht unbedingt ziehen muß. die gefahr einer fehlgeburt ist zu groß und das kind kann sich im normalfall “um die spirale herum” entwickeln. für genaueres müsste man aber googeln 🙂

  • von steffibaby2011 am 06.02.2012 um 21:21 Uhr

    Naja sie wurde ja vorher aufgeklärt das es ein kleines Restrisiko gibt und für das verrutschen kann die Ärztin ja nicht. Ich denke nicht das man da eine Chance hat .

    Lg

  • von sana2288 am 06.02.2012 um 21:05 Uhr

    das ist schlecht, das sie trotz spirale schwanger ist. aber dafür könnte sie ihre ärztin theroretisch dran bekommen wegen unterhalt für das kind, zumindest ist es bei uns so…. wegen der fehlgeburt da weiß ich nichts

  • von Dromara am 06.02.2012 um 16:47 Uhr

    mein beileid an sie! ist doch total bescheuert, da achtet man schon auf (teure) verhütung und sie lässt sie so im stich !

  • von steffibaby2011 am 06.02.2012 um 16:13 Uhr

    sie verträgt keine anderen verhütungsmittel und hat sich daher trotz kostenfaktor für die spirale entschieden und jetzt naja hat es auch nicht den erwarteten schutz gebracht. die sirale muss wohl verrutscht gewesen sein saß ganz schön tief die ärtzin meinte das sie die spirale innerhalb der nächsten 3 monate eh verloren hätte das klingt für mich einfach alles so unwahrscheinlich.

    lg steffi

Ähnliche Diskussionen

Schwanger? Antwort

Raika18 am 21.08.2017 um 01:41 Uhr
Hallo ihr Lieben ! Ich bin mir etwas unsicher und wollte jetzt mal eure Meinung hören. Ich habe mir im Juni meine Spirale ziehen lassen, seitdem ungeschützter GV. Im Juli hatte ich meiner Meinung nach Anzeichen die...

Kann ich mir meinen Mirena Spirale selbst entfernen?! Antwort

kage am 01.12.2015 um 20:08 Uhr
Hallo ihr lieben, ich bin leider im Ausland und bin hier leider nicht versichert. So jetzt meine Frage siehe oben wie bereits geschrieben, könnte ich meine Spirale auch ohne Ärztliche Hilfe entfernen?! Bitte nur um...