HomepageForenMamiSchwangerschaftSchwanger und Arbeiten im Altenheim

Schwanger und Arbeiten im Altenheim

naga90am 23.05.2011 um 22:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich hätte gern mal ein Paar meinungen zur Schwangerschaft und Arbeiten im Altenheim.
Habe tägl. Kontakt zu Ausscheidungen, Desinfektionsmitteln, Chronsichen Wunden, MRSA-Keimen etc…
Auserdem muss ich tägl. mehrmals Blutzucker messen und Insulin und Heparin spritzen.
Weiterhin kommt noch die körperliche (heben mehr wie 5 – 10 kg!!!!!) und psychische Belastung (Zeitdruck, Sterbebegleitung, etc.)

Meint ihr meine frauenärztin sollte ein Beschäftigungsverbot ausprechen oder sehe ich das zu eng???

Freu mich auf eure Antworten

Nutzer­antworten



  • von minimami am 26.05.2011 um 07:24 Uhr

    ich würde den artzt wechseln ganz ehrlich

  • von naga90 am 26.05.2011 um 06:59 Uhr

    Wow, ich danke euch zwar für die vielen Antworten, aber jetzt bin ich nicht schlauer wie forher 😀 😀
    Also meine FÄ möchte weiterhin kein Verbot ausprechen, mein AOK Berater sagt ich soll unbedingt ein Beschäftigungsverbot aussprechen lassen und meinem Chef wäre es auch das Liebste.
    Wobei ich zu Gunsten meines AG sagen muss, sie sind schon sehr bemüht mir die Schweren Arbeiten abzunehmen, d. h. ich habe die letzten Tage nur mobile PS 1 Bewohenr gewaschen und BZ, Insulin und sonstige Spritzen und Verbände hat meine Pfelgedienstleitungen übernommen. Sie arbeitet jetzt mit meiner Heimleitung daran wo und wie sie mich einsetzten wollen. Wir sind ein sehr neues Heim und unsere Pflegeplanungen am PC nach neuem Standart müssen überarbeitet werden und da bin ich sehr fit, bzw. hab bis vor kurzen auch die Inkontinenzversorgung fürs Haus gemacht, das wollen sie mir evtl. wieder geben….Mal sehen, ich find es zwar schön, denn sie geben sich mühe, aber irgendwie hab ich kein gutes GEfühl dabei. Ich bin der Typ Pflegkraft ich mach am Liebsten alles selbst 😉 es fällt mir sehr schwer so kurz zu treten…Und es hat ja auch seinen Grund das ich eigentlich die ganzen 3er PS selbst mache. Wenn ich jetzt eine Woche FD habe und Helfer (viele Unerfahrende bei uns, leider) bleiben viell. doch viele Dinge unbemerkt (Wunden, Verhaltensauffälligkeiten etc.pp.) ich mach mir glaub zu viele Gedanken 🙂

  • von BabySchildi am 25.05.2011 um 19:54 Uhr

    Vielleicht habe ich auch einfach eine verbitterte alte . . . abbekommen. Der Pflegedienstleitung wäre es am liebsten gewesen ich könnte noch alles arbeiten eine Vorgängein von mir ist bis zu schluss geblieben und davon sind die anscheinend ausgegangen das ich das auch packe, nur ich hatte im 4. Monat schon nen Bauch Umfang von 95 gehabt von ehemals 65cm.
    Mach das auf jedenfall würde mich auch interresieren.
    LG

  • von BabySchildi am 25.05.2011 um 19:31 Uhr

    @Silke1973 ich hatte mich informiert gehabt beim hießigen Gesundheitsamt und die haben mir gesagt Zitat: “Solange sie komplett Angezogen sprich Extra Kttel Handschuhe, Mundschutz, und Kopfschutz, spricht nichts dagegen in dieses Zimmer hinein zugehen, es besteht keine Gefahr. Sollten sie sich weigern gilt das unter unerlassene Hilfeleistung und sie könnte sofern sie auch Schwnager sind gekündigt werden.” Zitat Ende. ich hatte mir das damals aufgeschrieben weil ich es nicht glauben konnte und war fassungslos.
    Ich bin dann ja wegen harten Bauch sowieso rankgeschrieben worden.
    Wenn man aber so etwas vom gesundheitsamt gesagt bekommst stehste ganz schön doof da und weist Dich nicht zu helfen. 🙁

    LG

  • von scheherezade am 25.05.2011 um 18:47 Uhr

    Ich denke nicht, das du das beschäftigungsverbot bekommst…auf pflegestationen im krankenhaus dürfe schwangere ja auch arbeiten, die einzige ausnahme, wo schwangere nicht arbeiten dürfen ist der kreißsaal…du darfst halt keine spritzen geben oder blut abnehmen und mobilisieren auch nicht…aber alle anderen pflegerischen tätigkeite wie z.B. bei der morgendlichen körperpflege…musst dir halt handschuhe anziehen…

  • von Happyjessi am 24.05.2011 um 13:01 Uhr

    Ich habe auch im Altenheim gearbeitet , ich habs versucht nach dem zweiten Monat konnte ich nicht mehr und mein Arzt hat mir ein beschäftigungsverbot erteilt da mein damaliger arbeitgeber mir kein entsprechendes arbeitsklima schaffen konnte.

  • von juleroy am 24.05.2011 um 10:27 Uhr

    Hallo, ich bin selbst in der 35.SSW+2Tage schwanger und mein Frauenarzt hat mir nach anfänglicher Skepsis das Beschäftigungsverbot in der 12.Wo ausgeschrieben. Vorher musste mein AG etwas ausfüllen. Wie dB hat die Arbeitsstelle, wieviel muss ich heben usw.! Ich selbst hab mich im Mutterschutzgesetz belesen,damit ich alles nachvollziehen kann. Dies rate ich auch dir, belese dich und konfrontiere deinen Gyn damit. Ich war in einer Glasrecycling-Firma, im 4-Schicht-Betrieb, mit Arbeit am Fliessband, übermäßige Lautstärke, Ansteckungsgefahr durch das Glas und Junkie-Spritzen, Krankenhausabfall, Röntgen-Strahlen, Glasstaub in der Luft uvm.!
    Alles Gute! Viel Erfolg!

  • von BabySchildi am 24.05.2011 um 09:35 Uhr

    Also ich habe ährend meiner SS bis zur 27 SSW. im Altenheim gearbeitet. Ich habe mich geweigert schwere Sachen zu heben. Musste abe noch spritzen geben Urinkathetheder leeren, ins MRSA Zimmer gehen. Es hatte niemand auf mich Rücksicht genommen ausser meine Freundinnen die dort auch gearbeitet haben, aber mit denen ich kaum Dienst zusammen hatte. Laut unserem Gesundheitsamt darf man noch smtliche Arbeiten (ich habe angerufen) im Altenheim machen bis auf spritzen geben Leute heben. Man darf sogar vermummt ins MRSA Zimmer gehen. Laut unserem Städtischen Gesundheitsamt darf sogar der FA das BV nicht mehr aussprechen sondern nur der Betriebsarzt.
    So war das bei mir, ich habe mich vom FA dann 6 Wochen Krankgeschrieben und der Betriebsarzt, nach dem ich mich Informiert habe, hat mir das BV ausgesprochen.
    Ich war auf Station mit 17 Bewohnern alleine musste sie Versorgen, bei einigen habe ich mich dann schließlich geweigert, da ich mich nicht mehr Bücken konnte und ich schließlich dann auch noch ständig nen harten Bauch bekam.

    Ich hoffe fr Dich das Du Deines schnell bekommst.

    LG

  • von Kathi78 am 24.05.2011 um 09:19 Uhr

    Hallo, also ich reg mich grad so ziemlich auf. Es gibt so blöde Ärzte! Ich arbeite auch im Alten und Pflegeheim. Ich habe bei der Ärztekammer (ich glaub die war es) angerufen und nachgefragt und sie sagten das man ein Beschäftigungsverbot ausgestellt bekommt wenn der Schutz der Mutter und des Babys nicht gegeben ist. Und das ist es definitiv nicht im Pflegeheim. Es gibt ansteckende Krankheiten, man muss schwer heben und man steht unter enormen Zeitdruck das Arbeitskolegen kaum die möglichkeiten haben Rücksicht zu nehmen weil alles Zeitlich sehr knapp geplant ist. Wenn ich Angst um meine Gesundheit und um die Gesundheit meines Babys hätte und mein Arzt mir kein Beschäftigungsverbot ausstellen wollte, dann würde ich den FA wechseln. Ansonsten kann dir auch dein Hausarzt oder ein Arbeitsmediziener ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Die dürfen das auch.
    Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft

  • von kurrmi am 24.05.2011 um 08:28 Uhr

    Hallöchen, habe im KH aud ner inneren abteilung gearbeitet und das die ganze schwangerschaft lang, hatt super funktioniert und meine kollegen haben auf mich aufgepasst, dass ich es nich übertreib und mich von den dingen fernhalte, die ich nicht durfte, sprich blutziehen ect. und ich muss sagen, so lange wie es der werdenden mama und dem kind gut geht, sollte man auch arbeiten gehen. wenn die kollegen nicht lieb zu mir gewesen wären, hätt ich vielleicht auch die segel gestrichen, aber wie schon ewrwähnt, die haben mich voll unzterstützt.

  • von Zahni85 am 24.05.2011 um 07:38 Uhr

    Also bei mir war`s so mein arbeitgeber hat sO ein Formular ausgefühlt für mein Fa(was ich da so machen muss) damit bin ich zu mein fa u der hat mir dann ein bv gegeben

  • von minimami am 24.05.2011 um 07:06 Uhr

    eigendlich darfst du nicht mehr arbeiten ist aber von doc zu doc unterschiedlich

  • von Olgi80 am 24.05.2011 um 06:58 Uhr

    Ich arbeite in der Ambulantenpflege und bin in der 11 woch. Habe mit meiner FA gesprochen und sie meinte sie dürfe mich nicht mehr freistellen, das durften die früher. Jetzt nur wenn mit dem Baby was ist. Sie meinte das muss mein Cheff , mich vonder arbeit frei stellen. Bei uns wird so um den 6mon von dem chef freigestellt. Aber sprich trotzdem mit deinem Fa.

  • von Lullebie am 23.05.2011 um 23:31 Uhr

    Also ich bekam von meinem Arbeitgeber ein Beschäftigungsverbot, noch bevor ich überhaupt daran dachte! Gerade in der Pflege darf man als schwangere nicht arbeiten

  • von naga90 am 23.05.2011 um 23:06 Uhr

    Hey leute, ja so denke ich auch. Aber meine FÄ wirkte darauf sehr stur. Es wäre die Pflicht meines AG mir ein passendes Arbeitsfeld zu ermöglichen und es wäre kein Gesundheitliches sondern ein Arbeitsrechtliches Problem… Also wenn er morgen nicht gleich einlenken sollte, muss ich wohl evlt. daran denken eine Andere FÄ aufzusuchen?

  • von angie68 am 23.05.2011 um 22:30 Uhr

    Würde mir an deiner Stelle auch ein Beschäftigungsverbot geben lassen .!Meine Ärztin hat mich damals auch gleich gefragt ,ob sie mich erstmal krankschreiben soll ,bis alles geklärt ist ( mit Anikörpern usw. )Habe dann ein BV bekommen .
    LG und alles Gute für dich und deinen Bauchzwerg

  • von SugarMummy am 23.05.2011 um 22:25 Uhr

    huhu, also ich denke deine ärztin wird dir von sich aus ein beschäftigungsverbot ausstellen, wenn du nicht in nem anderen bereich wie z.b küche oder verwaltung kannst. du bist auf jedenfall auf der sicheren seite, wenn du während der ss nicht im altenheim arbeistet, am besten sprichst du mit deiner ärztin darüber. lg

  • von Mausemama85 am 23.05.2011 um 22:24 Uhr

    Hi, also ich arbeite im KH und hab es versucht, weil ich dacht es wird funktionieren. Aber es hat nicht funktioniert. Ich würde das mit deiner FÄ besprechen. Es geht um dich und dein Zwerg! Also ich werde es wenn ich ein zweites bekomme gleicht besprechen und nicht warten wie bei meiner ersten SS. Wünsch dir alles Gute!lg

Ähnliche Diskussionen

Schwanger sein und im Altenheim Arbeiten Antwort

mausibaerchen76 am 04.06.2014 um 15:30 Uhr
Hallo meine Frage ist: Ich bin Betreuungsassistentin laut §87b und Arbeite mit Demenz erkrankten Menschen wo auch die Bewohner mit MSA, Krätze und ganz Körper Pilz Betreuue. Nun die frage wäre darf ich über haupt...

Wie lange konntet ihr schwanger arbeiten? Antwort

mac_kenzy78 am 17.09.2014 um 10:37 Uhr
Hey ihr! Ich bin in der 8. SSW und warte jetzt noch etwa einen Monat, bis ich es meinem Chef sage. Ist ein wenig ungünstig, weil ich gerade erst befördert wurde. Ich habe aber diesmal vor, nicht lange in Elternzeit...