HomepageForenMamiSchwangerschaftschwanger und ausbildung zur altenpflegerin

schwanger und ausbildung zur altenpflegerin

madhoneyam 15.02.2012 um 17:40 Uhr

hey ich bin jetzt 18 und mache eine ausbildung zur altenpflegerin. im moment komme ich nicht mehr klar habe depressionen und habe angst das die leute mir in den bauch tretten oder hauen. was meint ihr soll ich die ausbildung lieber nächstes jahr weiter machen oder nicht weil habe auch angst das es probleme gibt durch das schwere heben und so habe ich auch öfters mal sehr starke unterleibsschmerzen. währe nett wenn ihr mir helfen könntet und mir die entscheidung leichter machen könntet.
aber dazu muss ich noch sagen ich habe meinen freund und eigene wohnung aber ich mache mir um meine eltern sorgen weil ich nicht weiß wie ich ihnen das erklären sollte wenn ihr tipps habt würde ich mich freuen.

Nutzer­antworten



  • von luminara am 21.02.2012 um 08:59 Uhr

    ach hich hab dich lieb mausi und siehste du hast alle rechte ob moralisch oder gesetzlich auf deiner seite 🙂

  • von ellli87 am 16.02.2012 um 10:16 Uhr

    also ich bin gelernte altenpflegerin und hier in thüpringen ist es so, dass du ein jahr pausieren kannst in der ausbildung. und man darf dann in der ausbildung ja aber nur 60fehltage haben, um zur prüfung zugelassen zu werden.
    rede mit deinem arzt oder mit deinem chef unbedingt übers beschäftigungsverbot, die möglichkeit gibt es ja, so dass du nur noch zur schule gehst, und dann einfach fehlende praxis-stunden hinten dran hängst, das geht.
    ich war ab der 6.ssw im besch.verbot, weil es zu riskant auf arbeit ist.
    also frag da unbedingt mal nach, du willst dein baby ja keiner gefahr aussetzen, oder?

  • von madhoney am 15.02.2012 um 19:23 Uhr

    ja ich setzte mich jetzt nächste woche mit meiner lehrerin in verbindung

  • von XxLadyJessyxX am 15.02.2012 um 19:18 Uhr

    Man muss nur daran glauben dann schafft man das auch. In unserem Kurs 2 also im 2. Jahr die da sind auch 2 die sind schwanger und gehen nur noch zur Schule, da die Schule gar nicht mehr zugelassen hat das sie im Heim arbeiten, wegen Mutterschutz, kannst du das bei dir in der Schule nicht ansprechen?

  • von madhoney am 15.02.2012 um 19:06 Uhr

    danke für eure tipps ihr macht mir wirklich mut und hoffnung das ich das alles schaffe und ihr macht mir die entscheidungen leichter.. 🙂

  • von XxLadyJessyxX am 15.02.2012 um 19:00 Uhr

    Ich würde definitiv aufhören, also eine pause einlegen. ich bin auch in der ausbildung zur altenpflegerin und währe ich nicht sowieso schon krank gewesen hätte ich sie unterbrochen wegen dem Kind. Denn es ist wirklich so du darfst dann kaum noch etwas, es sei denn er bietet die einen schonarbeitsplatz an sprich bürokram…. und wenn du schon schmerzen hast auf der arbeit würde ich erst recht aufhören zur sicherheit. weitermachen kannst du danach immer noch 🙂
    alles liebe wünsch ich dir

  • von Pituria am 15.02.2012 um 18:55 Uhr

    Ja kekepania hat da vollkommen recht du siehst also keiner wäre dir böse wenn du ein BV forderst^^
    Ich bin jetzt in der 19. woche und spüre meine kleine so seit knapp etwas über 2 wochen^^ ja wird immer intensiver von anfänglicher blähungsvermutung^^ also dieses blubbern bis hin zum tritt^^ freu mich schon wenn man es sehen kann und mein schatz auch spüren kann 🙂
    LG

  • von madhoney am 15.02.2012 um 18:53 Uhr

    ja na ich merke ja jetzt schon das nichts mehr so geht wie ich das will auf arbeit.. und das ist echt blöd vorallem wenn alle verlangen und willst aber nicht kannst und als auszubildene musst su eh die ganze scheiß arbeit machen und daher habe ich auch mit körperflüssigkeiten zu tun und das darf ich eigentlich auch nicht mehr aber die sagen alle hast ja handschuhe obwohl meine fa mir das ausdrücklich verboten hat…

  • von Kekepania am 15.02.2012 um 18:48 Uhr

    Geh zu deinem Frauenarzt oder gleich zum Gewerbeaufsichtsamt.
    Du hast ziemlich sicher ein Beschäftigungsverbot bis zum Ende der Schwangerschaft.
    Meine Tante ist auch in der Pflege tätig und hat gesagt, dass man da von Anfang an ins Beschäftigungsverbot wechselt.
    Viele Betriebe und Chefs haben keine Ahnung vom Mutterschutzgesetz und setzen sich auch nicht damit auseinander (obwohl sie eigentlich müssten, sobald du sie informierst).
    Ich bin selbst in der Gastronomie tätig. Als ich meinem Chef und dem Restaurantleiter gesagt hab, dass ich schwanger bin, haben die auch erstmal nix geschnallt. Da musste ich ihnen ständig aus dem MuSchG alles erklären usw., bis ich es ihnen am Schluss kopiert hab, weil sie dazu nicht in der Lage waren, es mal im Internet zu lesen oder so.
    Keiner nimmt auf dich von allein Rücksicht. Du musst selbst handeln.
    Und auch in den ersten drei Monaten kann gerade viel passieren. Also fass dir ein Herz und geh zum Arzt oder zum Aufsichtsamt, damit deinem Baby nichts passiert, nur weil du ne gute Mitarbeiterin sein willst.
    Ich hab das auch zunächst versucht, aber irgendwann merkst du, dass du nicht mehr so tun kannst, als seist du nicht schwanger. Und auch alle anderen können nicht so tun, als hättest du damit nicht andere Bedürfnisse.

  • von madhoney am 15.02.2012 um 18:46 Uhr

    ich bin jetzt in der 16 ssw und wie weit bist du jetzt Pituria ?
    ja und das ist echt der hammer war zwar schwer die bewegungen erst zu zuordnen aber mitlerweile werden sie immer stärker:-)

  • von Pituria am 15.02.2012 um 18:43 Uhr

    Ui schön die ersten Bewegungen sind echt der Hammer freu mich auch jedesmal wieder wenn ich unsere maus spüre 🙂 Wie weit bist du denn wenn ich fragen darf?
    Und gern geschehen ist doch klar das man sich hier unterstützt so gut es geht 🙂
    LG

  • von DoreenL am 15.02.2012 um 18:42 Uhr

    Meine Schwester war auch schwanger während der Ausbildung zur Altenpflegerin.
    Soweit ich weis darfst du 1 jahr pause machen in der Ausbildung. Länger nicht.
    Und meine Schwester hatte ein BV und ist dann nur noch in die Schule gegangen.

    Informiere dich doch mal bei deinen Eltern oder deinem Ausbildungsbetrieb. Die müssten dich ja informieren können.

    Viel Glück wünsch ich dir.

  • von madhoney am 15.02.2012 um 18:27 Uhr

    ja hast schon recht mit der gesundheit würde es mir auch nie verzeihen vorallem nicht jetzt wo ich die ersten bewegungen merke…
    und ich kann ja auch nächstes jahr weiter machen..
    danke für deine tipp 🙂

  • von Pituria am 15.02.2012 um 18:23 Uhr

    Dann würd ich ganz klar auf den Rat deines Arztes hören das müssen deine Eltern doch auch einsehen das dir die gesundheit des babys und deine nunmal vorgehen!!! Wenn es wirklich schon so schlimm ist würd ich da wirklich ernsthaft drüber nachdenken. Ich hätte es mir nie verziehen wenn meiner maus was passiert wäre. Hör da einfach auf dein Bauchgefühl und lass dir von niemanden reinreden. Deine Ausbildung läuft nicht weg, klar ist sie wichtig aber nicht wichtiger wie ein Menschenleben auch wenn dein sonnenschein noch nicht geboren ist!!!
    Alles Liebe

  • von madhoney am 15.02.2012 um 18:17 Uhr

    ja bloß bei uns haben die meisten demenz und daher macht das nichts ob ich da oder da arbeite deshalb 🙁

  • von Pituria am 15.02.2012 um 18:15 Uhr

    Also ich habe aus dem Grund Berufsverbot bekommen. Meine ausbildung hab ich schon länger abgeschlossen aber ich hab im beschützenden Bereich gearbeitet also mit dementiell erkrankten die suizid-und weglaufgefährdet sind und wirklich “böse” werden können sprich treten zuschlagen etc. Red doch mal mit deinem AG evtl kann er dich auf ne andere Station schicken wo leichtere Pflegestufen vertreten sind weil schweres heben und BZ messen etc wie luzja schon schrieb darfst du ja eh nicht.
    Alles Gute
    Steffi & Mäuschen 18+1

  • von madhoney am 15.02.2012 um 18:15 Uhr

    ja ich wollte ja auch eigentlich weiter machen aber ich muss echt noch viel machen auf arbeit heben und so aber das schaffe ich körperlich einfach nicht mehr aber ich muss das machen sagen sie und mein arzt sagt ich soll das nicht mehr mitmachen deshalb hat er mich krankgeschrieben erst mal und hat gesagt ich kann ja auch danach noch weiter machen weil nur weil man ne kind hat ist man ja nicht aus der welt. aber ich weiß nicht was ich machen soll weil ich echt dolle unterleibsschmerzen habe auf arbeit und so

    ja klar können meine eltern da nichts sagen aber meine eltern speilen eine sehr wichtige rolle in meinem leben deshalb:(

  • von Luzja am 15.02.2012 um 18:05 Uhr

    Ich habe auch Altenpflegerin gelernt … in meiner Parallelklasse wurden auch 2 in der Ausbildung schwanger. Die haben bis zum schluss gearbeitet und sind dann ein paar Wochen nach der Entbindung wieder eingestiegen.
    Es ist halt auch wichtig, dass du die Ausbildung fertig machst und du darfst ja eh viel nicht tun … BZ messen, schwer heben und und und … du kannst ja mal mit einem deiner Lehrer reden, die können dir bestimmt helfen.

    Und was deine Eltern betrifft … du bist doch 18, was sollen sie schon sagen.

Ähnliche Diskussionen

Schwanger? Antwort

KleinesMädchen2397 am 25.12.2017 um 16:10 Uhr
Hallo ich bin neu hier. Ich habe seit dem 21ten Unterleibschmerzen, für ca 10 min, danach ist alles wieder gut. In der Nacht vom 23ten zum 24ten kamen Unterleibschmerzen, Übelkeit und Rückenschmerzen, alles auf...

Schwangerschaft...Ausbildung... Antwort

Klaudiaa115211 am 21.07.2017 um 11:49 Uhr
Heey 🙂 also ich bin 18 jahre alt und morgen fängt mein 5. Schwangerschafts Monat an. Ich mache Ausbildung als Fachverkäuferin in ein Bäckerei/Konditorei. Als ich noch nichts davon wusste dass ich schwanger bin...