HomepageForenMamiSchwangerschaftSchwangerschaftsdiabetes- Kind zu groß

Schwangerschaftsdiabetes- Kind zu groß

LisaLocaam 23.10.2012 um 16:30 Uhr

Hallo =)
Bin nun in der 30. ssw und war heute beim Arzt und es wurde geguckt ob die Ernährungsumstellung reicht oder Insulin gespritzt werden muss.
Nun- Baby ist zu groß ( 42cm und 1750g) So sollte es eig erst in etwa 2 Wochen sein :-/
Eigentlich sind meine Zuckerwerte immer ganz okay…nur morgens etwas hoch um die 95 immer rum +/- 5
Jetzt soll ich Insulin spritzen =(
Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder ist auch in dieser Situation? Ich habe ein wenig Angst vor dem weiteren Verlauf!

LG Lisa 30. ssw

Nutzer­antworten



  • von LisaLoca am 25.10.2012 um 17:32 Uhr

    Ja das werd ich tun 😉
    Bin mal gespannt wies mit dem Insulin klappt!

    Danke und LG

  • von whitebambi am 24.10.2012 um 12:48 Uhr

    rede mir deinen fa drüber und wenns geht bei deinem geburtsvorbereitungstermin das du gerne normal entbinden willst aber angst hast wegen ks dann sagt dir der arzt was für dich am besten ist.glaub mir am ende ist es egal ob dünn,dick,klein,gross die mama ist es kommt auf das kind an weil du kannst am ende gross sein und nen ks bekommen weil kind zu breite schulter hat.ich hatte mit meinem fa und bei der vorbereitung drüber geredet das ich normal entbinden will aber wenn ich nicht mehr kann sofort ks gemacht wird also hätte ich nach 2 std.gesagt will net mehr wäre ks gekommen stand bei mir auch in den akten das wenn ich stop sage gleich ks ohne diskussionen der ärzte oder hebamme fand ich gut.habe richtigen zucker und habe es auch normal entbinden dürfen mach dir deswegen keine sorgen ich finde aber auch das die diabetologen einer schwangeren riesige angst machen was das angeht.meine maus ist kern gesund,nicht zu schwer und zu gross versuch nur so gut wie es geht dein zucker zu halten und da kann am ende auch kein zuckerarzt was dran ändern weil der körper ja jetzt für 2 arbeiten muss und da kommt ma was aussen gleichgewicht

  • von LisaLoca am 23.10.2012 um 21:59 Uhr

    wie funktioniert das denn dann mit der Geburt? Möchte möglichst normal entbinden…aber wenn das Baby so groß ist…bin sehr klein und dünn.
    Habe Angst dass ich einen Kaiserschnitt empfohlen bekomme und ahnungslos zusage und evtll doch hätte normal entbinden können…

  • von FCBayerngirl77 am 23.10.2012 um 20:51 Uhr

    hallo, meine kids waren alle groß…1. 4280g und 55 cm in der 41.ssw. 2. 4450g und 54 cm in der 40.sswund 3 .4065g in der 41.ssw, alle gesund.meine kleine kam 6 wochen zu früh und war 48cm und 2490g. wäre sie normal gekommen, hätte sie auch über 4 kilo gehabt.

  • von LisaLoca am 23.10.2012 um 20:45 Uhr

    @ Athene
    früher war man hart im nehmen =D
    Heute würde man wahrscheinlich einen Kaiserschnitt empfehlen bei dem Brocken 😉

    @ Alle
    Morgen habe ich einen Termin- muss dann Insulin spritzen…hoffe dass es sich dann normalisiert und ich normal entbinden kann, falls nicht aus anderen Gründen sowieso ein Kaiserschnitt gemacht werden muss.
    Drückt mir dir Daumen =)

  • von Athene_ am 23.10.2012 um 20:12 Uhr

    Meine Schwiegermutter hat SS-Diabetes bekommen als sie mit meinem Mann schwanger war. Wurde leider viel zu spät erkannt.Er wog bei seiner Geburt 4800g. Sie hat ihn ganz normal entbunden.

  • von whitebambi am 23.10.2012 um 19:42 Uhr

    bin diabetikerin und ss diabetes und meiner sind fast das gleiche ausser das ich insulin spritzen muss bei euch nur die ernährung um,stellen reicht.bin vor knapp 7 monaten mama geworden.zu mir wurde immer gesagt wenn die werte nicht stimmen bekommt man ein grosses und schweres baby aber lass dich nicht davon beeindrucken aber behalte es etwas im hinter kopf.als diabetikerin kannst du dein baby auch normal entbinden also muss kein ks werden.habe zwar meine prinzessin in der 36+4 ssw aber jetzt nicht wegen dem diabetes das haben die ärzte gemeint.sie kam mit 48cm,3165g und der kopf 33cm zu mir haben sie aber schon gesagt in der 38ssw sind sie eh mama weil kein diabetiker das aushält kann ich nicht beurteilen da ja meine eher kam und einleien wollten sie 37+5ssw

  • von MelekBCaliskan am 23.10.2012 um 18:27 Uhr

    Hallo
    also ich hatte das nicht persönlich aber ich kenne es von meiner Freundin. Die musste sich Insulin spritzen und auf Ihre Ernährung achten. Gegen Ende Ihrer Schwangerschaft hatte Sie dann einen Kaiserschnitt, weil es nicht möglich war, das Kind normal auf die Welt zu bringen, weil es zu gross war.
    Jetzt ist aber alles in Ordnung.

  • von dreifachmami am 23.10.2012 um 17:14 Uhr

    Genau das war bei mir auch in der 30SSw und siehe da alles hat sich normalisiert, mir wurde ja auch immer gesagt es könnte Diabetes sein, wasr es aber nicht nun hat sich alles wieder normalisiert!!
    Das sind ja auch nur schätzwerte,mach dir nicht son kopf!
    mein zwerg ist immer noch eine woche voraus aber das wars auch…schön fand ich das man jetzt endlich mal gesagt hat den genen entsprechend entwickeltes Kind!!!
    Lg Sandra und der 4.PRINz 36+5

Ähnliche Diskussionen

Morgen doch großer Zuckertest 🙁 Brauche dringend Hilfe & Rat! Antwort

Rominette am 22.10.2012 um 15:40 Uhr
Leider habe ich mich doch dazu überreden lassen, ohne Verdacht den kleinen Zuckertest durchführen zu lassen. Das ganze fand am Freitag statt, in meiner neuen FA-Praxis. Alles war gut organisiert, weil es ja bei mir so...

Bakterien:-( - brauche euren Rat/Hilfe/Tipps!! Antwort

littleheartbeat am 10.05.2012 um 11:13 Uhr
Hallo! Brauche dringend einen Rat von werdenden Mamis die ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder viell in einer ähnlichen Situation sind. Kurz meine Vorgeschichte: Bin jetzt in der 31 ssw und hab` vor ein paar...