HomepageForenMamiSchwangerschaftSymphysenlockerung – was verschafft Linderung?

Symphysenlockerung – was verschafft Linderung?

Rominetteam 04.10.2012 um 10:43 Uhr

Hallihallo!
Bei mir wurde nun eine Symphysenlockerung festgestellt (bin in der 31. SSW). Ich habe die Schmerzen seit ca. 1 Woche und teilweise ist es echt so unerträglich, dass ich mich entweder kaum bewegen kann oder direkt in Tränen ausbrechen könnte. Leider kann man dagegen ja nicht wirklich was machen, aber vielleicht hat ja die eine oder andere von euch auch Erfahrung damit und möglicherweise etwas gefunden, was etwas Linderung verschafft?! Oder was man auf keinen FAll mehr machen sollte? Falls ja, würde ich mich sehr freuen, von euch zu hören. 🙂

Nutzer­antworten



  • von Niki87 am 06.10.2012 um 11:08 Uhr

    ja darauf freue ich mich auch schon sehr…ich denke es liegt viel am gewicht vom kind

  • von Rominette am 05.10.2012 um 14:52 Uhr

    Oh je, das klingt mies. Vor allem, dass du von den Schmerzen manchmal sogar wach wirst. Ich kann auch nicht lange am Stück laufen, stehen ist auch schlecht, manchmal sogar liegen. Ich denke schon, dass es mit den Wochen nach der Geburt wieder weg geht. Und darauf freue ich mich schon!

  • von Niki87 am 05.10.2012 um 14:33 Uhr

    ja wenn ich viel laufe, dann sind die schmerzen echt unertäglich…ich höffe echt, dass es besser wird und nach der geburt weg sind… ich bin total eingeschränkt und kann manchmal auch nicht richtig laufen…und manchmal werde ich durch die schmerzen auch wach

  • von Rominette am 04.10.2012 um 11:26 Uhr

    Ja, ich bin jetzt mit im “Club”! 😉 Danke schon mal für die Beschreibung der Übung! Probiere ich mal aus. Was ich jetzt auch immer mache, wenn ich mich hinlege, ist ein längliches Kissen zwischen die Knie und Füße zu legen. Das scheint das Becken zu entspannen. Ist wirklich schlimm! hast du das auch, dass es immer schlimmer wird, je mehr du dich bewegst? Ich finde das echt fürchterlich. Und ganz schlimm ist vom Boden o. der Hocke aus Aufstehen zu müssen…
    Ah, ich glaube, die Globuli kenne ich. Das müsste Symphytum sein. Hatte mir meine ehm. Hebamme nach der 1. Geburt empfohlen, weil ich da solche Probleme mit dem Steiß- und Kreuzbein hatte, aber das war dafür wohl das falsche Mittel. Ich denke mal, es heißt sicher Symphytum wegen der Symphyse. 😉

  • von Niki87 am 04.10.2012 um 11:20 Uhr

    hey jetzt hat es dich auch erwischt wie mich…ich fühle mit dir, mir gehts ja leider schon länger so… als ich bin ja , wie du weisst in der physiotherapie…ich hab da ne übung, die eig ganz gut hilft…und zwar legst du dich auf die seite und streckst das untere bein aus, dann brauchst du ein großes dickes und stabiles kissen, das du daneben legst und das obere bein gebeugt drauf legst… ganz wichtig ist, dass das ober bein mit deiner hüfte auf einer linie ist…und dann ganz langsam das becken vor und zurück bewegen… was mir auch noch geraten wurde, schwimmen zu gehn, aber kein brustschwimmen sondern eher auf ner wassernudel sich treiben lassen… hab mich da auch hin und her bewegt… ich hab jetzt grad vor kurzes gelesen das es da noch tabletten gibt… symthum globoli in d12 oder so ähnlich…weiß aber nicht ob man die in der schwangerschaft nehmen darf…ich frag nächste woche mal meine ärtzin…

Ähnliche Diskussionen

Progesteron-Zäpfchen lösen sich nicht auf Antwort

Areii am 06.03.2014 um 09:21 Uhr
Hallo, ich habe glaube ein etwas ungewöhnliches Problem, denn trotz intensiver Suche im Internet scheint sich damit noch keiner, der in einem Forum war, herumgeplagt zu haben. Deshalb frage ich mich jetzt auch, wo...