HomepageForenMamiSchwangerschaftÜbelkeit und Erbrechen zum Ende der Schwangerschaft?

Übelkeit und Erbrechen zum Ende der Schwangerschaft?

swoooam 06.03.2012 um 15:54 Uhr

Nachdem ich die ersten 20 Wochen extreme Übelkeit durchgestanden habe, war ich so glücklich, als es dann endlich vorbei war…

Und was ist nun? Ich bin mittlerweile in der 36sten Woche und seit drei Tagen ist mir wieder ständig übel und übergeben muss ich mich auch immer mal wieder 🙁
Zwar “nur” 1, 2 mal am Tag, also bei weitem noch nicht so schlimm wie am Anfang, aber dafür bleibt auch der Appetit gänzlich auf der Strecke und ab Nachmittags bekomm ich sowieso kaum noch was runter… Und dann auch nur sowas wie ein Stück Kuchen oder Joghurt. Allein bei dem Gedanken an warmes Essen wird mir gleich wieder schlecht…

Ich bin eigentlich von allem verschont geblieben. Bei der Vorsorge von 1 1/2 Wochen wurde mein Fundusstand mit N+2 angegeben. Da ich sehr groß bin ist da eigentlich noch recht viel Platz. Ich hab noch nie einen spürbaren Tritt gegen den Magen oder die Rippen bekommen und soetwas wie Sodbrennen kenne ich nur aus Erzählungen. Daran kann es dann ja eigentlich nicht liegen…
Zudem habe ich das Gefühl, dass mein Bauch sich langsam senkt. Dadurch ist ja auch schonwieder mehr Platz in der Magengegend…

Ich mache mir halt etwas Sorgen. Hab trotz Normalgewicht insgesamt erst 6 Kilo zugenommen und da ich meinen Körper kenne, weiß ich jetzt schon, dass ein ein paar Tage weniger essen und erbrechen bei mir ganz schnell zu starker Gewichtsabnahme führt. Und gerade jetzt braucht der kleine Mann doch viel Energie um die letzten Wochen noch kräftig zuzunehmen… 🙁

Was meint ihr erfahrenen Mamis? Ist die Wiederkehrende Übelkeit in der Spätschwangerschaft vielleicht auch gar nichts so ungewöhnliches? Oder sollte ich vielleicht doch mal meinen Arzt drauf ansprechen?

Mehr zum Thema Fundusstand findest du hier: Fundusstand

Nutzer­antworten



  • von Serinsonny am 06.03.2012 um 21:09 Uhr

    hey mir hat man auch gesagt es hört auf in der 17 ssw aber bin jetzt in der 23 ssw und ich übergebe mich immer noch 🙁 irgendwie hab ich mich schon dran gewöhnt am anfang habe ich mehr als 15 mal oder am tag mich übergeben jetzt alle zwei tage so abends immer oder manchmal morgens

  • von Tonia2 am 06.03.2012 um 20:09 Uhr

    Deinen Arzt würde ich auf jeden Fall ansprechen. Aber ich hatte das auch in den letzten Schwangerschaftswochen. Das kann auch da dran liegen, daß gerade weil sich der Bauch senkt, Zug ausgeübt wird. Ich konnte die letzten Wochen nur noch gekochte Kartoffeln oder weiße Brötchen essen.
    Als es ganz schlimm wurde, bekam ich Tropfen verschrieben: MCP. Kannst ja mal deinen Doc fragen.
    Gute Besserung

  • von Mumingirl am 06.03.2012 um 18:10 Uhr

    Ich würde einfach mal zum Arzt gehen und es abchecken lassen 😉 Sicher ist sicher!

Ähnliche Diskussionen

Übelkeit ohne Erbrechen bei Schwangerschaft Antwort

Steffi3422 am 06.01.2013 um 13:37 Uhr
Hey, liebe Mamis! Ich bin in der 16. SSW und mir geht es ziemlich mies. Besonders morgens leide ich extrem unter Übelkeit, ohne Erbrechen - Schwangerschaft verläuft sonst normal. Mir ist total schlecht, aber ich kann...

Übelkeit und Erbrechen in der 38. SSW Antwort

ince am 29.08.2011 um 20:20 Uhr
Hallöchen. Ist es normal, dass ich in der 38. SSW Übelkeit und Erbrechen habe? Wovon kommt das? Ich habe auch Ödeme, war diese Woche auch beim FA, da die Urinprobe in Ordnung war, hat sie auch nichts weiter...