HomepageForenMamiSchwangerschaftUnterleibsschmerzen Schwangerschaft – Was degegen tun?

Unterleibsschmerzen Schwangerschaft – Was degegen tun?

Kerihilsonfanam 15.07.2010 um 13:01 Uhr

Hey ihr Mamis! Ich habe oft Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft. Mein Arzt hat mir schon Entwarung gegeben und bestätigt, dass trotz Unterleibsschmerzen die Schwangerschaft ok ist. Aber die Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft sind manchmal echt unangenehm und ich würde gerne etwas gegen die Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft unternehmen. Tabletten nehmen geht ja leider nicht. Was habt ihr denn gemacht bei Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft?

Nutzer­antworten



  • von Lilli28 am 02.09.2013 um 15:39 Uhr

    Also Magnesium von Verla ist sehr gut
    Und hilft
    LG

  • von HildieMa am 02.09.2013 um 15:25 Uhr

    Ich hatte auch öfter mal Unterleibsschmerzen in der SS. Das können zum Beispiel die Mutterbänder sein, die sich dehnen. Wenn die Unterleibsschmerzen in der SS zu doll werden, würde ich aber zur Vorsicht auf jeden Fall deinen Frauenarzt informieren!

  • von GelbeHexe123 am 19.10.2012 um 17:09 Uhr

    Oh je, du Arme, ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft auch schlimme Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft. Ich fühle mit dir!

  • von Angie_Boot am 08.10.2012 um 10:29 Uhr

    ich hatte zwar bei allen drei kindern nur ganz wenige unterleibsschmerzen in der schwangerschaft, aber ich hab mir dann immer ne wärmflasche auf den bauch gelegt, das hat bei mir ganz gut gegen die unterleibsschmerzen in der schwangerschaft geholfen.

  • von minzmama am 08.10.2012 um 10:27 Uhr

    Ich hatte zum glück keine schlimmen unterleibsschmerzen in der schwangerschaft, aber meine frauenärztin hatte mich damals gesagt, dass das passieren könnte und dass unterleibsschmerzen in der schwangerschaft zwar schmerzhaft, aber meistens harmlos sind

  • von ConnyFrog am 08.10.2012 um 10:25 Uhr

    Also ich hatte ziemlich heftige Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft und hab mich auch immer gefragt, ob alles ok war, aber mein Arzt meinte, Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft sind ganz normal. Und er hatte recht, trotz Unterleibsschmerzen in der schwangerschaft sind meine beiden süßen ganz prima geraten 😉

  • von Rominette am 25.09.2012 um 14:54 Uhr

    Das kann alles und nichts sein. 🙂 Jedenfalls ist es bei mir so. Ich habe seit Anfang August ständig Probleme mit einem harten, schmerzenden Bauch, und im Laufe der Wochen kamen auf einmal heftige Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft hinzu. Ich konnte kaum noch laufen! Und kam dann auch ins KH..
    Insgesamt wurde ich deshalb schon viele Male untersucht. Im KH hatte man zunächst auf eine Blasenentzündung getippt. Das zieht dann ja in die Nieren und kann zum Nierenstau werden. War aber nicht der Fall. Ansonsten war organisch mit Kind, Gebärmutter, Muttermund, Plazenta usw. auch alles TOP. Und von Wehen keine Spur.
    Mir sagte man, das könne auch vom Mutterband kommen und würde dann bis zur 36. SSW so bleiben, bis das Kind sich ins Becken senkt. 🙁
    Bei mir kommen grad noch mehr Beschwerden hinzu; lässt sich alles nicht mehr gut auseinander halten.
    Ich würde im Zweifel immer Arzt oder Hebamme kontaktieren, den Urin kontrollieren lassen und prüfen, ob das Wehen sind, die muttermundswirksam sind.
    Wenn alles gut ist, hilft evtl. Magnesium und Bryophyllum zur Muskelentspannung – aber natürlich sollte man das nicht mehr kurz vorm ET nehmen. 😉 Und was sonst noch helfen könnte, danahc suche ich leider auch noch. 🙁 Würde mich freuen, mal von dir zu hören, wie es bei dir weitergeht, wenn du magst.

  • von JanaJoana am 25.09.2012 um 14:39 Uhr

    Meine Schwägerin klagte auch immer über Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft. Sie war oft beim Arzt und er hat immer wieder bestätigt, dass Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft normals sind. Wenn Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft aber ständig andauern und sehr stark sind, dann ist es meist kein gutes Zeichen. Lieber einmal mehr zu Arzt als zu wenig bei Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft.

  • von JeansQueen81 am 19.07.2010 um 18:19 Uhr

    Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft können durch einen verkürzten Gebärmutterhals entstehen. Bei Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft sollte man immer einen Frauenarzt aufsuchen, weil das ein Anzeichen für Fehl- oder Frühgeburt sein kann. Ich würde Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft nicht auf die leichte Schulter nehmen.

  • von ElizaDoo78 am 19.07.2010 um 17:29 Uhr

    Gegen Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft hilft eine gesunde Ernährung. Außerdem wirkt Ruhe bei Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft wirklich wunder. Wenn Du starke Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft hast, lege Dich einfach ein wenig hin.

  • von baerbelle89 am 15.07.2010 um 16:31 Uhr

    Bei den Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft kann man leider wirklich nicht viel machen. Versuche einfach Stress zu vermeiden. Das kann oft schon ein wenig gegen Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft helfen. Und wenn die Unterleibsschmerzen in der Schwangerschaft stark sind, unbedingt regelmäßig kontrollieren lassen.

Ähnliche Diskussionen

Unterleibsschmerzen nach Ultraschall Antwort

Bea8212 am 12.05.2011 um 23:38 Uhr
hallo ihr lieben, also kurz die vorgeschichte: ich bin in der 21 woche und da lag nun heute ein großes ultraschall an. ich war bei meinem fa und der hat alles untersucht. da mein kleiner engel sich nicht richtig...

Starke unterleibsschmerzen in der 32 woche Antwort

sandralain am 29.11.2012 um 19:19 Uhr
Hallo zusammen Ich bin in der 32 Schwangerschaftswoche meiner 2ten Schwangerschaft und habe seit 3 tagen starke unterleibsschmerzen , kann teil weise nicht mehr laufen weil ich so starke schmerzen habe war vor 2...