HomepageForenMamiSchwangerschaftwieviel geld und woher in der elternzeit

wieviel geld und woher in der elternzeit

steffi11182am 09.01.2013 um 15:58 Uhr

hallo mamis…. ich bin nun in der 22ten woche und seid anfang november im beschäftigungsverbot. nun nervt mich mein arbeitgeber wie lang ich elternzeit nehmen will…. ich bekomme ja normal lohn und zusätzlich vom amt da ich zu wenig verdiene also unterm satz liege…nun meine frage…. wie ist es in der elternzeit. das elterngeld gibt es ja nur ein jahr kindergeld unterhalt und so ja monatlich…. da ich nicht mit dem vater des kleinen zusammen bin…. nur das reicht ja hinten und vorne nicht um zu leben…. springt da das amt ein oder woher bekomm ich dann geld den mein arbeitgeber zahlt ja nicht die ganze elternzeit mein gehalt weiter…. bin etwas überfragt…. danke für eure antworten im voraus

Nutzer­antworten



  • von Jessie87 am 09.01.2013 um 19:55 Uhr

    Hey,
    Du kannst auch das Elterngeld schon mal im Internet berechnen lassen. Wenn du deine letzten 12 Gehälter einträgst (also die noch kommenden auch) dann sagt der Rechner dir schon ziemlich genau, was du bekommen wirst (natürlich nicht auf den Euro genau).
    Damit kann man dann schon mal ein bisschen rechnen, ich fand das sehr hilfreich.
    Hier schonmal 2 Links:
    http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/Service/rechner.html
    http://www.elterngeldrechner.de/

    Und du bist nicht verpflichtet, deinem Arbeitgeber jetzt schon genau mitzuteilen, wie lange und von welchem Zeitraum du Elternzeit beantragen willst. Das musst du erst innerhalb sieben Tage nach der Geburt schriftlich machen.
    Aber es wäre natürlich gut für deinen Arbeitgeber, wenn du ihm schon mal ne Einschätzung geben könntest, er muss ja auch ne Vertretung für dich einstellen.
    Liebe Grüße

  • von mfindelkind am 09.01.2013 um 18:33 Uhr

    Hallo,
    meine Vorrednerin hat schon die wichtigsten Dinge angesprochen! Was man noch beantragen könnte ist Wohngeld und ich glaub auch den Kinderzuschlag! Die Sachen kannst du dir unter der Internetseite deiner Agentur unter Formulare (Kinderzuschlag) runter laden oder dich bei deiner Gemeinde (Wohngeld) informieren!
    Grüße

  • von maikaefer01 am 09.01.2013 um 18:00 Uhr

    Hey,
    Elterngeld musst du bei der Elterngeldstelle beantragen, aber erst nach der Geburt. Mindestsatz sind glaube 300€ im Monat. Du kannst dir das Geld in einem Jahr oder in zwei Jahren auszahlen lassen. Vorher bekommst du noch von deiner Krankenkasse Mutterschutzgeld. Kindergeld bekommst du nicht nur 1 Jahr sonder bis dein Kind erwachsen ist. Das sind 184€
    Das Elterngeld errechnet sich aus deinem Gehalt der letzten 12Monate. ca 65% davon.
    Du bekommst bestimmt auch noch Unterstützung vom Amt, damit kenne ich mich aber nicht aus.

    Liebste Grüße 🙂

Ähnliche Diskussionen

Elternzeit Frühgeburt Antwort

frueher_engel am 23.11.2012 um 10:51 Uhr
Hallo! Ich hab doch noch mal eine Frage, die nichts mit verücktmachen zu tun hat, sondern für uns ein praktisches Problem darstellt... Wie sieht das aus mit der Elternzeit Frühgeburt? Eigentlich wollte mein...

Elternzeit auch bei Arbeitslosigkeit??? Antwort

Daeumelienchen am 25.06.2012 um 11:39 Uhr
Hallo liebe Mammis und werdene Mammis! Ich habe folgendes Problem, bzw. Fragestellung: Ich bekomme im August mein erstes Kind und bin in einem befristeten Arbeitsverhältnis bis Oktober 2013, bis dato erhalte ich...