HomepageForenMamiSchwangerschaftzuckerbelastungstest nachteile?

zuckerbelastungstest nachteile?

KruemelchenMaiam 08.02.2012 um 13:58 Uhr

hallo!
kennt such jemand aus mit dem zuckerbelastungstest? die sprechstundenhilfe bei meinem fa meinte,ich soll mir für`s nächste mal überlegen,ob ich diesen test machen will. in meiner familie gibt es weit und breit keinen diabetes,aber schaden kann es doch nix,oder? der einzige nachteil der mir einfällt wäre,dass es wahrscheinlich wieder etwas kostet.

Nutzer­antworten



  • von Angie_Boot am 14.12.2012 um 10:09 Uhr

    Also ich hatte keinen Zuckerbelastungstest gemacht.

  • von KruemelchenMai am 08.02.2012 um 19:00 Uhr

    danke für die vielen schnellen antworten. also wenn ich das hier so lese,werde ich den test wohl auch machen. sicher ist sicher und wirkliche nachteile gibts scheinbar auch nicht…die paar euro geb ich gern für meinen krümel aus;)

  • von NickiundDirk am 08.02.2012 um 18:18 Uhr

    Hi, also ich musste nichts dafür zahlen. Bei uns liegt das zwar auch nicht in der Familie, aber mein FA meinte ich sollte das zur Sicherheit machen. War auch nicht schlimm, nur ich fand diese Glukoseflüssigkeit ekelig süss. 😉 lg Nicole

  • von Berzan am 08.02.2012 um 16:33 Uhr

    Hallo krümmelchenMai,
    Wenn dein Frauenarzt dir es geraten hat würde ich es machen!!!
    Ich habe es auch gemacht, nach dem Fruchtwasser Untersuchung
    Hat im Krankenhaus die Ärtztin es mir empfohlen. Du bezahlst nur
    Die Labor kosten.! Es sin 12€ ich habe keinen Übergewicht das Baby entwickelt sich normal aber, fast jeder in meiner Familie hat Diabetis ;(
    In der Ersten Schwangerschaft hat ich keine Diabetis.Und vor 3 Wochen ist der Test leider Positiv gesessen och habe Schwangerschaftdiabetis und komme gut klar damit muss mich auch nicht Spritzen. 😉
    Dauert halt eine Stunde, du musst knapp 1. Lieter Traubenzucker mit Wasser trinken auf nüchternen Magen das ist alles.

  • von maisamauki am 08.02.2012 um 16:13 Uhr

    also ich musste ihn machen und bei mir gibt es auch keine diabetes in der familie! hab auch kein übergewicht, dass man es sich dadurch denken könnte das ich ssw-diabetes bekomme! brauchte auch nichts zu bezahlen…

  • von sj78 am 08.02.2012 um 16:01 Uhr

    hab ihn auch gemacht, kann ja nicht schaden – und die aok übernimmt die kosten…

  • von sweettiger21 am 08.02.2012 um 15:55 Uhr

    hab den test letzte woche auch hinter mich gebracht.muss 15 euro bezahlen.allerdings kommt das auch auf die krankenkasse drauf an zb die aok übernimmt die kosten,die ikk zb nicht.
    aber die 2 std überlebt man alle male und es gibt schlimmeres 🙂

  • von Zwillimama am 08.02.2012 um 15:48 Uhr

    Ich denke auch das der Test sinnvoll ist. Ist auch nicht schlimm dir wird nur der BZ gemessen, dann mußt du Zuckerwasser trinken und nach einer Stunde wieder zum Test. Ich hab auch nix zahlen müssen, allerdings in Österreich.

  • von erdbeerschnute3 am 08.02.2012 um 15:32 Uhr

    Hallöchen,

    ich hab den Test bezahlt, hab so ein Schwangerschaftspaket von meiner FA empfohlen bekommen. Meine Hebamme hat mir aber hinterher gesagt, dass es alles Geldschneiderei ist, denn wenn du im Urin zuviel Zucker hast oder es andere Hinweise für Schwangerschaftsdiabetes gibt, dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den Test;) ich hab ziemliche Kopfschmerzen bekommen bei dem Test, da du 2 Stunden nix essen und trinken darfst. Der Sirup ist echt widerlich! Aber ich habs überstanden und der Test war negativ, wie erwartet!

    Alles Gute, Franzi + Püppi (28+4)

  • von gluecksdrache am 08.02.2012 um 15:14 Uhr

    Bin auch der Meinung das es der einzie Test ist der vernünftig ist. Kommt drauf an bei welcher Krankenkasse Du versichert bist. Ich hab für den Test nichts bezahlt.

  • von ellli87 am 08.02.2012 um 14:53 Uhr

    also ich meiner familie hat auch niemand diabetes.
    und ich bin ganz ehrlich, von mir aus hätte ich den test nicht unbedingt gemacht.
    aber da ich zu viel fruchtwasser habe, und somit der verdacht auf SS-diabetis bestand, habe ich den test dann gemacht.
    hab auch nix bezahlen müssen.
    naja, diabetis habe ich zum glück nicht :-9
    aber nun weis ich immer noch nicht, woher das viele fruchtwasser kommt 🙂

    aber zur sicherheit- mach doch den test, sooo teuer is er ja nicht, und dann bist du auf der sicheren seite

  • von bibo0310 am 08.02.2012 um 14:34 Uhr

    Schwangerschaftsdiabetes hat nichts mit der “normalen” Diabetes zu tun. Auch Frauen, bei denen in der Familie niemand unter Diabetes leidet können Schwangerschafsdiabetes bekommen. Daher würde ich diesen Test echt empfehlen. Ich musste € 30,– bezahlen. Aber wenn ich eine Teilnahmebescheinigung für einen Geburtsvorbereitungskurs vorlegen konnte, hat mir meine KK das Geld zurück überwiesen.

  • von Kullerkekschen am 08.02.2012 um 14:26 Uhr

    Hallo!
    Das ist der einzige Test, den ich für sinnvoll erachte und immer wieder machen würde!
    Grüße

  • von meinLottchen am 08.02.2012 um 14:20 Uhr

    Hey, ich würde auch immer dazu raten, den zu machen. Ich habe ihn selber auch gemacht … zum Glück. Ich hatte nämlich den Schwangerschaftsdiabetes und konnte so meine Zuckerwerte in den Griff bekommen.
    Ich glaube, ich hab damals auch ca 25 € bezahlt + die Kosten für die Glucoselösung, das war es aber wert.
    LG und alles Gute

  • von ernimanu am 08.02.2012 um 14:01 Uhr

    ja der belastungstet kostet. bei mir, 30 euro .. ich mach ihn trotzdem. sicher ist sicher:) die alles liebe. ernimanu+krümel 20+0

Ähnliche Diskussionen

Zuckertest jetzt Kassenleistung !!! Antwort

Danyshope am 07.03.2012 um 14:46 Uhr
War gerade bei meiner FA. Hatte da auch gefragt wegen dem Zuckertest, da meinte sie, der zuckertest wird erst ab der 27ten Woche gemacht. Ich hätte ja keien familiäre Belastung. Bin aktuell 21te Woche, hätte also noch...