HomepageForenMamiWie bringe ich mein Baby dazu, am Tag mehr und in der Nacht weniger zu trinken?

Wie bringe ich mein Baby dazu, am Tag mehr und in der Nacht weniger zu trinken?

Amarylam 24.01.2012 um 21:17 Uhr

Hallo, ich habe eine dringende Frage: Mein Sohn (5Mon.) hat tags nur wenig Appetit. Mit Mühe und Not schafft er in der Zeit von 7 Uhr morgens bis zumSchlafengehen um 19 Uhr 400ml. Dabei biete ich ihm öfter das Fläschchen an, ohne das er von selber Hunger anzeigt. Abends und nachts hingegen hat er richtig Hunger, wenn er aufwacht und trinkt dann alle 3 Stunden 150ml.
Ich hab gelesen, das man in so einem Fall nachts bei gleicher Flüssigkeitsmenge schrittweise weniger Milchpulver in die Flasche geben soll. So wäre der Hunger am Tag größer. Das habe ich nun ausprobiert mit dem Ergebnis, das er nachts alle anderthalb bis zwei Stunden ca. 130ml trinkt. Am Tag hat er nun noch weniger Hunger.
Hat jemand eine Idee, was helfen könnte?

Nutzer­antworten



  • von Amaryl am 15.02.2012 um 13:11 Uhr

    Vielen Dank für eure Antworten. Tatsächlich habe ich jetzt mit dem KA darüber gesprochen, der meinte, die Lösung sei doch ganz einfach. Ich sollte ihm einfach die nächtlichen Flaschen streichen, ihn weinen lassen und nach 2 Nächten hätte er sich dran gewöhnt und würde am Tag automatisch mehr trinken. Wenn ich jetzt nicht gegensteuern würde, würde Fynn das die nächsten 8-9 Monate noch jede Nacht so machen. Diesen Tip kann man in meinen Augen in die Tonne hauen. ich werde mein Kind doch nicht vor Hunger die Nächte durchbrüllen lassen. Dann, so der Arzt, sei der Leidensdruck offensichtlich noch nicht groß genug. Wie dem auch sei, ich fange langsam mit Beikost an und ich habe das Gefühl, das er mit Milch allein auch nicht mehr zurecht kommt. Seit ich jetzt mittags einen Gemüsebrei gebe, kommt er nachts nur noch 3 statt 5mal. Das ist etwas, womit ich leben kann. Und mein Kind muß sich nicht vor Hunger in den Schlaf weinen. Ich bin keine Freundin solch radikaler Methoden.

  • von rebeccababy am 25.01.2012 um 06:39 Uhr

    bitte auf keinen fall mehr oder weniger milchpulver in die flasche! Das ist sehr ungesund!
    Dann leiber abends milchbrei füttern!
    Frag mal deinen kiA warum man das nicht darf- du wirst das nie wieder tun!
    Versuch lieber ander `tricks`…

  • von T1NA am 25.01.2012 um 01:05 Uhr

    ich denk mal dein kleiner hat tag und nacht so ein wenig verwechselt..ich hab gelesen,um babys an den unterschied zwischen tag und nacht zu gewöhnen ist es wichtig kaum mit ihnen zu sprechen und sie nicht richtig wach zu machen.also auch kein grelles licht an machen und nur bei bedarf windeln.meine kleine ist grad 2 monate alt und schläft nachts schon gute 5 stunden durch.versuchs mal und die idee von melanie1981 find ich auch gut.

  • von sternchen8400 am 24.01.2012 um 22:02 Uhr

    er is ja erst 5 monate als. gib ihm doch zeit. andere brauchen mit 8 monaten oder älter noch ein flaschi in der nacht. lass ihm zeit und lass ihm seinen rytmus doch selbst raus finden.
    glg sternchen & mausi (38+6)

  • von melanie1981 am 24.01.2012 um 21:26 Uhr

    abends meine ich einen löffel mehr!!! 🙂

  • von melanie1981 am 24.01.2012 um 21:24 Uhr

    hallo,dein sohn ist doch jetzt 5mon. fang doch scho mal an mit dazu füttern.mit brei und obstgläschen,oder menü`s.versuche es ihn tagesüber zu geben,dann ist er vielleicht nachts nicht mehr so viel hunger.noch ein tipp mach abends in die flasche mehr rein,dass sättigt auch.viel spaß beim ausprobieren.lg melanie

Ähnliche Diskussionen

Wie bringe ich meinen Freund "in Stimmung", ohne dass er sich unter Druck gesetzt fühlt? Antwort

KristinundMarc03 am 09.07.2011 um 09:31 Uhr
Gerade fange ich an, mit der Temperaturmethode fruchtbare Tage zu bestimmen. Allerdings ist mein Freund nicht immer in Stimmung. Ich vermute, er fühlt sich ein wenig unter Druck gesetzt. Er meint, wir müssen ja...

Sollte ein Baby Wasser mit oder ohne Kohlensäure trinken? Antwort

Efeufee am 03.01.2012 um 16:57 Uhr
Ist Kohlensäure für den Babybauch nicht gut?