HomepageForenMamiWie lange hat eure Geburt nach Einleitung gedauert?

Wie lange hat eure Geburt nach Einleitung gedauert?

juniengelam 20.06.2012 um 21:18 Uhr

Hallo ihr Lieben, da meine Maus sich nicht von alleine auf den Weg machen will, soll am Freitag die Geburt eingeleitet werden.
Wie lange hat es denn bei Euch nach der Einleitung bis zur Geburt gedauert?
Ich bin so gespannt und freue mich so sehr auf meine Prinzessin.
Ganz lieben Gruß juniengel

Nutzer­antworten



  • von Pferd17 am 25.07.2014 um 00:39 Uhr

    Ist schon schade, das ich nicht wieder normale Geburt hatte. Den ich hatte ja schon 2 Hausgeburten. Und bekam ja die Kinder alle ohne Hilfe zur Welt.

    Ich wollte ja wieder eine Hausgeburte haben.
    Dürfte ja nicht leider!
    Ich dürfte ja nicht mal ins Geburt, s haus von meinen Freund aus. Den es ist ja unrein als Sinti.

  • von Pferd17 am 11.07.2014 um 21:08 Uhr

    Ich bekam Wehenmittel und Tab. Um 16.00 uhr kam ich die. Um 16.33 uhr wahr sie da.

    Es wahr schlimm für mich. Würde überrumpelt von den heftigen Wehen.
    Mein Körper hat gezittert und bekam ja dann noch die Nachwehen. Und wahr an weg kippen.

  • von Pferd17 am 11.07.2014 um 20:18 Uhr

    Ich bekam ja auch Whenmittel und dann eine Tab.
    Hatte um 4.00 uhr Plassensprung und um 16.33 uhr wahr sie da.
    Es wahr echt schlimm für mich . Würde ja so überrumpelt von den schmerzhaften Wehen und der schnellen Geburt. Um 16.28 uhr das läste Bild gemacht um 16.33 uhr wahr sie dann da.

    Leider wahr ich dann auch alleine ohne Freund der kam dann zu spät. So wie der Frauenarzt.

  • von butzelzwerg am 19.07.2012 um 09:15 Uhr

    hihi…ich meinte das ich nicht einmal irgenwelche schmerzmittel bekommen habe….:-)(meine finger sind wiedermal schneller als mein auge 🙂 )

  • von butzelzwerg am 19.07.2012 um 09:13 Uhr

    Halli hallo…
    Bei mir wurde auch die geburt eingeleitet mit tabletten.Musste wegen wachstumsstillstand ins KH.Mein kleiner hatte aber noch zwei tage zeit.Am donnerstag nachmittag bin ich rein und habe gegen 17.30 die erste hälfte der taplette bekommen.DAs CTG war unauffällig.Die ganze nacht hatteich ein ungutes gefühl…immer wieder kleine wehen,aber nix aussagekräftiges.Also am Freitagmittag dann die andere hälfte der pille und stündlich ans ctg…meine wehen wurde immer stärker und mein zwerg immer unruhiger.war nur noch am strampeln und boxen,aber von alleine wollte er nicht kommen……naja und um 17 uhr habe ich den sogenannten Pfropfen verloren und die hebi meine ich solle nochmals ans ctg…ich bin nicht mal bis ins zimmer gekommen…wir sind gleich in kreissaal gekrochen…..und dann ging das ganze auch ziemlich flott,nachdem man die fruchtblase dann gespreng hatte….zuvor hatte ich noch besuch von dem Papa und da es ja hieß ich solle nochmal ans ctg..hab ich ihn wieder heimgeschickt…wußte ja auch nicht das es so schnell ging und 2std später hab ich ihn wieder angerufen das der kleine zwerg da ist…im großen und ganzen war das ja eine blitzgeburt für mich ,war ja auch die erste……ich hatte nochmal irgendwelche schmerzmittel bekommen…aber war alles zum aushalten gewesen und den Geburtsschmerz vergisst man wirklich..
    drücke dir die daumen das du alles supergut überstehst.. 🙂

  • von meinLottchen am 21.06.2012 um 13:17 Uhr

    Bei mir wurde aufgrund meines Schwangerschaftsdiabetes am ET+1 oral eingeleitet. Habe morgens und mittags jeweils eine halbe Tablette bekommen. Es hat sich aber den ganzen Tag über nix getan. Abends hat die Ärztin auf eine weitere Dosis verzichtet, da sie vermeiden wollte, dass es nachts los geht. Na ja, um 1 Uhr war ich dann im Kreißsaal, um 2 Uhr in der Wanne und um 3 Uhr hatte ich unsere Lütte im Arm. Die Wehen setzten am Abend dann doch noch ein, ich habe sie aber nicht richtig als Wehen eingeschätzt, weil sie 1. nicht sonderlich stark waren und 2. sind es Rückenwehen gewesen. Es muss also nicht immer die Hölle sein, wie auch bei einer spontanen Geburt. Lass Dich bloß nicht stressen! Ich wünsche Dir alles Gute und eine schöne Geburt!

  • von juliklein86 am 21.06.2012 um 11:57 Uhr

    36 stunden und es war die hölle.wünsch ich dir nicht und will dir auch keine angst machen.aber auch noch einem tag und vielen tabletten und wehentropf ging fast gar nichts vorwärts außer dass ich fast gestorben bin.hoffentlich gehts bei dir besser.sowas wünsch ich keinem udn würde nie wieder einleiten

  • von vallini am 20.06.2012 um 21:59 Uhr

    Also bei mir wurde auch mit tabletten eingeleitet. hatte schon vorher wehen, die aber viel zu schwach waren. nachmittags nach der 2 tablette bekam ich dann richtige wehen. so alle 2 bis 1 minute. muttermund ging sehr schnell auf und alles insgesamt hat dann 6 stunden gedauert.
    es war eine leichte aber schmerzhafte geburt.
    lass dir bloss kein stress machen und vertrau dir selber und deinem körper.
    ich wünsche dir alles liebe und viel glück

  • von ellli87 am 20.06.2012 um 21:59 Uhr

    also ich wurde bei 41+0 eingeleitet, aber nicht mit der tablette, sondern habe vaginal gel bekommen, das erste mal 10.30uhr, danach tat sich überhaupt nichts, dann habe ich 16.30uhr nochmal gel bekommen, und dann hatte ich schlagartig furchtbar starke wehen von jetzt auf gleich, naja, und am nächsten morgen um6uhr kam meine puppi zur welt, also es hat schon ne ganze weile gedauert, und war wirklich nicht grad schön.
    aber wie du ja siehst, is das bei jeder anders…

    grüsse elli&abigail (22tage)

  • von SuSiStar am 20.06.2012 um 21:48 Uhr

    Hallo,bei mir wurde 41+4 eingeleitet. Das war ein Samstag gegen 3halb 4Nachmittags. Ich glaube ich hatte zuerst eine halbe Tablette. Da keine spürbaren Wehen dann nochmal eine halbe. Das war dann gegen halb sechs. Dann fingen die Wehen sofort sehr stark an. Ruhepausen hatte ich immer nur so ca.zwei Minuten zwischendurch. Es tat sich dann aber trotzdem nichts. Zur nacht bekam ich dann was zur Schmerzlinderung gespritzt. Gegen zwei uhr musste ich nochmal an den Wehenschreiber und wollte mir eigentlich nochmal ein Schmerzmittel geben lassen. 3.12uhr ist dann die Fruchtblase und um 3.42uhr war meine Maus dann da. Ging also ab Bs sehr schnell. Ich hoffe nicht für dich das du die gleichen Schmerzen wie ich hast, unzwar erst überhaupt keine und dann von jetzt auf gleich extrem starke mit nur ein zwei Minuten pause dazwischen. Wenn es nicht unbedingt sein muss würde ich dir sogar von der Einleitung abraten. Wünsch dir alles gute und eine schöne Geburt. Lg

  • von gondoliera am 20.06.2012 um 21:28 Uhr

    Bei mir hats nach 3 Tabletten anfangen:) Das waren ein Tag und eine Nacht:) Danach gings aber super schnell, nach 4std war mein Engel da! Ich wuensch diralles Gute!

Ähnliche Diskussionen

Bewegung des Babys vor der Geburt Antwort

PinkyLatz am 07.04.2012 um 21:06 Uhr
Huhu ihr Lieben, ich bin in der 37 SSW. Ich habe desöfteren Senkwehen, Übungswehen, Bauch wird hart und sowas alles. Mein letzter FA-Termin hat ergeben, dass der Kleine schon tief und fest im Becken drin ist :)...

Lustige Geschichten von oder nach der Geburt? Antwort

JuliaJammy am 28.03.2012 um 14:51 Uhr
Die Geburt ist ja meistens nicht lustig, sondern anstrengend und ermüdet. Doch manchmal geschehen bei der Geburt oder kurz danach lustige Geschichten und die würde ich hier gerne hören. Ich habe einer Freundin von...