HomepageForenMamiWie viel kostet ein Wunschkaiserschnitt?

Wie viel kostet ein Wunschkaiserschnitt?

StrawbyCream81am 08.03.2011 um 16:33 Uhr

Hey,
ich wollte euch mal fragen, ob hier Mamis sind, die einen Wunschkaiserschnitt hatten. Wie habt ihr den Arzt überzeugt? Musstet ihr etwas zusätzlich zahlen? Wie habt ihr den Termin für den KS festgelegt?

Nutzer­antworten



  • von altemami am 07.11.2012 um 13:07 Uhr

    WKS, naja. Ohne medizinischen Grund völlig absurd und die Kosten sollten von den Frauen getragen werden müssen. Habe 3 Kinder spontan entbunden und anschließend war alles wieder intakt. Beim 4. Kind musste leider auf Grund immer schlechter werdender Dopplerwerte ein KS gemacht werden, und ich finde es gibt nichts schlimmeres- das ganze tolle Geburtserlebnis fehlt und die nachfolgenden Schmerzen fand ich auch total schlimm.

  • von gretasmami am 07.11.2012 um 12:35 Uhr

    Ein Kaiserschnitt auf Wunsch wäre für mich niemals infrage gekommen. Ich bin absolut dagegen und finde es imemr wieder spannend die Diskussionen darum zu verfolgen. Ich denke, dass jedes Frau das für sich entscheiden sollte, was sie mit ihrem Körper macht, dennoch würde ich das nie unterstützden. Es sei denn, es liegen trifftige Gründe vor.

  • von GeteiltesHerz am 08.05.2011 um 08:12 Uhr

    Und ich bin der Meinung, dass ein WKS aus kosmetischen Gründen gemacht wird, wenn jemand sagt er will seine Vagina nicht ausleihern. Und kosmetische Eingriffe müssen selber bezahlt werden. Also auch ein WKS. Solange es keine medizinischen Gründe für eine solche Bauchop gibt, sollte jede Frau die Kosten selber tragen müssen. Aber gut, diese Duskusion wird warscheinlich hier ewig geführt werden. und was die Kosten betrifft, sollte das mal Herrn Rössler vorschlagen…

  • von Kaeferlie09 am 08.05.2011 um 01:23 Uhr

    Ach das einem immer ein WKS sofort ausgeredet werden muss…
    Ich hatte einen WKS und fand ich super!
    Bezahlen muss du ihn nicht selbst!
    Ich musste nicht überzeugen, habe den Wunsch meiner FÄ geäußert und sie sagte okay.
    Der Termin für den KS wurde bei mir in der 37ten SSW gemacht, er lag 11 Tage vor ET. Empfehlen kann ich dir aber so nah wie möglich am ET zu legen.
    Mein Baby kam aber schon bei 37+3, war letztendlich medizinsich notwendig, aber ihm gings trotzdem bestens.

    Und glaub nicht jedes Märchen über den KS – Risiken gibt es sowohl bei Kaiserschnitt als auch bei der spontan Geburt. Und ein KS ist nicht gefährlicher weder für dich noch für dein Baby.

  • von bestmam am 09.03.2011 um 10:06 Uhr

    Also ich hatte bei der ersten Geburt einen Kaiserschnitt und habe mir danach geschworen nie wieder einen, den ich sah mein Kind 3 Tage lang nicht, weil ich nicht aufstehen konnte, sie lag auf der Kinderintensivstation und das war echt heftig. Meine beiden anderen Kinder habe ich dann auch normal entbunden und dieses Gefühl wenn sie bei Dir im Arm liegen ist einfach wunderschön. Ich möchte auf alle Fälle mein 4 Kind auch normal entbinden…Aber wie schon viele vor mir sagten..es ist deine Entscheidung 🙂 Wünsche Dir alles Gute 🙂 Lg

  • von EmiliaE am 09.03.2011 um 09:46 Uhr

    ach was ich noch sagen wollte…ich war nach drei tagen wieder zu ahsue weil alles so super verheilte.Und jetzt ist es ein halbes jahr her und ich habekien probleme gehabt.Die wundheilung war so super,klar bei jedem ist das unterschiedlich es gbt auch fälle wo das nicht ganz so schön ist aber ich habe eigentlich noch nie gehört von einer mutter di einen wunschkaiserschnitt wollte wie schräklich der war.das ist eher so bei den müttern die normal entbinden möchten und nur so und wenn dann ein kaiserschnitt notwenig ist das ist für die nicht schön und lässtig das ganze denn nach der normalen geb kannst du gleich nach hause und du fühlst dich ganz normal.
    Der nachteil den ich gleich abnehmen wollte und das mit sport ging natürlich nicht gleich erst 12 wochen später durfte ich so langsam anfangen wobei ich schon früher gleich schnelle spaziergänge machte….also wie gesagt erkunige dich gut über alles bei beiden optionen.LG

  • von EmiliaE am 09.03.2011 um 09:39 Uhr

    also ich bin 22 als meine kleine geboren wurde und ich wollte einen wunschkaiserschnitt.
    Für mich kam nie eine normale geburt in frage.das klingt vielleicht komisch für die die eine normale geburt wollen und nur diese haben möchten aber ich wollte untenrum noch genau so bleiben wie vorher.und alleine die vorstellung…nichts so meine!Vielleicht liegt es auch daran das ich bei meiner geburt fast gestorben wäre was ja nun länger als 20 jahre her ist und die medizin ja weiter ist aber wenn man trotzdem in deinem umfällt so einiges hört….naja wie gesagt ich war nich nie bereit normal zu entbinden und würde es auch nie wollen.Ich hatte also einen schönen kaiserschnitt.Er war echt super.Klar hast du dannach schmerzen aber bei eiener normalen geb hast du die ja auch:)
    ich hatte höllische schmerzen aber dagegen bekommst du ja schmerzmittel bei mir wirkten sie nur nicht gleich das war das poblem und trotzdem war es ok.das erste mal aufstehen war dadurch echt heftig aber du bekommst unterstützung und keiner zwingt dich da irgendwas zu machen wenn du nicht kannst.
    Bei mir war es allerdings so das als ich zum geburtsvorbereitendem Gespräch ging und sagte das ich ein W-kaiserschnitt will waren die hebis da empört.
    Sie erzählte mir erstmal wie furchtbar das enden kann denn es ist ja ne op udn was dabei schief gehen kann und die ganzen horrorgeschichten.
    Wobe ich ihr sagte das ich auch eine menge horrorgeschichten kenne was eine normale geburt angeht und da war sie ruhig.wir haben alle die wahl heut zu tage ( gott sei dank) und wenn wir uns so entscheiden?dann sollte das aktzeptiert werden.naja nach dem ganzen oh gott ein wunschkaiserschnitt??habe ich dann einen termin bekommen wo alles dafür besprochen wird das waren drei tage vor dem k.schnitt.ich musste mich allerdings ständig rechtvertigen warum ich das wollte auch später,bein kinderarzt bei der frauenärztin(habe meine gewechselt nach der ss)Trotzdem wird es irgendwann ein kind nummer 2 geben und das möchte ich auch genau so bekommen.
    ch wünsche dir alles liebe und bevor du dich entscheides erkunde dich über beides sehr gut damit du später die richtige entscheidung für dich treffen kannst.lg

  • von bianka1812 am 08.03.2011 um 17:31 Uhr

    du musst für den kaiserschnitt nicht bezahlen, das übernimmt die krankenkasse….
    ich hatte nen geplanten, keinen wunschkaiserschnitt…. ich hatte gesundheitliche probleme, deswegen…
    ich konnte mir einen von 2 daten aussuchen, entweder den 2.6.21010 oder dern 8.6.2010….
    wie gesagt, ich sollte den wegen gesundheitlichen problemen bekommen, naja, geboren ist die kleine am 19.05.2010…

    aber an deiner stelle würde ich echt nochmal überlegen…. du quälst dich 2 wochen mit wundschmerzen, du kannst nur auf den rücken liegen, das infektionsrisiko für ne blasenentzündung ist auch recht hoch…. außerdem können anpassungsschwierigkeiten deines babys die folge sein weil du keine wehen hattest, und und und…

    aber ich muss dazu sagen, würde ich nochmal ein kind bekommen, würde ich trotzdem einen kaiseerschnitt wählen, weil ich persönlich angst hätte das meine symphyse reist (die ist nach einen anriss schlecht verheilt)

    lass dich noch mal beraten
    lg

  • von Fegerschen am 08.03.2011 um 17:15 Uhr

    Ich würde mir das auch gut überlegen mit dem Wunschkaiserschnitt. Bei meiner letzten Geburt hatte ich einen Notkaiserschnitt…..und ja, für die Geburt selber ist man schmerzlos, aber hinterher auf keinen Fall. Ich musste neben der üblichen 7 Tage noch 5 zusätzliche im Krankenhaus verbringen wegen einer schicken Infektion….woher auch immer, mit hohen Fieber und Schüttelfrost. Auch noch 4 Wochen nach der Geburt hab ich mich wie benommen gefühlt, Kreislauf war im Keller usw.
    Auch kann es mit dem stillen Probleme geben und die 1. Tage kann man sich kaum um sein Kind kümmern.
    Ich hätte Welten darum gegeben mein Kind normal zu entbinden und ich hoffe, das ich es bei dieser Schwangerschaft schaffen werde.
    Wenn gesundheitliche Risiken für einen Kaiserschnitt sprechen, dann ist das auch kein Thema, aber so sollte man sich das auf alle Fälle überlegen…

    LG

Ähnliche Diskussionen

Wunschkaiserschnitt mit Vollnarkose! Antwort

babygor am 07.08.2011 um 16:12 Uhr
Hallo liebe Mamis♥ Ich habe am Dienstag (09.08.2011) ein Termin bei einem Arzt im Kh zum Gepräch zwecks Wunschkaiserschnitt.. Das viele dagegen sind ist mir schon bewusst aber ich habe rieesen große Ansgt vor einer...

Sanfter Kaiserschnitt nach Misgav Ladach Antwort

nickypenzerin am 10.03.2013 um 13:45 Uhr
Juhuuu..... ich wollte mal wissen, ob`s hier Mami`s gibt die einen Kaiserschnitt nach der Misgav Ladach methode hatten und wie eure Erfahrungen damit sind. Ich habe am 20.3. Termin für einen KS und lese nur gutes darübr