HomepageForenMamiZahn ziehen in der Schwangerschaft???

Zahn ziehen in der Schwangerschaft???

BiancaMarieam 11.10.2011 um 08:55 Uhr

Da fragt man sich echt was man davon halten soll: kurz zur Geschichte ich war beim Zahnarzt, diagnose Zahn muss gezogen werden.Zur Absicherung habe ich mit der Frauenärztin gesprochen, die sagte der Zahnarzt soll sich mit Ihr in Verbindung setzen.Dies teilte ich dem Zahnarzt mit und da bekomme ich nur zu hören sie wüsste nicht wann sie das schafft dort anzurufen????hhhääää, bin ich im falschen Film.Wie lange dauert so ein Telefonat, 2-3 minuten.

Da stellt sich mir die Frage was ist das Problem wenn man sich doppelt absichern möchte???

Nutzer­antworten



  • von mine82 am 11.10.2011 um 14:48 Uhr

    @Tonja also bei aller Liebe, das kann aber nicht von dem Zahnziehen selbst gekommen sein. Wirklich nicht. Vielleicht eher durch die Aufregung!

  • von Tonia2 am 11.10.2011 um 14:42 Uhr

    Hallo!
    Also, mir ist vor einiger Zeit ein Stück vom Backenzahn abgebrochen. Ich war dann auch beim Zahnarzt, der hat ihn dann gerade geschliffen. Aber er meinte auch, richtig wieder herrichten, werden wir das erst nach der Schwangerschaft. Da mir auch nichts weh tut.
    Ich denke, das ist halt auch Ansichtssache, und jeder Arzt entscheidet da für sich.
    Ohne Angst machen zu wollen, hab auch schon von einer Bekannten gehört, die eben nach Zahnziehen eine Frühgeburt hatte…
    Gruß Tonia

  • von mine82 am 11.10.2011 um 11:58 Uhr

    Huhu ihr Lieben,

    also ich bin Zahnarzthelferin und ich kann dir sagen das sowohl das Zahnziehen als auch die örtliche Betäubung absolut unbedenklich sind. Kommt jetzt darauf an wie stark zerstört oder entzündet der Zahn ist. Bei einem Stark entzündeten Zahn hat man evtl das Problem, das man vor Entfernen ein Antibiotika einsetzen muss. Das wiederum wäre natürlich mit deinem Frauenarzt zu klären. Ist er stark zerstört und es besteht evtl. das Risiko das er während des Ziehens abbricht und somit eine OP folgen müsste, wäre es zu überlegen ob man es nicht auf die Zeit nach der Geburt verschiebt. Aber ein Zahn der ganz normal im Kiefer steht und komplikationslos zu entfernen geht, ist kein Problem, zumal danach auch kaum Schmerzen zu erwarten sind und für die leichten Schmerzen die dann auftreten können, kann man auch mal ein Paracetamol nehmen.

    Ganz liebe Grüße
    Jasmin

  • von melli_84 am 11.10.2011 um 09:26 Uhr

    @NickiundDirk :stimmer dir zu.dein fä hatte doch einfach sagen können ist ok oder nicht.und ob un welche narkosemittel in ordnung wären.ärzte haben nun mla nicht viel zeit.sie arbeiten ja uach wenn keine patieten da sind.und wenn das wrtezimmer voll ist gehtsja wohl nihct mit anrufen.frag doch nochmal bei deine fä nach.lg

  • von sternchen8400 am 11.10.2011 um 09:18 Uhr

    ja würd auch sagen das du dir einen anderen zahnarzt suchst. ich weis das es nichts macht. man kann einen zahn ganz normal ziehn auch in der ss. hab mit meinen FA geredet und auch mit meinen zahnarzt und mein zahnarzt hat mein FA angerufen. aber ich selbst habe gesagt ich will es nciht in der ss machen den wenn ich schmerzen bekommen sollte nachdem die spritze auslässt kann ich dann keine pakemed essen. da kann ich es nur mit mexalen oder buscopan versuchen. und ich hab jetzt mit meinen zahnarzt ausgemacht das wir den dann raus nehmen wenn die geburt vorbei is da der zahn nicht weh tut. den dann kann ich auch ohne probleme und ohne sorge eine pakemed essen.

    aber ich hätte auch deinen zahnarzt die meinung gesagt für diese meldung den das is ja wirklich ne frechheit in meine augen. ein zahnarzt sollte sich auch für die leute zeit nehmen und net nur die arbeit und das geld sehn.

    glg sternchen & mausi (23+6)

  • von BiancaMarie am 11.10.2011 um 09:16 Uhr

    Ja daran habe ich auch schon gedacht, vorallem weil ich meine kleine auch mit hatte wo ich da war und selbst zu ihr war die zahnärztin total unfreundlich…

  • von NickiundDirk am 11.10.2011 um 09:16 Uhr

    Aber was soll dein FA auch sagen? Wenn der Zahn raus muss , muss er raus. Kann deinen Zahnarzt schon verstehen, klar bei einer Patientin wär das wohl kein Problem, aber wenn er jeden FA von schwangeren Patienten anrufen sollte hätte er aber ganz schön was zu tun. lg Nicole

Ähnliche Diskussionen

Wehen ziehen im Oberschenkel Antwort

CindyBerlina am 09.07.2010 um 15:52 Uhr
Ich hab mal ne Frage zu Wehen und Ziehen im Oberschenkel. Meine Freundin hat vor kurzem entbunden und sie meinte sie hat gemerkt dass es losgeht als sie ein starkes Ziehen im Oberschenkel hatte. War das bei euch auch...

Ziehen/Stechen am Muttermund Antwort

JRanzi am 19.07.2011 um 21:41 Uhr
Nun mach ich mir doch so meine Gedanken, was es sein könnte .. Seit einigen Tagen habe ein leichtes Ziehen in der Leistengegend, was runterwärts zieht und ab und zu ein Stechen in meiner "kleinen Freundin" - also...