Dildo, Vibrator, etc. Fake Kundenbewertungen bei Eis.de?

Hallo Leute,
Meine Freundin und ich haben jetzt schon des Öfteren bei Eis.de bestellt und waren einige Male sehr begeistert, aber auch einige Male wirklich enttäuscht. Einmal bekommt man ein Hochwertiges Sextoy, das sehr viel Spaß bringt und ein anderes mal ein schlecht verarbeitetes Teil, das so sehr nach einer Chinesischen Chemiefabrik stinkt, dass man Angst haben müsste es auch nur in die Nähe seiner Genitalien zu bewegen.
Um so eine Böse Überraschung verhindern wollend schaue ich mir also die Bewertungen an, vorrangig die 1- und 5-Sternebewertungen.
Und jetzt kommen wir zu meinem Problem:
Die Rezensionen also die „Zufriedenheiten“ der Kunden liegen zu einem großen Teil so weit auseinander und die Erfahrungsberichte wiedersprechen sich so oft gegenseitig, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass da alles „mit rechten Dingen zugeht“. Im Endeffekt haben ja dann doch sehr viele dieser so unterschiedlich bewerteten Produkte eine sehr Positive Gesamtwertung, welcher ich dann aber irgendwie nicht vertrauen kann. Ich denke 5-Sternebewertungen wie zum Beispiel: „Dieser Artikel ist ein Wunder.Es dauert keine 10 Minuten , bis die Frau glücklich ist“ oder „das teil ist echt nicht schlecht“ (bei einem Vibrator). Außerdem ist das Teil gefühlt in jeder Rezension „Der Hammer“, (übrigens wirst du bei „jedem“ etwas öfter bewerteten Produkt mindestens zehnmal lesen, dass das Teil der Hammer ist) das neue „Lieblingsspielzeug“ jeder achten Bewertenden und die Wörter Empfehlendswert und Orgasmusgarantie liest man so oft, dass einem die Ohren klingeln.
Es kommt mir einfach so vor als würde ein Großteil aller Positiven Bewertungen auf Eis.de einem beschränkten Wortschatz von: „Empfehlung, Orgasmusgarantie, Lieblingsspielzeug, Frau ist glücklich/begeistert, Teil ist Hammer, ...“ ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so viele, unterschiedlichste Menschen so gleich um nicht zu sagen Primitiv formulieren.
Die Kommentare auf Eis.de sind alle anonym, was das fälschen positiver Bewertungen ja noch einfacher macht.
Ein Vibrator, um nur ein Beispielzu nennen, der dreißig Euro kostet wird als reduziert betitelt und soll mal 150€ gekostet haben. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen wie unverhältnismäßig wäre dieser Preis bzw. dann dieser immense Preisnachlass?! Als ob jemand für einen Vibrator so viel Geld ausgeben würde. Sein Produkt Auf diese Art und Weise günstig wirken zu lassen halte ich für eine ganz schön unseriös und irreführend.

Naja eigentlich wollte ich nur mal eine andere Meinung zu dieser Sache hören und wissen ob ich der einzige bin der sich darüber aufregt, dass bei Eis eine Bewertung so unzuverlässig ist?
Sorry wegen dem Roman, wollte meine Vermutung gut begründen 😅

Liebe Grüße

Max

von snoopy_bobo am 03.04.2019 um 10:46 Uhr
Hallo Max,
das ist mittlerweile bei vielen Sexshops bzw. allgemein bei Onlineshops der Fall. Der Hintergrund dieser ganzen, unter anderem Fake-Bewertungen, ist die SEO Optimierung. Dadurch bekommen die Seiten bessere Plätze auf den Seiten der Suchmaschinen. Grundsätzlich muss man sich immer fragen, ob es sich hier um echte oder gekaufte Bewertungen handelt. Aber wenn du beim Lesen der Bewertungen nicht blind auf das vertraust, was du liest, ist das schon mal gar nicht so schlecht. Ich gucke mir dann häufig die Bewertunegn im Mittelfeld (2-4 Sterne) an. Damit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren.
Davon abgesehen habe ich mich meiner Freundin den Erotikshop Extasialand.de gefunden. Wir kaufen da zwar überwiegend Gleitgel, sind da aber bis jetzt nie enttäuscht worden. Vor allem weil dort das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

LG Paul

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich