HomepageForenSex-ForumInsekten und Krabbelviehcher im Zimmer :-!

Insekten und Krabbelviehcher im Zimmer :-!

Toni_Strawberryam 15.10.2010 um 23:11 Uhr

Also seit etwa 4 Monaten haben sich meine Eltern getrennt und ich bin mit meiner Mutter und eine Schwester in ein anderes Haus gezogen.
Mein Zimmer ist nun im Keller. Ist echt toll und groß mit integriertem Bad, aber es tummeln sich selbst nach 4 Monaten öfters Spinnen und Insekten hier. An die Riesenspinnen habe ich mich gewöhnt (kann sie mittlerweile selbst töten ;D) Ja ich weiß, das ist nicht richtig aber die sind so shcnell die kriegt man gar nicht gefangen ^.^ mit nem glas würds gehen, aber die Dinger sind ehct fies und eklig und wenn ich sie dann draußen wieder rauslasse sind se am nächsten Tag wieder im Zimmer.
Wenn ich mal lüfte und für länger das Fenster offen lasse, gerade nachts, fühlen sich die Krabbeldinger doch sehr willkommen. Wenns nur die Spinnen wären, wärs ja ok, aber da kommt echt alles an Viehzeug rein: Kellerasseln, Ohrenkneifer, ein Haufen raupenartige Tiere und große Käfer.
Ich find das echt ekelhaft. Ich guck mich echt bei jedem Schritt um und wenn ich dann schon wieder so ein Ding sehe könnt ich kotzen. Habe dann immer so schöne Vorstellungen, dass mir so was nachts übers Gesicht läuft.
Fühle mich echt unwohl.

Also meine Frage ist, wie halte ich diese Dinger mir fern ?
Habe ein Fliegengitter, aber iwie kommen die da durch (kann sein, dass das iwo nicht richtig befestigt ist)
Aber es ist doch echt krass, dass ich jeden Tag um die 4 Krabbelviehcher entsorgen muss ….

Nutzer­antworten



  • von lourdes am 16.10.2010 um 10:17 Uhr

    Also ganz ehrlich: das ist nicht normal (also wir haben das natürlich im Keller auch, aber das ist bei uns ja auch kein Wohnraum). Ein Freund von mir hat seit Jahren bei seinen Eltern im Keller ne eigene Wohnung und der hat sowas nicht. An deiner Stelle würde ich mal einen Kammerjäger anrufen und vorbei kommen lassen. Die kennen sich damit aus und können dir sicher sagen, woran das liegt und was du dagegen tun kannst.
    Wir haben zB in der Hauswand (außen) so komische Spinnennester und er kam dann vorbei und hat genau erklärt, was das für Tiere sind, warum die dort leben und wie man sie ganz einfach wegbekommen könnte.

  • von ichglaubedubistes am 16.10.2010 um 00:25 Uhr

    Neues Fliegengitter und richtig dranmachen? Dann kommt auch nichts mehr rein 😉

  • von Toni_Strawberry am 15.10.2010 um 23:42 Uhr

    Ja Licht lasse ich konsequent aus.
    Werde morgen mal nach dem Gitter sehen und iwas besorgen, was ich auf die Fensterbank außen “schmieren”, was die Dinger richtig eklig finden ^.^

  • von annything am 15.10.2010 um 23:30 Uhr

    und beim lüften IMMER licht aus und keine lampe im zimmer brennen lassen.. dann kommen keine lichtinteressierten viecher rein.

  • von sheisdangerous am 15.10.2010 um 23:29 Uhr

    “Kellerasseln, Ohrenkneifer, ein Haufen raupenartige Tiere und große Käfer.”

    wenn ich das schon lese……………… waaaah xD

    hast du nicht so n spray,die davon abesterben??!

  • von Toni_Strawberry am 15.10.2010 um 23:29 Uhr

    Also bei mir ist unten auch ein Ausgang mit nem Art Vorraum, aber da sind nur Weberknechte und ganz selten mal ne dickere Spinnen. Die Außentür sitzt nicht so 1A aber ich frage mich warum da kein ekliges viehzeug ist sondern nur in meinem Zimmer -.-

  • von annything am 15.10.2010 um 23:29 Uhr

    schau nochmal ob das gitter befestigt ist…
    und ansonsten kommen die auch aus anderen räumen einfach rein- ich mein im keller sind halt numal solche tiere und die werden von wärme angezogen…

  • von Ava_ am 15.10.2010 um 23:23 Uhr

    Oh nein, du Arme! Ich kenne das. Spinnen sind für mich okay, aber ich habe panische Angst vor allen anderen Krabbeltieren.
    Ist natürlich blöd, dass dein Zimmer im Keller ist. Da tummelt sich die Viehcher ja gerne rum. Sicher, dass bei dir alles abgedichtet ist? Also keine “Löcher” oder so in den Wänden.

Ähnliche Diskussionen

zimmer mieten für sex? Antwort

miselergirl am 26.07.2011 um 22:16 Uhr
ich habe einen freund, der etwas weiter weg wohnt. manchmal ist er bei mir und ich bei ihm. nun haben wir beschlossen uns auch  mal öfters in der mitte zu treffen. das haben wir gestern getan und hatten in...