Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mein Freundin und ich haben extrem wenig Sex ca. 1-2 mal innerhalb von 2 Wochen

Hey Leute,

Ich spreche hier vorrangig Frauen an und bitte auch wirklich ehrliche Antworten zu schreiben.

Ich wende mich mal an dieses Forum hier, weil ich wirklich keine Ahnung mehr habe was ich tun soll.
Ein paar Eckdaten bin 23 und seit nicht ganz einem Jahr mit meiner Freundin zsm.
Vorab ist es so, dass wir eine wirklich wunderbar harmonische Beziehung fürhren mit sehr viel Vertrauen, Verständis und Geborgenheit. Ich meine näturlich ist das hier lediglich meine Wahrnehmung, allerdings behauptet sie das Selbe aus ihrer Sicht.
Auch in allltäglichen Situationen gibt es eigentlich so gut wie keinen Streit und auch Meinungsverschiedenheiten behandeln wir immer mit einem großen Respekt voreinander.
Alles in allem behaupte ich, dass auf charakterlicher Ebene meine Freundin (24) mir alles bietet was ich mir je hätte wünschen können. Ich bin wirklich sehr in diese Frau verliebt und sie bedeutet mir alles.
Allerdings belastet mich die Sex-Problemtik die wir haben sehr. Ich habe auch schon mehrere Male versucht das Problem zu thematisieren. Ich möchte dabei nicht ausschließen das durch die steigende Frustration meine Erklärungen vielleicht etwas falsch angekommen sind. Weshalb ich es auch des öfteren versuche zu thematisieren. Aber in Streit artet es nie aus.

Es ist so wir haben wirklich so gut wie nie Sex. Und ich würde mich sogar mit 2 mal die Woche vollends zufrieden geben. (Natürlich ich bin noch jung und energetisch am liebsten jeden Tag den ganzen Tag, aber das kann ich mir natürlich schenken.) Aber selbst 2 mal die Woche Sex zu haben stellt für meine Freundin eine schier unlösbare Aufgabe dar (selbst bei 1 mal die Woche tut sie sich schwer).
Gut ob ihr der Sex mit mir gefällt werden nur ihre Freundinnen wissen. Mir beteuert sie natürlich das es daran nicht liegen könne.
Es geht mir auch nicht um die Befriedigung meiner Geilheit oder sonstiges. Ich habe einfach ein unbeändiges Verlangen nach ihr und will auch so meine Liebe zu ihr ausdrücken.
Selbst als wir eine Woche im Urlaub zu zweit waren, da hatte ich in einer Woche 2 mal Sex mit ihr. Sonst immer gegen 22 uhr schlafen gegangen. Im Urlaub mit anfang 20 shit. Denke dazu muss ich nichts weiter sagen.
Irgendetwas stimmt nicht aber ich weiß auch nicht weiter.

Das Problem verschärft sich jetzt auch dahingehend, dass ich meine Lust an meiner Freundin verliere. Sie mich aber so kennt das ich egal wann, egal wo, egal was bereit bin.
Ich habe Angst das, durch dieses nie Sex haben also für mich wirklich viel zu selten, meine sexuelle Lust sich auf andere Frauen überträgt. Und nein sowas würde ich nie sagen wäre eher kontraproduktiv. Ich lasse ihr auch jede Freiheit in Bezug auf Sex. Wenn sie zu müde ist oder schlechte Laune oder sonstiges lasse ich sie in Ruhe.
Gut was ich vielleicht erwähnen sollte mich Oral zu befriedigen dazu ist sie auch jeder Zeit bereit.
Allesdings stehe ich auf Verkehr mindestens genau so wenn nicht sogar mehr.

Also wäre sehr nett wenn ich die ein oder andere Antwort bekommen würde.
Und wer in diesem Roman hier unten gelandet ist, dem möchte ich alleine dafür das man sich meiner Problematik so annimt schon danken das gelesen zu haben.

von Brianaminaj am 11.12.2017 um 20:36 Uhr
Hallo Greyraccon, ich bin weiblich und gerade 25 Jahre alt geworden. Wenn ich deine Geschichte lese, denke ich als allererstes daran, dass es für alles immer einen Grund gibt. Ich hatte eine 3.5-Jährige Beziehung und ich hatte keine Lust mit meinem Freund zu schlafen, wenn ich sauer auf ihn war oder er mich vollgelabbert hatte, aber sich nie an sein Wort hielt. Wenn er mir versprach pünktlich irgendwo zu erscheinen und es aber vermasselte. So generell gesagt, wenn er mich hängenliess oder sich ein wenig peinlich (aus meiner Sicht) benahm.
Als nächstes würde ich sagen, dass du ihr noch ein wenig Zeit lassen solltest, oft ist es so, dass es mit der Zeit besser wird. Ich kann leider nicht sagen, was sie denkt, da ich auch nicht weiss was für ein Typ Mensch sie ist. Es ist schwer dir einen passenden Rat zu geben, da du eure Beziehung sehr harmonisch und schön beschreibst. Vielleicht hatte sie schlechte Erfahrungen mit Ex-Freunden gemacht. Und ich denke, du wirst es spüren oder auf irgend eine Art merken, ob sie wirklich mit dir im Bett Spass hat oder nicht. Ich dachte Männer merken sowas.
von LadyBlossom am 12.12.2017 um 22:13 Uhr
Ich muss schmunzeln, weil ich eine ähnliche Situation mit meinem Freund habe (jaa, auch umgekehrt ist es nicht immer leicht). Hier bin ich w/26 der Part der deutlich mehr Sex will. Bei und kommt es tatsächlich nur alle 1 - 2 Monate dazu, weswegen ich dein 1-2 mal die Woche irgendwie nur belächeln kann ABER Fakt ist: Ein unerfülltes starkes Verlangen nach Sex in einer festen Partnerschaft ist nicht schön.. ich versuche mich damit abzufinden, das es auch einfach Menschen gibt, die ein weniger starkes Verlangen danach haben...
Wobei ich auch erwähnen muss, dass die Libido oft mit der Einnahme von Verhütungsmitteln wie z.B. der Pille nachlässt. Vielleicht liegts bei deiner Freundin ja auch daran :)
von Greyraccon am 12.12.2017 um 23:24 Uhr
LadyBlossom erstmal danke für deine Antwort.
Das mit dem Verhütungsmittel ist ein guter Tipp und eine Überlegung wert. Werde ich auf jeden Fall das nächste mal ansprechen.
Ach und zu deinem schmunzeln dir ist wahrscheinlich entgangen das ich mir 2 mal die Woche wünschen würde, ich habe 1-2 mal innerhalb von 2 Wochen. Sprich in deinen Worten zwischen 2-4 mal im Monat.☺ Deswegen mein Mitgefühl das du dich dann noch an meiner Untergrenze bewegst?
Mir durchaus bewusst das auch der umgekehrte Fall eintreten kann. Spreche aber hier lieber eine Frau an weil eine Frau sich meiner Meinung nach einfacher in die verschiedenen Ursachen dieser Problematik eindenken kann.

Lange Rede kurzer Sinn danke war ein Hilfreicher Tipp☺

von Greyraccon am 12.12.2017 um 23:30 Uhr
Brianaminaj auch dir danke.
Das mit dem "peinlichen" Verhalten ist eine gute Anregung ich achte mal vermehrt auf mein Verhalten und ihre Reaktion.
Also ich glaube ich suche eher nach den verschiedensten Ursachen die dem Problem zugrunde liegen können.
Ein wirlich passenden Rat zu geben wird durchaus nahezu unmöglich sein.
Dennoch habe ich mit zwei Antworten, schon zwei weitere Anstöße bekommen weiter an das Problem heranzugehen.

Von daher hat dieser Beitrag nicht sein Ziel verfehlt.☺

von Dawson am 14.12.2017 um 20:30 Uhr
also dafür das sie eventuell den sex schlecht findet oder gar keine lust habt, habt ihr eigentlich noch recht viel sex.
komisch ist, das sie merh zu oralsex bereit ist.
hat sie vllt schmerzen? aber selbstd ann würde sie es mehr meiden.
mhh was ist denn, wenn du sie einfach mal richtig verwöhnst ohne penetration?
massage, lecken, körper von oben bis unten streicheln. würde sie das auch ablehnen?
ich finds schade das sie nciht darüber redet. das gehjört eben dazu offen über sowas zu reden. ist aber leider kein einzelfall.
von AmelieDeg am 15.12.2017 um 23:31 Uhr
Gleiches Problem meine Freundin nimmt die Pille jetzt schon ca. 5 Monate nicht mehr. Nach den ersten 2 Monaten ca. war die sexuelle Unlust ca. für 1,5 Monate weg . Jetzt wieder das gleiche Problem weiß leider auch nicht mehr weiter woran es liegt . Natürlich sind die Stimmungsschwankungen nach dem Absetzen der Pille wieder öfter .

Hilfeeeeeee!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich