Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Rebound Sex

Hallo ihr süßen Früchtchen,

was haltet ihr von Rebound Sex, also davon, dass man Sex benutzt, um irgendwelche negativen Emotionen zu kompensieren. Also z.B. nach einer Trennung oder ähnlichem.

Findet ihr das gut oder verhaltet ihr euch vielleicht sogar so?
Und denkt ihr, dass es wirklich was bringt oder ignoriert man damit das eigentlich Problem und muss sich später trotzdem nochmal damit beschäftigen?

von Feelia am 29.08.2013 um 15:10 Uhr
find ich ok und mach ich auch.sex zählt zb zu den dingen,die mich am meisten entspannen,also nutz ich sex auch gezielt zum stressabbau.
klar bringt mir das was,sonst würd ich das ja nicht tun.doch natürlich verdränge ich deshalb keine probleme/gefühle/erlebnisse,sondern löse bzw verarbeite diese dinge parallel dazu,dass ich sex auch nutze,um mich besser zu fühlen.
selbstverständlich hab ich dennoch sex immer noch in erster linie aus lust.
von Kira91 am 29.08.2013 um 15:50 Uhr
finde ich auch ok und gut. ich benutze sex auch wenn ich stress oder ärger habe...dnach geht es mir meistens besser, ich fühle mich lockerer und habe mehr kraft mich dem stress und problemen zu stellen
von Goldschatz89 am 29.08.2013 um 16:18 Uhr
Ich sehe es wie feelia
von Zuckerschnute86 am 29.08.2013 um 17:05 Uhr
Find ich gut und hat mir sehr gut geholfen nach meiner ersten Trennung und vorallem das Ego gepusht, was dadurch, das ich betrogen und für ne andere abserviert wurde damals voll im Keller war.
von MissEistee am 29.08.2013 um 18:00 Uhr
ich hab auch öfter sex wenn ich im stress bin, aber dann hab ich eben auch lust drauf. das entspannt mich total.
warne meinen freund auch immer vor und wir beide sehen da auch nichts schlimme drin, wieso auch?
von missesnice am 29.08.2013 um 19:39 Uhr
Ist für mich persönlich gar nichts, seh aber kein Problem drin wenns anderen hilft, ists doch super.
Ich könnte mich mit Sex nie über ne Trennung hinweg trösten, dass würds bei mir nur noch schlimmer machen.
von missesnice am 29.08.2013 um 19:40 Uhr
Achso, bin auch kein Sex wenn Stress Typ, eher im Gegenteil, dann hab ich gar keine Lust
von OnlyHisGirl am 29.08.2013 um 20:09 Uhr
ich halte gar nichts davon.
von missmad90 am 29.08.2013 um 21:24 Uhr
bin ich nicht der typ dafür. im gegenteil - nach einer trennung will ich das erst recht nicht
von Flowerpower88 am 30.08.2013 um 08:56 Uhr
Wenns mir nicht gut geht, Stress, Kummer, oder weis der Geier was war schon sehr oft der einzige Muntermacher Sex. Dann brauch ichs einfach noch mehr. Es hilft mir beim stressabbau und danach seh ich manch Dinge gelassener.
Also ja, ich halte viel davon ich maches selber auch
von melanieb am 30.08.2013 um 09:11 Uhr
Mach ich auch insbesondere nach Trennungen gönne ich mir das :)
von Dancemona am 30.08.2013 um 11:00 Uhr
Ich sehe es so wie Flowerpower88. :-) Wenn es mir nicht gut oder so, hilft Sex mir dabei erstmal alles zu vergessen. Danach fühle mich besser. :) Ich denke, dass die Emotionen irgendwann trotzdem wieder hoch kommen und du dich dann damit beschäftigen musst. Aber dann sieht du einiges gelassener.
von SuicideSquad am 30.08.2013 um 11:40 Uhr
Also ich würde es nicht vorsätzlich benutzen zum Stressabbau, wenn dann wäre das bei mir wohl unbewusst. Aber wenn ich schlecht drauf bin habe ich eher gar keine Lust auf Sex oder körperliche Nähe.
von Piixii am 30.08.2013 um 19:45 Uhr
Kommt drauf an. Nach einer Beziehung lass ich es in den ersten 2 Monaten besonders krachen und dann werde ich wieder ruhiger, weil ich merke, dass es doch nicht so meins ist (also einen ONS nach dem anderen, Affären sind hier ausgeschlossen).
Aber wenn ich in einer Beziehung bin und gerade viel Stress um die Ohren hab (Irgendwelche Prüfungen, viel Arbeit etc.) dann könnte ich jeden Tag 10 mal :)
von blaumeise12 am 30.08.2013 um 20:28 Uhr
Ich finde es moralisch höchst fragwürdig, eine andere Person zu benutzen, damit man seine eigenen Probleme für eine Weile vergisst und würde den Sex hierbei außerdem ähnlich einstufen wie den Alkohol bei jemanden der aus Kummer trinkt, um zu vergessen. Keine Lösung - nur das Aufschieben von Problemen.
Ich selbst wollte und könnte nicht so handeln, denn in einer Problemsituation kann ich mich nicht genug entspannen um Sex zu haben, sondern möchte meine Energie in die Lösung des Problems stecken.
von Goldschatz89 am 01.09.2013 um 10:33 Uhr
Ps: ich habe nur sex wenn ich in einer beziehung bin und da hilft mir der sexmit meinem freund mich total zu entspannen. Mit anderen männern sex zu haben um über eine beziehung hinweg zu kommen wäre für mich auch nichts
von Feelia am 01.09.2013 um 14:40 Uhr
@blaumeise:warum moralisch fragwürdig?man hat ja immer noch sex,weil man lust hat.das ist der hauptgrund.und wenn man gleichzeitig durch stress extrem gut entspannen kann uä,was spricht denn dagegen?
der sexpartner weiß ja,woran er bei einem ist (obs was ernstes ist oder nur ne affäre zb) und hat selbst lust auf sex.zudem wissen bei mir sowohl längere affären und der partner (sofern vorhanden) ja,wie sehr mich sex entspannt und dass der natürlich in vielerlei hinsicht gut tut.
meine freundschaft plus zb (kenne ihn schon weit über 10 jahre) wundert sich kein stück,wenn ich sage,ich muss mal wieder sex haben,um frust abzulassen.die einzige reaktion von ihm dazu ist normalerweise "dito!"
von Feelia am 01.09.2013 um 16:36 Uhr
*durch sex etrem gut entspannen kann
sollte es natürlich heißen xD

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich