Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Umgang mit Sklaven

Ich weiß nicht, ob das hier das richtige Forum für mein Anliegen ist; aber die anderen erschienen mir noch unpassender…
Das hört sich wahrscheinlich total bescheuert an, aber ich riskiere es mal einfach. Also, irgendwie bin ich zu einem Sklaven gekommen. Es ist kein SM-Ding, sondern ein „echter“ Sklave, zumindest möchte er es unbedingt sein. Ich bin nicht abgeneigt, habe aber nicht so richtig Ahnung von dem Ganzen… Wer hat Erfahrungen und wäre bereit, mir von diesem „Lebensentwurf“ (k.A., wie ich das sonst nennen soll) ein wenig zu erzählen? Da er in meinen Alltag einbezogen werden möchte, wüsste ich gern, wie so ein Alltag mit einem Sklaven ausschaut und was man da macht, außer einen Zettel mit Aufgaben in die Hand zu drücken.
P.S. Es ist keine sexuelle Beziehung (es sei denn, ich wünsche es).
von xMxIxRxAx am 01.02.2018 um 15:38 Uhr
Klingt schräg. Wer ist denn dein „Sklave“ und warum will er das? Und wie stellt er sich das vor? Sollte ja dann 24/7 verfügbar sein und du für ihn verantwortlich (also auch essen, wohnen, etc)
von MoriKiel am 16.03.2018 um 10:38 Uhr
Mich würde das auch interessieren. Eine Freundin hatte mal eine ähnliche Phantasie, also als Sklavin einem Mann oder einem Paar dienen, alles für den anderen zu machen, aber nicht sexuell, sondern eher Aufräumen, Putzen, Einkaufen etc. Sie ist schon um die 40 und hat das ne Zeit bei einem 22jährigen gemacht.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich