HomepageForenSonstigesGeldrückzahlung bei nicht antretten einer Klassenfahrt

Geldrückzahlung bei nicht antretten einer Klassenfahrt

an.ja1999am 20.10.2018 um 18:56 Uhr

Hey,
Vor den Herbstferien ist meine Stufe auf LK Fahrt gefahren. Anfang Januar war mir eigentlich klar, dass ich nicht mit möchte. Meine Lehrerin hat mich dann aber doch überzeugt, dass ich wenigstens die Anzahlung Leiste, damit ich, wenn ich es mir anders überlege, doch mitfahren kann. Im Endeffekt habe ich dann die Anzahlung von 150€ geleistet. Mitte Mai, stand dann fest, dass ich aus gesundheitlichen Gründe und dem Grund, dass ich seit Jahren gemobbt werde nicht mitfahren möchte und habe es meiner Lehrerin so wie meinen Oberstufenkoordinatoren gesagt und wir haben uns geeinigt, dass ich ein Praktikum machen darf.
Daraufhin wollte ich dann auch das Geld zurück haben, da bis dahin auch noch nicht konkret fest war, wie viele mitfahren und es war noch nicht entgültige gebucht. Die entgültige Buchung lief erst vier Wochen vor der Abfahrt.

Meine Frage ist, wie komme ich an mein Geld, weil 150€ ist nicht gerade wenig?! Zudem habe ich eine Behinderung, bin zwar auf den letzten Klassenfahrten mitgefahren, habe mich aber bei dieser nicht in der Lage gefühlt. Meine Lehrer, so wie Mitschüler wissen aber, dass ich 3 Wochen mit einer Jugendfreizeit im Ausland war.

Ich hoffe mir kann jemand sagen ob ich mein Geld zurück verlangen kann.

Nutzer­antworten



  • von Dawson am 21.10.2018 um 00:28 Uhr

    normal dürft das kein ding sein.
    bei uns läuft das so, das man jeden tag den man nicht teilgenommen hat voll ersetzt kriegt. falls man krank wird, oder auf der fahrt krank wird. ob es bei euch auch so läuft weiß ich nicht. fragen kostet ja nix. und wenn die vor der buchung schon bescheid wusste das du nciht mit kommst dann istd as recht auch definitiv auf deiner seite.