HomepageForenSonstigesTipps zur Katzenhaltung / Katzenerziehung

Tipps zur Katzenhaltung / Katzenerziehung

_ShiningStar_am 03.04.2018 um 10:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich benötige mal Tipps / Hilfe von Haustier (Katzen)-Besitzern.

Mein Freund und ich sind vor einiger Zeit zusammengezogen und möchten uns nun eine oder zwei Babykatzen anschaffen. Wir hatten beide zuvor leider noch keine eigenen Katzen, weshalb wir uns bisher nicht ganz so gut auskennen.

Da stellt man sich dann so einige (eigentlich einfache) Fragen, die man aber halt als „Laie“ nicht wissen kann… das wären dann z.B. Fragen wie:
– Welches Futter ist für junge Katzen am besten und wie oft sollte gefüttert werden?
– Wie ändert sich das, wenn die Katze älter wird (anderes Futter?…)
– Wenn die Katze noch nicht stubenrein ist, wie bringt man sie am besten dazu auf das Katzenklo zu gehen?
– Wir wohnen auf dem Dorf mit viel Wald und Wiesen, daher sollen die Katzen auch Freigang haben… hier stellen sich nun die Fragen: Ab welchem Alter darf man junge Katzen raus lassen? Und wie funktioniert das am besten? Einfach Haustüre auf und raus mit euch und die kommen dann von alleine wieder oder wie macht man das?
– Wie oft sollte man zum Tierarzt gehen?

Da gibt es sicherlich noch tausend Fragen, aber ich denke, das sind erstmal die wichtigsten…

Vielleicht gibt es unter euch ein paar Katzenliebhaber / Katzenbesitzer, die mir hierzu ein paar Tipps geben können.

Vielen Dank!

Nutzer­antworten



  • von munu am 20.04.2018 um 00:18 Uhr

    Hi,
    lass dich am beisten vom Tierarzt deines Vertrauens beraten, die wissen genau was deine Katze braucht 🙂

    LG

  • von Kittylove4ever am 08.04.2018 um 21:58 Uhr

    Hallo, ich würde die Katzen auf KEINEN FALL mit Trockenfutter füttern. Wir haben das leider bei unserer ersten Katze sehr lange gemacht und sind erst sehr spät auf anderes Futter umgestiegen. Dadurch hatte unsere Katze leider mit Knochen- und Gelenkschmerzen zu kämpfen. Auch Verstopfung ist keine Seltenheit bei Katzen, die nur mit Trockenfutter ernährt werden. Katzen benötigen am Tag etwa 200 – 250 Milliliter Flüssigkeit. Da Katzen aber nicht sehr viel Wasser trinken, nehmen sie die meiste Flüssigkeit über ihre Nahrung auf. Bekommen sie also nicht genug Flüssigkeit über die Nahrung, wie das bei Trockenfutter der Fall ist, werden auch die Nieren kaputt. Ich würde also empfehlen, den kleinen Katzen (ich würde auf jedenfall zwei nehmen, da eine allein oft einsam ist und sich mit anderen Katzen dann nicht versteht, falls man irgendwann sich noch eine Katze anschafft) wenn sie nicht mehr so klein sind, dass sie Milch trinken müssen, Nassfutter mit einem hohen Anteil an Fleisch mit ein bisschen Wasser zu vermischen, so dass es noch weicher ist für die kleinen Zähnchen und damit sie es anfangs leichter vertragen. Empfehlen kann ich hier Nassfutter von Select Gold oder Real Nature, da gibt es auch extra Sorten für junge Katzen. Wenn sie älter sind, würde ich ihnen auch beibringen rohes Fleisch oder auch leicht gekochtes Hühnerfleisch (ohne Knochen, die können splittern und die Katze von innen verletzen) zu fressen. Auf keinen Fall Schweinefleisch füttern, das ist nicht gesund für Katzen. Wie gesagt, auf keinen Fall Trockenfutter, Katzen benötigen Flüssigkeit und Fleisch, von dem in Trockenfutter nicht viel enthalten ist. Egal was der Tierarzt sagt. Ich würde die Katzen auch nicht jedes Jahr impfen lassen, da das auch nicht gesund für Katzen ist, Menschen werden ja auch nicht jedes Jahr geimpft. Die Katzen niemals mit Medikamenten vollstopfen lassen, wenn es nur ein kleines Problem gibt, es gibt genügend natürlichere Varianten die Gesundheit der Katze beizubehalten. (Und dass Schokolade für Katzen extrem giftig ist und man sie auf keinen Fall zum Spaß kosten lassen darf, brauche ich glaube ich nicht erwähnen)

    Was das Katzenklo angeht, wir haben es anfangs zu gemacht, das wir die Katze hineingestellt haben und vorsichtig mit der Pfote darin herumgefahren sind. Anfangs würde ich ein Katzenklo ohne Dach nehmen, da Katzen sich oft bedroht fühlen und Angst haben, wenn sie nicht sehen können, was um sie herum passiert. Aber bei manchen dauert es länger, bis sie aufs Klo gehen können, andere lernen es sofort.

    Aber das wichtigste ist Liebe und Fürsorge. Man muss der Katze immer das Gefühl geben, sie zu lieben und sie regelmäßig mit Streicheleinheiten verwöhnen. Und wenn die Katze einmal etwas macht, was nicht in Ordnung ist, nicht den Mut verlieren, sondern immer Vertrauen in die Katze haben. Denn das Schlimmste was man tun kann, ist die Katze herzugeben oder sie ins Tierheim zu bringen. Das ist gleich wie wenn man ein Kind seiner Familie wegnimmt.
    Ansonsten wünsche ich viel Glück und ein liebevolles Leben mit den Katzen. 😉

  • von JasminErdbeere am 04.04.2018 um 17:07 Uhr

    Wir wohnen auf dem Dorf mit viel Wald und Wiesen, daher sollen die Katzen auch Freigang haben… hier stellen sich nun die Fragen: Ab welchem Alter darf man junge Katzen raus lassen? Und wie funktioniert das am besten? Einfach Haustüre auf und raus mit euch und die kommen dann von alleine wieder oder wie macht man das?
    Du solltest die ersten male mitgehen. Ich würde die Katzenbabies erst einmal ein paar Tage nur im Haus halten, damit sie sich an dich gewöhnen. Wenn du sie dann zum ersten mal mit nach draußen nimmst solltest du dir zeit lassen und mit ihnen draußen sein. Jede Katze ist anders. Aber wenn sie noch jung sind haben sie auch ein bischen Angst. dann bist du dabei und kannst sie streicheln. Ich hatte mal eine Katze die wir bekommen haben als sie ganz klein war. Sie hatte draußen Angst und sich zwischen meinen Schuhen versteckt 😀 und viel miaut. Also sei die ersten male draußen mit dabei. 🙂

  • von Lea9981 am 04.04.2018 um 13:42 Uhr

    Hallöchen 🙂

    Also ich kann dir nur meine Erfahrung mitgeben, ich bin eigentlich bin Katzen aufgewachsen. (bin 20 Jahre alt)
    Zu deinen Fragen:

    – Welches Futter ist für junge Katzen am besten und wie oft sollte gefüttert werden?
    / Es gibt viel Futter das speziell für kleine Katzen entwickelt wurde, da man bei der Verdauung noch etwas vorsichtig sein sollte. Ich gebe meiner kleinen Katze nie “reine” Milch, sondern gebe etwas lauwarmes Wasser hinzu das es leichter verdaulich ist. Ich füttere sie immer Abwechselnd mit Nass- und Trockenfutter. Sieh das die ersten Wochen etwas zu und (ja ich weiß das ist nicht gerade lecker) aber sieh dir den Kot von den Tier an bzw. den Popo und stelle sicher das die Katze es perfekt verträgt. Ansonsten unbedingt wechseln! Man erkennt es auch am Fell der Katze wie gut es das Futter verträgt. Da ist es dann sehr weich und glänzt.

    – Wie ändert sich das, wenn die Katze älter wird (anderes Futter?…)
    / Also mein Kater ist jetzt ein Jahr alt und ich fange an ihm auch normale Katzendosen zu geben. Er fängt sich mittlerweile auch Mäuse draußen.

    – Wenn die Katze noch nicht stubenrein ist, wie bringt man sie am besten dazu auf das Katzenklo zu gehen?
    / Ich habe es so gemacht: Als ich meinen kleinen Kater abgeholt habe, habe ich seine Tragebox direkt neben das Katzenklo gestellt und dann die Türe der Tragebox aufgemacht. Er hat so sofort gesehen das hier das Klo ist. Setz die Katze gleich mal rein und sieh zu das es auch wirklich das Geschäft verichtet. Ansonsten trainieren, trainieren und trainieren bis die Katze es gecheckt hat.

    – Wir wohnen auf dem Dorf mit viel Wald und Wiesen, daher sollen die Katzen auch Freigang haben… hier stellen sich nun die Fragen: Ab welchem Alter darf man junge Katzen raus lassen? Und wie funktioniert das am besten? Einfach Haustüre auf und raus mit euch und die kommen dann von alleine wieder oder wie macht man das?
    / Also ich wohne auch in einem Dorf, in einem großen Haus mit seeehr viel Garten. Ich bin anfangs immer mitgegangen mit dem Kater. Zuerst der Garten vor der Türe, später dann auch etwas weiter weg vom Haus. Einfach Stück für Stück, immer ein bisschen mehr. Mittlweile nach einem Jahr lass ich die Katze raus und rein wie es ihm gerade passt.

    – Wie oft sollte man zum Tierarzt gehen?
    / Wenn sie klein sind sollte man vielleicht etwas öfter gehen. Ich gehe bin meinen nun ca. 4 mal im Jahr., sofern er halt auf außenhin gesund erscheint. Ansonsten dann natürlich gleich.
    Wie bereits oben erwähnt, sieh zu dass die Katze das Futter verträgt, gerade kleine Katzen haben öfters ein Problem mit.
    Und natürlich die üblichen Impfungen wenn sie klein sind.
    Ich habe meinen Kater auch kastriert. Da war er ca. ein halbes Jahr alt.

    Hoffe ich konnte dir bisschen helfen!
    kannst mir gerne sonst eine DM schreiben 🙂

    Viel Glück und Spaß!
    Grüße,
    Lea

  • von Dawson am 03.04.2018 um 21:17 Uhr

    zum stubenrein werden: solange aufs katzenklo setzen und daneben sitzen bleiben bis die katze ihr geschäft drin verrichtet hat. so hab ich meine immer rein gekriegt.