HomepageForenVerhütung-Forumallergische reaktion auf neue pille? was würdet ihr machen?

allergische reaktion auf neue pille? was würdet ihr machen?

CardiacPainam 25.10.2011 um 13:23 Uhr

huhu,

also seit samstag nehm ich meine neue pille und seit heut morgen hab ich ausschlag an den armen. das juckt auch ganz fürchterlich. habe bei meinem FA angerufen und er meint, dass es auf keinen fall von der pille kommen kann. ich sollte mir lieber überlegen ob ich irgendwas gegessen habe, was ich nicht vertrage. aber ich hab in den letzten tagen nix anderes gemacht oder gegessen als sonst.

das sieht auf jeden fall aus wie ne allergie und ich hab echt schiss, dass es durch meine neue pille kommt..verstehe nicht, warum mein FA das auf jeden fall ausschließt. kann doch mit sicherheit vorkommen, dass man nen inhaltsstoff nicht verträgt.

naja. was würdet ihr jetzt machen? ich werd gleich bei nem hautarzt anrufen und fragen ob er sich das mal anschaut. aber der sieht ja schließlich auch nicht woher das kommt. und wenn man nen allergietest macht dann dauerts doch bestimmt auch ne woche bis die ergebnisse kommen.

würdet ihr die pille weiterhin nehmen? ich fühl mich insgesamt eigentlich ziemlich gut seitdem ich die neue pille nehme (oder halt seitdem ich die alte nicht mehr nehme). wenn ich darauf allergisch reagieren würde, dann würd ich mich insgesamt doch bestimmt auch schlecht fühlen oder?

kennt das vielleicht jemand??

lg!

Nutzer­antworten



  • von trella am 25.10.2011 um 15:48 Uhr

    Mögliche Nebenwirkungen der Pille sind Rötungen, Juckreiz, Nesselsucht. FÄ sind ganz gerne der Meinung, dass X, Y und Z garantiert keine Nebenwirkungen der Pille sein können. In vielen Fällen hilft schon ein Blick in die Packungsbeilage oder man fragt in der Apotheke nach. Ärzte sind keine Arzneimittelspezialisten.

    Ob es sich bessert, steht leider in den Sternen. Wenn du die Situation erträglich findest, würde ich noch ein wenig abwarten.
    Einschränkungen durch die Pille würde _ich_ aber nicht in Kauf nehmen wollen, noch Nebenwirkungen dieser ohne Aussicht auf Erfolg mit weiteren Medikamenten behandeln lassen. Dann lieber die Ursache ausschalten.

    Einen Hautarzt aufsuchen, finde ich eine gute Idee.

  • von loonie88 am 25.10.2011 um 15:08 Uhr

    hmm kann natürlich sein, dass du gegen einen stoff in der pille allergisch reagierst. aber ehrlich gesagt halte ich es für wahrscheinlicher, dass deine haut jetzt auf die kälte und trockene heizungsluft reagiert. ich würds erstmal mit einer feuchtigkeitscreme eincreme und abwarten

  • von NokNok am 25.10.2011 um 13:31 Uhr

    Bei sowas würde mein Hausarzt mal drauf schauen und mir was verschreiben oder zum Hautarzt weiter überweisen.

    Wie ich die Pille gewechselt habe, hatte ich die ersten paar Monate Unterleibschmerzen, kurz vor und kurz nach den Tagen. Da habe ich die FÄ gefragt und sie meinte, ich soll die Pille weiter nehmen, der Körper müßte sich erstmal dran gewöhnen und umstellen. Nach 2 weiteren Monaten war das dann weg. Aber bei nem Ausschlag würde ich jetzt nicht so lange warten!

  • von Mirabilis59 am 25.10.2011 um 13:30 Uhr

    Also bei den Allergietests, die ich gemacht habe, hab ich die Ergebnisse sofort bekommen, da das ja auf die Haut geträufelt und eingepiekst wird und man von daher sofort sehen kann, ob man darauf allergisch reagiert.

    Ich würde erstmal deinem FA vertrauen, er hat sie dir ja auch verschrieben und wird vielleicht wissen, ob es da allergische Reaktionen gibt.
    Prinzipiell könnte ich mir sowas aber vorstellen.
    Aber ich würde erstmal auch zum Hautarzt gehen, der kann schonmal sagen, ob es eine allergische Reaktion ist oder etwas anderes.
    Und dann könnstest du auch nochmal bei einem anderen FA anrufen oder in die Apotheke gehen und dort nachfragen, ob einen allergische Reaktion auf die Pille wirklich ausgeschlossen ist.
    Gute Besserung!

  • von CardiacPain am 25.10.2011 um 13:24 Uhr

    push

Ähnliche Diskussionen

Belara: Würdet Ihr wechseln? Antwort

jule2603 am 06.02.2009 um 08:42 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin verwirrt;-) War gestern bei der Frauenärztin und sie hat mir jetzt die Belara verschrieben, da ich die starke Diane nicht mehr nehmen wollte. Jetzt bin ich unsicher, wann ich mit der...