HomepageForenVerhütung-ForumBraune Blutung im Langzeitzyklus :(

Braune Blutung im Langzeitzyklus 🙁

lisa567am 29.08.2011 um 19:45 Uhr

Hallo
Ich nehme meine Pille Lamuna im Langzeitzyklus. Jetzt den 6. Blister (auf empfehlung meiner FA), da ich häufig an schlimmen Rückenschmerzen während meiner Periode leide. Wollte nach diesem Blister jetzt eine Pause machen.
Seit ca 3 Tagen habe ich eine bräunlich/braune Blutung. Recht viel und stark. Wodran könnte das liegen?

Ich habe mal zu diesem Thema was in Verbindung mit Schwangerschaft gelesen.
Ich wüsste zwar nicht dass ich bei der Pilleneinnahme was falsch gemacht habe aber man weiß ja nie.
Kann die Blutung ein Schwangerschaftsanzeichen sein?!

Ich werde einen Termin bei meiner FA machen aber wäre trotzdem bis dahin sehr dankbar über Antworten, da ich mir langsam echt Sorgen mache :/

Nutzer­antworten



  • von Hatschipuh93 am 29.03.2012 um 16:50 Uhr

    Also ich nehme meine Pille auch 6 Monate durch. Habe es nur langsam gesteigert. Erst normal genommen, dann mal 2 hintereinander. Dann 3 Monate und dann auf 6 gesteigert. Das erste mal hatte ich auch leichte Zwischenblutungen und dachte sogar ich wäre Schwanger oder so:D:D:D
    was natürlich totaler Blödsinn wäre, da ich sie immer normal und gut gekommen habe.
    Das mache ich jetzt seit 1 1/2 Jahren und habe keinerleih Probleme damit. Das einzige was sich verändert hat ist, dass die Blutung nun sehr sehr schwach ist. Meistens nur so 3 Tage am morgen ein wenig Braunes Blut und komme mit 2 Mini Tampons am Tag aus;) Abends und Nachts kommt garnix mehr, was meinen Freund natürlich freut:D
    Naja, ich würde sagen, dass du einfach erstmal abwartest und wenn es nicht besser wird einfach zum Arzt gehst;)

  • von xKeksx am 30.08.2011 um 22:48 Uhr

    sorry hier ist die quelle: http://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_pille-einnahmeschema_676.html

  • von Goldschatz89 am 30.08.2011 um 13:35 Uhr

    Du hast einfach eine zwischenbluttung nicht mehr und nicht weniger..der körper muss sich ja auch erst mal daran gewöhnen..bei mir treten die zwischenblutungen schon ein sobald ich nur 2 blister hintereinander nehme und deswegen mach ich es nicht mehr.
    Wenn dir deine FA das so empfielt wird es wohl auch so richtig sein..wenn du dir gedanken machst dann wende dich an deiner FA die kann dir alles erklären, den schließlich hat sie ja wohl nicht umsonst medizin studiert…
    Im Internet würde ich mich generell nicht über nebenwirkungen ect. informieren weil meistens irgendwelche horrorgeschichten drinne stehen die gar nicht stimmen..den schließlich werden ja immer nur die schlechten sachen verbeitet und über die positiven liest man kein wort, weil sich ja auch keiner beschwert…
    Also wenn du infos willst dann geh zur FA!

  • von trella am 30.08.2011 um 10:26 Uhr

    lisa567: Nimmst du die Pille schon länger im Langzeitzyklus? Es kann theoretisch sein, dass du 6 Blister hintereinander nicht verträgst und deshalb schon nach 5 oder 4 eine Pause machen musst.
    Unter Pilleneinnahme wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut gehemmt. Über einen längeren Zeitraum kann sich diese dann aber doch ansammeln und es kann zu Durchbruchblutungen kommen. Der Körper kann die Schleimhaut einfach nicht mehr halten, die muss abbluten. In dem Fall ist zu empfehlen, die Pilleneinnahme abzubrechen. Nach 14 korrekt eingenommen Tabletten kann man jederzeit in die Pause gehen (bei einphasigen Präparaten wie deinem). Und nach 7 Tagen Pause beginnst du dann wieder. Solche Durchbruchblutungen hören meist erst mit einer Pause zum Abbluten auf.

    Wenn es keine Durchbruchblutung ist, dann eine Zwischenblutung. Die ist harmlos und kann immer mal wieder auftreten.
    Bitte lies dir dazu noch einmal die Packungsbeilage durch.

    Wenn du die Befürchtung hast, schwanger zu sein: Unter Pilleneinnahme musst du immer einen Schwangerschaftstest machen, um eine Schwangerschaft auszuschließen/festzustellen. Dieser ist nach mindestens 18 Tage nach dem GV mit Morgenurin zuverlässig.

    Was mir während des Schreibens noch eingefallen ist: Bei manchen Frauen werden die Schmerzen während der Blutung stärker, wenn sie die Pille nehmen. Möglicherweise liegt der Grund für deine Schmerzen also in der Pilleneinnahme.

    xKeksX: Wenn du etwas kopierst und hier einstellst, dann gib doch bitte die Quelle an.

    schatzlein: Hast du vielleicht einen Link zu einer solchen Studie?

  • von AudyCan am 30.08.2011 um 08:29 Uhr

    Was redest du denn ständig davon, dass unser FA uns davon abraten würde und wir würdens trotzdem amchen?! Unser FA rät uns eben nicht davon ab! Ich mache im normalfall alle drei Blister pause, diesmal hat es sich aber ergeben, dass ich sechs Blister genommen habe. das habe ich schon einmal gemacht, hatte keinerlei Probleme, keine zwischenblutungen, nichts. Jetzt habe ich zwischenblutungen (minmal^^), aber bei dem Stress, den ich gerade habe, wundert mich das ehrlich gesagt auch nichts. und weißt du eigentlich, dass die “Regelung” 21-7 nur deshalb so gewählt wurde, um der Frau einen normalen zyklus vorzugaukeln? Man hätte das auch ganz anders wählen können, aber es hat sich so eingebürgert, um der Frau eine gewisse Sicherheit oder Kontinuität oder Normalität oder wie auch immer du es willst zu geben. Da ist es echt egal, ob ich mich dann in Absprache mit meinem FA dafür entscheide, den Zyklus anders zu setzen. Meine Schwester hat übrigens über zehn Jahre lang die Pille genommen und ist nach zwei Monaten schwanger geworden. ich will deine Kompetenz gar nicht in Frage stellen, ich hab ne Freundin, die Pharmazie studiert und ich ziehe meinen hut vor eurem Fachwissen, aber wenn wir etwas mit unserem Arzt absprechen, der dieses Fachgebiet studiert hat und jetzt kommt eine Pharmaziestudentin daher und meint, die Meinung unseres Arztes sei falsch oder schlecht für unsere gesundheit, dann wirst du uns wohl verstehen, dass wir lieber auf unseren Arzt vertrauen, denn wem sollen wir denn in Gesundheitsfragen sonst ansprechen? Nur noch die Pharmazeuten, weil die ja eh mehr Ahnugn haben als Ärzte?

    @lisa: Lass dich nicht verunsichern. Wie ich eben schon geschrieben habe, habe ich zur zeit auch zwischenblutungen und nehme an, dass es vom Stress kommt. Lass dich vom Arzt durchchecken, wenn du gewissheit und genaue Infos haben willst 🙂

  • von schatzlein am 30.08.2011 um 07:03 Uhr

    klar ist jede frau anders. Vielleicht gehört du auch zu denen, die nach absetzen der Pille gleich schwanger werden, und entsprichst dann eben nicht der “Durchschnittsfrau” im Langzeitzyklus. Vielleicht bist du aber auch ne Frau, die dann überdurchschnittlich lange braucht um schwanger zu werden. Aber das weißt du ja jetzt noch nicht.
    Deshalb finde ich es anmaßend von euch zu behaupten, dass es nicht schaden würde/könnte. Euch selbst vielleicht nicht, aber aneren Frauen vielleicht schon. Und nichtmal bei euch selbst könnt ih euch sicher sein, weil ihr die erfahrung dazu nicht habt (10 jahre langzeitzyklus und dann versuchen ein Kind zu kriegen).

    Und mal ehrlich,selbst wenn euer FA euch davon abrät das zu tun, ihr würdests doch trotzdem machen oder euch notfalls nen andern arzt suchen. Und genau das wissen die auch, die sind ja auch ne blöd.

  • von xKeksx am 29.08.2011 um 22:47 Uhr

    rede was du willst. ich vertraue meinem frauenarzt. und frauen die die pille genommen haben “können” genauso schnell schwanger werden, wie frauen die sie nicht genommen haben….jede frau ist nämlich anders!

  • von schatzlein am 29.08.2011 um 22:23 Uhr

    sry, dass ich vielleicht mehr ahnung von Pharmakologie hab als ihr alle zusammen und vielleicht auch mehr als manche Ärzte(nichts gegen Ärzte, aber es ist nachgewiesen, dass die weniger von Pharmakologie verstehen wie wir Pharmazeuten; wie auch die haben ein semester pharmako und wir haben allein 4 semester nur klinische chemie). Ich studier nämlich leider Pharmazie, was mich dazu berechtigt NEUE medis zu ENTWICKELN. Tut mir leid, aber ich HAB AHNUNG davon!!!!

    “keinerlei Auswirkungen auf die spätere Fruchtbarkeit” ja klar… woher hast du das denn? Wiki oder wie? Internet kannste allgemein vergessen wenns ums Detailinfos usw geht.
    hast du mal Studien dazu gelesen? Richtige studien zu den auswirkungen wie lange es dauert bis frauen schwanger werden die die Pille genommen haben, die keine Pille genommen oder die die Pille im Langzeitzyklus genommen haben????? NEIN?? aber ich!!!
    Also behaupte du mal hier nich, das ich keinen Plan hab. Ich bin mir sicher, was über dieses Wikipedia wissen hinausgeht, davon hast du keinen Plan. Davon, was nur in Fachbüchern /-zeitschriften steht hast du noch NIE was gelesen, im gegensatz zu mir. Ich les jede woche PZ und sowas.
    Aber wenn ihr meint, meine Kompetenz in Frage stellen zu wollen- bitteschön. Von mir aus. Zum glück renn ich nicht in 10 Jahren zum arzt und muss ne fruchtbarkeitsbehandlung machen -.-

  • von Angel_Eyez am 29.08.2011 um 22:10 Uhr

    öhm ich mach das nicht aus bequemlichkeit sondern weils für mich gesünder ist.
    und wenn du dich für schlauer hältst als en FA dann beantrag doch deine eigene “dr. schatzlein” rubrik hier 😀

  • von xKeksx am 29.08.2011 um 22:09 Uhr

    falls du es nicht verstehen willst….unsere FA haben wohl mehr ahnung wie du ne….also misch dich nur in sachen ein, bei denen du mitreden kannst. Zu deiner Info nochmal uns an alle anderen: Langzyklus

    Seit einigen Jahren etabliert sich bei der Mikropille zusehends eine Pilleneinnahme, die über die 21 Tage hinausgeht. Langzyklus bedeutet nichts anderes, als dass nach der 21-tägigen Einnahme auf die 7-tägige Pause verzichtet wird. Ohne Pause kommt es auch nicht zum Abfall der Hormonspiegel und somit nicht zu Blutungen. Die Dauer dieser blutungsfreien Zeit kann die Frau in Absprache mit ihrem behandelnden Frauenarzt selbst festlegen. Meist wird eine 12-wöchige Einnahme mit anschließendem 7-tägigem, einnahmefreien Intervall praktiziert. Zur Langzyklus-Anwendung eignen sich niedrig dosierte Einphasenpräparate. Durch die pausenlose Pillen-Anwendung wird die ohnehin hohe Sicherheit weiter erhöht. Der Langzyklus hat – ebenso wie eine „normale” Pillenanwendung – keinerlei Auswirkungen auf die spätere Fruchtbarkeit. Auch Nebenwirkungen treten nicht häufiger auf als bei der konservativen Anwendungsform. Gegebenenfalls kann das Risiko für Zwischenblutungen zu Beginn des Langzyklus etwas höher sein. Aber der Körper gewöhnt sich in der Regel schnell an die neue Situation.

    Der Langzyklus bietet sich vor allem für Frauen an, denen die Blutung während der Pause zwischen den Einnahmeintervallen regelmäßig große Beschwerden macht, beispielsweise, weil in dieser Zeit verstärkt Migräneattacken auftreten. Dadurch, dass die zyklusbedingten Hormonschwankungen unterbunden werden, bessern sich diese Symptome. Auch Frauen, die während der Menstruation unter Stimmungsschwankungen leiden oder schmerzhafte Blutungen haben, kann durch den Langzyklus gut geholfen werden. Andere Beschwerden bzw. Erkrankungen, bei denen Frauenärzte den Langzyklus empfehlen, sind: Endometriose, PCO-Syndrom, Myome, Eisenmangelanämie, wiederkehrende Eierstockzysten, therapieresistente Akne, andere blutungsbedingte Beschwerden wie Bauch-, Rücken- und Kopfschmerzen. Zusätzlich bietet sich der Langzyklus bei chronischen Krankheiten an, deren Ausprägung von hormonellen Zyklusschwankungen mitbestimmt wird, z. B. Multiple Sklerose, Diabetes mellitus Typ I, Asthma, Depressionen, Epilepsie sowie die Parkinson-Krankheit.

    Neben wichtigen medizinischen Gründen bedeutet der Langzyklus für viele Frauen und Mädchen auch einfach Freiheit. Viele Frauen möchten ohne Monatsblutungen sein, die in bestimmten Lebenssituationen doch eher störend sind (Urlaub, Sport etc).

  • von schatzlein am 29.08.2011 um 21:57 Uhr

    klar ises nicht “unüblich” das ist heute so mode unter den jungen Mädels/Frauen die keine fachliche Ahnung haben.
    Ich glaube nicht, dass sie schwanger ist, sondern einfach nur, das sies übertrieben hat.

    3monatsspritze ist auch wieder bisschen was anderes als die übliche pille zum einnehmen.
    Im übrigen haben Lamuna und Microgynon andere wirkstoffe(beides estradiole aber verschiedene Verbindungen) . du kannst verschieden wirkstoffe und stärken nicht direkt miteinander vergleichen. das ist wie als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen…

    Am besten zum arzt, das checken lassen und dann einfach nach 21 tagen eine Pause machen, so wies eigentlich vorgesehen ist. Und das jedes mal!
    und übrigens “mach ich keine angst”. solche Dinge sind leider traurige Gewissheit und zudem auch nachgewiesen. Aber mal ehrlich, wenn der arzt abrät die pille durchzunehmen, werden 90% der Frauen es trotzdem tun. Und warum? weil sie keine ahnung haben oder zu bequem sind. Schade!

  • von xKeksx am 29.08.2011 um 21:52 Uhr

    @schatzilein du redest da totalen müll!!! mal ganz ehrlich du scheinst von langzeitzyklus keine ahnung zu haben….Oo

    ich mache das so nun schon mehrere jahre und mein frauenarzt sagt es häuft sich eben nix von schleimhaut an… -.- so ein schwachsinn! es sind bestimmt nur normale zwischenblutungen. kann man z.b. bekommen wenn man viel stress hat, wenn man magen und darmverstimmungen hat oder wie angel_eyez sagte die pille zu schwach ist…! man bekommt dadurch KEINE schäden.

    ich musste damals meine pille wechseln, nehme jetzt die microgynon seit ca. 4 jahren und bin super zufrieden. nehme allerdings immer 3 blister (sind 9 wochen) und dann mache ich 7 tage pause.

  • von Angel_Eyez am 29.08.2011 um 21:38 Uhr

    leute wisst ihr eigentlich was ihr da redet?! O.o ihr macht der armen total angst!

    also. langzeitzyklus ist mittlerweile garnicht mal unüblich. ich mach das übrigens auch 😀

    und ich hatte solche zwischenblutungen auch. allerdings hab ich das als “schlechtes zeichen” gewertet dass die pille zu schwach ist. ich hab immer dreimonatsspritze gehabt und da lief das problemloser.

    ich hatte die lamuna übrigens auch und überhaupt nicht vertragen. mittlerweile bin ich bei der microgynon und bis jetzt hab ich gar keine nebenwirkungen (was ich noch nie hatte^^)

    also mach dich bitte nicht unnötig verrückt. geh zum arzt, sag der das genau so- meine ärztin hat mir immer direkt was neues gegeben.

  • von schatzlein am 29.08.2011 um 20:46 Uhr

    “ruhig mal”
    damit meinte sie sicher, alle halbe jahre einmal oder so aber sicher nicht 6 monate hintereinander!
    Außerdem kann das zu Schäden führen, die nicht wieder rückgängig gemacht werden können; dein Hormonhaushalt ist vollkommen gestört und du bist förmlich “überschwemmt” von den Hormonen.
    “Mal machen” kann man das sicherlich, wenn man wirklich wichtiges ansteht (Hochzeit, Examenswoche oder so), aber auf die Dauer, vor allem über viele Jahr führt du zu Veränderungen in deinem Körper, die du nicht willst. Es kann zb Probleme geben, wenn du irgendwann mal ein Kind willst. Dann sind zum Teil ein Jahr nach Beendigung der Einnahme immernoch Hormone im Körper, was eine Schwangerschaft erschwert. Eben weil sich dein Körper nicht erholen kann.
    Bei Schmerzen hilft zb. leichter Sport oder Yoga/Pilates. Oder versuch autogenes Training oder Akupunktur. Da gibts viele Möglichkeiten.
    Will dir keine Vortrag halten oder so, aber viele wissen nicht was sie aus Bequemlichkeit ihrem Körper antun und in 10 Jahren tuts ihnen leid und sie haben doppelt soviel stress/arbeit/aufwand umd das wieder zu korrigieren.

    Aber jeder muss selbt wissen, mit was er sich vergiftet und zerstört.

  • von lisa567 am 29.08.2011 um 20:25 Uhr

    Ich weiß ja dass die Pause sinnvoll ist aber wie gesagt hat meine Frauenärztin mir dazu geraten die Pille im Langzeitzyklus zu nehmen und meinte, dass es viele Frauen gibt die sogar ein halbes Jahr lang die Pille durchnehmen und dann erst eine Pause machen und sie meinte, ich könne das aufgrund meiner Probleme während der Periode ruhig mal machen. Wollte ja nach diesem Blister Pause machen

  • von schatzlein am 29.08.2011 um 20:19 Uhr

    tja.. die pille ist eigentlich dafür gedacht, sie ein halbes Jahr durchzunehmen…jetzt siehste was du davon hast.

    ALso fangen wir von vorn an.. was bewirkt denn die Pille überhaupt? Sie gaukelt dem Körper eine Schwangerschaft vor mittels einem Hormon, was in der Schwangerschaft vorkommt. Heißt , dass Schleimhaut zum einnisten des Ei`s gebildet wird. Macht man Pause, dann nimmt man das Hormon nicht mehr. Defakto, der Körper merkt “ich bin gar nicht schwanger” und stößt die schleimhaut ab. Wenn du jetzt die Pille so lang durchnimmst , dann “häuft” sich die schleimhaut an, heißt, es ist mehr als wenn du nach einem Blister Pause machst. Das es immernoch braun ist, könnte daran liegen, dass es nicht verdünnt ist (hast du vielleicht wenig getrunken?)

    siehst du, deshalb macht es schon sinn eine pillepause zu machen….

  • von pionista am 29.08.2011 um 20:09 Uhr

    ~push~

Ähnliche Diskussionen

Braune Schleimklumpen Antwort

LoveTilDeath am 02.06.2012 um 20:29 Uhr
Hey Mädels ich hab mal ne Kurze frage. Ich hatte heute braunen ausfluss und ich muss sagen das ich das noch nie hatte ô.o Bin leicht verwundert und wollte wissen ob das normal ist oder ob man sich da sorgen machen...

Nuvaring schwache blutung Antwort

Liebchen71 am 07.06.2010 um 16:28 Uhr
Diese ganzen Sachen mit Periode haben mir ja schon immer Sorge bereitet, aber jetzt bin ich wirklich irritiert. Ich hab meine Tage wirklich immer regelmäßig und immer 3 Tage lang. Letzte Woche hatte ich dann aber...