HomepageForenVerhütung-ForumDepressionen von der Pille “Belara”?

Depressionen von der Pille “Belara”?

Lorelaileigham 14.05.2010 um 19:20 Uhr

Hallo,

ich nehme jetzt seit bestimmt 6 jahren die belara. den großteil der zeit habe ich sie in einem 3monats rhythmus genommen. also die ganzen 3 streifen und dann pause gemacht, weil ich damit besser klargekommen bin. der fa meinte auch, dass das kein problem seí.
ich hatte auch bisher nie probleme mit dieser pille.
seit ca 3 wochen allerdings geht es mir richtig schlecht. es kam von jetzt auf gleich. ich war bzw bin sowas von nah am wasser gebaut, mein (ruhe!)puls rast und ich zweifel an allem.
ich hab das gefühl keiner anforderung mehr gewachsen zu sein. klar, ich hab ein bisschen stress im studium, aber ich bin auch kein mensch der sich totarbeitet oder so. also ich komm jetzt nicht um vor arbeit und nach 2 wochen hab ich das “schlimmste” auch quasi überstanden. und ich habe auch genug (frei)zeit um das alles zu schaffen, was ich momentan für die uni machen muss.
auch mit meinem freund läuft alles super. aber auch hier: ich habe furchtbare angst ihn zu verlieren, obwohl es dafür echt keinen anlass gibt.
ich weiß echt nicht mehr weiter. meine schilddrüsen werte wurden schon getestet – die sind okay.
nun also zu meiner eigentlichen frage: ich habe schon recht viele berichte gelesen darürber, dass man von der pille (fast egal welcher) depressionen bekopmmen kann, aber geht das auch, dass das plötzlich nach 6 jahren passiert?
ich hab auch schon ca2-3kg abgenommen in den letzten 3 wochen. dabei esse ich ganz normal. selbst wenn ich mal keinen appetit habe gucke ich, dass ich trotzdem etwas esse.
zusätzlich sollte ich vielleicht noch folgendes erwähnen:

dass ich das letzte mal “meine tage” vom 12.april bis zum 16. april hatte und dann wenige tage später noch ein paar nachblutungen hatte.
die letzte pille hatte ich zuvor Donnerstags den 08. April eingenommen und die erste dann freitags den 16. April.
Das mit den Nachblutungen ist jetzt zum zweiten oder dritten mal passiert. hatte ich also vorher auch NIE probleme mit.

also leider habe ich den nächsten termin erst anfang juni. ich weiß nicht, ob ich die pille bis dahin weiter nehmen soll, oder einfach jetzt pause machen und gucken ob es dann besser wird. würde sich eine besserung denn so schnell einstellen?
dieser “zustand” ist echt belastend. nicht nur für mich, auch für meine eltern und meinen freund. und ich zweifel auch schon an meinem verstand.
und ich war sonst eigentlich immer ein echt fröhlicher mensch. ich vermiss mich ein bisschen 😉

über antworten würde ich mich freuen.

Nutzer­antworten



  • von Joy085 am 14.05.2010 um 21:17 Uhr

    also ich nahm die Pille Belara 10 jahre und mir ging es gut.

    Aus kostengründen habe ich die Pille gewechselt und nehme
    die Belissima. Allerdings bereuhe ich das, nach ca einem
    halben Jahr kamen die ersten beschwerden.
    Damit meine ich das alle meine Regelerscheinungen
    sich verdoppelt haben.
    Ich war zickig, das bin ich sonst nie, manchmal habe ich
    extreme Fressanfälle und neulich totale Bauchkrämpfe.
    Das hatte ich die letzten 10 jahre nicht

  • von Sternchen20 am 14.05.2010 um 20:59 Uhr

    Ich nehm die Belara jetzt seit fast 6 Jahren und hatte nie Probleme damit. Kann mir auch nicht vorstellen, dass das nach 6 Jahren plötzlich Depressionen auslösen soll…

  • von MiezeKatze88 am 14.05.2010 um 19:31 Uhr

    ich nehme die belara auch schon seit 7 jahren und habe keine probleme damit.ich glaube ehrlich gesagt nicht,dass deine depressionen von der pille kommen…..

  • von Psychopueppchen am 14.05.2010 um 19:31 Uhr

    mhh also ich nehme die belara auch schon seit 6 jahren und habe auch probleme mit der psyche. glaub aba nicht dass es daran liegt…
    vielleicht ist dir das in letzter zeit doch alles zu viel. manchmal merkt man das gar nicht so aba der körper nimmt das unterbewusst war und dann spielt die psyche verrückt.
    wenn du aber ganz sicher alle anderen gründe ausschließen kannst, dann kannst du ja mal versuchen die pille abzusetzten (nur achte dabei auf andere verhütungsmethoden).
    frag aufjedenfall mal deinen fa…
    aber dass es erst nach 6 jahren kommt ist komisch, ich glaub da hätte es schon vorher anzeichen geben müssen.
    naja kann dir nicht genau sagen was du tun sollst.
    frag am besten deinen fa.
    viel glück und gute besserung!!!

  • von KiraSmiling am 14.05.2010 um 19:30 Uhr

    achso und wenn du garnich mehrmit klarkommst udn dich dass belastet dann setz sie lieber ab und lass dir ne neue verschreiben (:

  • von KiraSmiling am 14.05.2010 um 19:29 Uhr

    hab die pille jahrelang genommen und nie probleme gehabt.frag besser deinen frauenarzt,jeder reagiert anders auf die pille.

Ähnliche Diskussionen

Belara abnehmen Antwort

coffeedreams89 am 10.12.2010 um 20:55 Uhr
Hey, kann es sein, dass ich durch die Belara abnehme? Seitdem ich die Pille nehme, habe ich bereits drei Kilo abgenommen, obwohl ich nicht mehr Sport mache als vorher und auch nicht anders esse. Hat auch eine von euch...

Belara reimport Antwort

highheal am 04.12.2010 um 18:52 Uhr
Hallo liebe Erdbeeren! In der Apotheke wurde ich jetzt gefragt, ob ich von der Belara den Reimport oder das Original möchte. Ich war völlig perplex und wusste gar nicht, was gemeint war. Was ist denn genau der...