HomepageForenVerhütung-Forumdurchfall ,erbrechen und pille?

durchfall ,erbrechen und pille?

dori123am 03.08.2010 um 21:29 Uhr

also habe am freitag meine pille um 7 genommen abends….. dann um halb eins morgens musste ich brechen ….. habe dann den samsatg wegen schmerzen eine paracetamol genommen …um vier und dann wie gewohnt die pille weiter genommen …….dann hatte ich den nächsten morgen durchfall und auch noch mittags….. abends nahm ich dann die letzte pille der packung und hatte dann auch erst am nächsten morgen wieder durchfall weil ích dann erst wieder aufs klo gegangen bin …… ist die pille jetzt wirksam oder nicht ?…… schwerer fall 😉
oder muss ich jetzt verhüten ?

Nutzer­antworten



  • von pocahontas1 am 28.02.2014 um 12:45 Uhr

    Also da mir deine Beschreibung etwas zu Kompliziert ist, hier einfach kurz zu Pille und Durchfall oder Erbrechen: Wenn du innerhalb von vier Stunden nach der Einnahme brichst oder Durchfall hast, ist der Schutz nicht mehr zu 100% gegeben. Ob diese Regel auch auf Deine Pille zutrifft, musst du in der Packungsbeilage nachsehen.

  • von annything am 03.08.2010 um 23:07 Uhr

    hier steht ALLES drin, und es stimmt auch 😉

    “Nehme erst seit kurzem die Pille und habe gehört, dass bei Durchfall diese nicht mehr wirkt. ”
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Empfehlungen zur Pillenanwendung veröffentlicht (Weltgesundheitsorganisation, WHO: Selected practice recommendations for contraceptive use), die Experten haben dort auch Stellung genommen zu dem Problem Pille und Erbrechen oder Durchfall.

    Die Leitlinien sehen Erbrechen innerhalb von zwei Stunden nach Pilleneinnahme (Mikropillen mit gleichbleibenden Östrogenanteil) als ein Korrektur würdiges Problem an: es sollte nach dem Erbrechen eine Pille nachgenommen werden, wird dies gemacht, besteht gemäss WHO Leitlinie der volle Schutz (für das Nachnehmen kennt die WHO wie auch bei normal vergessen Pillen keine 12 Stunden Frist, auch der nächste Tag wird als ausreichend angesehen). Ist das Erbrechen erst nach 2 Stunden, sieht die Leitlinie keine Gefahr.

    Für Durchfall ist die Lage noch entspannter, es gilt: Um die Definition für Durchfall überhaupt zu erfüllen, müssen drei dünnflüssige Stühle an einem Tag auftreten, nicht nur ein einziger durchfallartiger Stuhlgang (Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch).

    Bei starkem Durchfall über einen ganzen Tag gelten dann laut WHO die Regeln für verpasste Pillen: die Pille von Durchfalltag wird als ausgelassen angesehen und spätestens am Folgetag (Tag nach dem Durchfall) eine Ersatzpille genommen, zusätzlich zur regulären Pille dieses Tages, auch wenn an einem Tag zwei Pillen genommen werden müssen (die Ersatzpille und eine reguläre Pille zum normalen Einnahmezeitpunkt). Dann sieht die WHO keinen Bedarf für zusätzliche Kondome und kein erhöhtes Risiko.

    Bei höher dosierten Mikropillen (Östrogenanteil von mindestens 0,030 mg Ethinylestradiol) dürfen laut WHO zwei Tage Durchfall in Folge auftreten (mit anschliessender Korrektur durch Pillennachnahme am ersten durchfallfreien Tag), bei den schwächer dosierten Mitteln darf nur ein Tag verpasst werden (ebenfalls mit Korrektur).

    Bei sehr starkem Durchfall, der über drei und mehr Tage anhält, kann evtl. die Dünndarmschleimhaut stärker geschädigt und damit die Aufnahme der Pillenwirkstoffe reduziert sein, dann wäre eine zusätzliche Verhütung mit Kondomen angebracht, bis wieder sieben Tage die Pille durchfallfrei genommen wurde.

  • von sekhmet am 03.08.2010 um 22:28 Uhr

    meine tasten irgendwie auch nicht^^

  • von ObsidianWhisper am 03.08.2010 um 22:25 Uhr

    erstem = erstmal…
    böse Tasten, nie hören die auf rumzurennen wenn ich “bleib” sag…
    da trifft man schon mal daneben 😀

  • von ObsidianWhisper am 03.08.2010 um 22:24 Uhr

    KEIN PROBLEM. 🙂

    Durchfall hattest du nur die letzten zwei Tage, sprich keine 3, also noch ok.
    Und alles “leerende” (Erbrechen und dann Durchfall) war über VIER Stunden nach der Einnahme, auch nicht schlimm. (Manchmal heißt es auch 2-3, mit 4 biste aber definitiv auf der sicheren Seite. Wenn du jetz aber 3 Stunden und 52 Minuten nach der Einnahme erbrichst geht die Welt davon auch nicht unter ^^)

    Paracetamol stört meines Wissens nach auch nicht…
    nachdem du ja jetzt erstem 7 Tage Pause hast, solltest du bis dahin eig. wieder fit sein, also behindert der Durchfall auch nicht die Aufnahme – kommt ja erstmal nix mehr.

    FAZIT:
    Schutz ist also voll da 😉

  • von sekhmet am 03.08.2010 um 22:17 Uhr

    also bei meine rpille ists so das es die 4 stunden frist bei durchfall gibt und auch ne frist bei erbrechen die ich grade nicht im kopf hab. bei längerandauerndem erbrechen und durchfall , ab 3 tagen, soll 7 tage zusätzlich verhütet werden. was steht in der beilage deiner pille?
    deine beschreibung trifft nicht auf die who richtlinien für durchfall zu. diese wurden letztens erst hier irgendwo gepostet, musst du mal suchen..
    wie lange war das ganze denn? bist du jetzt wieder fit? wenns nicht länger als 3 tage andauerte und du nicht innerhalb der angegebenen frist lagst, dnan würde ich an deiner stelle von gegebenem schutz ausgehen. wenn du drüber liegst bzw die frist unterschritten hast oder dich einfach unsicher fühlst, dann verhüte 7 tage zusätzlich mit kondom, danach ist der schutz wieder da

Ähnliche Diskussionen

Pille und durchfall Antwort

LonniB am 03.07.2017 um 23:53 Uhr
Folgendes: ich nehme ja seid drei Monaten die Solera und bin sehr zufrieden. Jetzt hatte ich vor zwei Wochen die 7 Tage Pause und danach dann die ersten zwei Pillen vom neuen Blister genommen am 3.Tag nach der Pause...

Cerazette - leichter Durchfall und nun? Antwort

Erdbi am 11.08.2013 um 21:53 Uhr
Hallo ihr Lieben!Ich bin ein Pillenneuling und ziemlich unsicher was die Einnahme betrifft.Also ich nehme die Pille (Cerazette) jetzt im 2. Zyklus und bin bei der 11. Einnahme. Ich nehme die Pille...