HomepageForenVerhütung-ForumGenerell fragen zur Spirale

Generell fragen zur Spirale

FlitzPattiam 15.11.2010 um 09:07 Uhr

Hey ihr Lieben, schönen guten morgen! 🙂

Ich hab die Pille satt (nehm sie seit ich 13 bin – jetzt bitte nicht entsetzt aufschreien 😉 – ich hatte damals eine Zyste, deswegen wurde sie mir verschrieben). Bin jetzt 19 bzw fast 20 und hab einfach keinen Bock mehr drauf.
Hatte mal eine Pillenpause von einem halben Jahr und das hat mir total gut getan.. vermutlich, weil ich keine Hormone mehr genommen hab und somit meinen Körper durcheinander gebracht hab.
Deswegen meine Frage: Sind in der Hormonspirale die gleichen Hormone wie in der Pille? Müssten sie eigentlich, oder? Oder ist das anders dosiert?

War auch schon bei meinem FA wegen dem Thema, aber er hat mir davon abgeraten. Der Grund: bei kinderlosen Frauen, wäre die normale Spirale von der Größe her nicht geeignet und die Mini-Spirale tut immer noch sch* weh beim einführen (sagt man das so?) und ist außerdem nicht so sicher. Ober besser: so unsicher, dass er sie mir nicht empfehlen kann.

Jetzt hab ich von nem Freund erfahren, dass seine Freundin mit 19 doch auch die Mini-Spirale nimmt und jetzt bin ich vollständig verwirrt!
Was stimmt denn nun? Kann mir nicht vorstellen, dass sie das Risiko eingeht, schwanger zu werden.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen und mich mal komplett aufklären 🙂 und vielleicht auch eigene Erfahrungen schreiben?
Danke!! 🙂

Mehr zum Thema Hormonspirale findest du hier: Mirena Spirale: Kosten und weitere Infos

Nutzer­antworten



  • von FlitzPatti am 15.11.2010 um 17:38 Uhr

    Wow danke Mädls!! Ich hab jetzt ehrlich gesagt sehr viel mehr Infos, als nach der Sitzung bei meinem FA. Und auch eure Meinung, echt toll, danke nochmal 🙂
    Ja, ich werd mich jetzt schleunigst nochmal dran machen und einen Termin (evtl bei jm anderem) nehmen…bin mal gespannt. Hätte das schon gerne, v.a. die ohne Hormone, allerdings hört sich die “Anbringung” doch recht brutal an. Mal schauen 🙂

  • von trella am 15.11.2010 um 17:11 Uhr

    FlitzPatti, es gibt – wie bereits festgestellt – verschiedene Spiralen.

    Die Hormonspirale enthält Hormone (Gestagen; in den meisten Pillen ist Gestagen und Östrogen in Kombination). Östrogen ist für die Blutungsstabilität verantwortlich, weshalb es passieren kann, dass man unter reiner Gestagenverhütung permanent blutet. Das kann man gegebenenfalls noch vorher mit der Cerazette (Pille nur mit Gestagen) testen. Garantie ist das aber keine.

    Nun ansonsten sind die Nebenwirkungen bei der Mirena gleich denen von anderen hormonellen Methoden auch. Es gibt ein Hormonspirale-Forum, da findet man fast ausschließlich negative Berichte (die, denen es gut geht, melden sich nicht).

    Die Mirena ist übrigens die größte Spirale am Markt. Am besten, du suchst dir online ein Bild davon (sieht aus wie ein T und liegt in der Gebärmutter).

    In dieser Variante gibt es dann auch die nicht-hormonellen. Z.B. die klassische Kupferspirale Paragard oder Nova T. Die Multiload sieht aus wie ein Bäumchen.
    Dann gibt es die Goldlily, die auch wie ein T aussieht, und Gold/Kupfer enthält.
    Diese Varianten haben alle gemeinsam, dass sie verrutschen können. Wenn sie verrutschen, dann kann sich möglicherweise eine befruchtete Eizelle einnisten.

    Die Gynefix ist etwas anders (Bild davon suchen). Das ist prinzipiell eine Art Faden, auf der Kupferelemente aufgefädelt sind. Im Gegensatz zu den anderen wird sie in die Muskulatur eingestochen und hält da. Man sollte sich auf alle Fälle einen erfahrenen Arzt suchen, weil man gerade in der ersten Zeit diese Kette auch wieder verlieren kann (Meistens hat man sie plötzlich in der Hand, weil sie herausfällt.), und dies oft auf zu wenig Übung des Arztes zurückzuführen ist.

    Einige Frauen berichten nach Einlage einer Spirale über eine stärkere Blutung. Das kann natürlich auftreten, bei der Gynefix ist diese Gefahr in Anbetracht dessen, dass sie rahmenlos ist, nicht so groß. (Deshalb entscheiden sich einige für die Gynefix.) Aber auch deshalb, weil sie für junge Frauen geeignet ist.

    Die Spiralen können unterschiedlich lange liegen (3-10 Jahre). Da musst du dich genau informieren.
    Gynefix sollte nur von einem gut geschulten Arzt eingelegt werden, bei allen anderen braucht man niemand bestimmten.
    smiley1984 hat dir schon den langen Thread aus dem med1-Forum verlinkt.

    Das höhere Infektionsrisik ist natürlich in gewissem Maße gegeben, da der Faden eine Verbindung von Vagina zur Gebärmutter darstellt. Man sollte deshalb nicht mit zahllosen Männern ungeschützt verkehren. In einer monogamen Beziehung besteht da keine Gefahr.
    Außerdem sollte vor der Einlage ein Chlamydien-Test durchgeführt werden.

    Einlage erfolgt meist während der Blutung, weil dann der Muttermund weiter ist. Wenn kein Blutungstag gewählt wird, dann geben manche Ärzte “Cytotec”, eine Tablette, die man zuhause schon einnehmen soll, damit sich der Muttermund weitet.

    Schmerzempfinden ist bei jedem anders. Manche meinen, es sei ein “Pieks”, andere sind dem Schreien nahe.

  • von trella am 15.11.2010 um 16:38 Uhr

    Zur Klarstellung:

    Der Nuvaring gibt zwar seine Wirkstoffe vor Ort ab, aber die Hormone gelangen übers Blut überall hin. Das müssen sie auch, sonst könnte der Ring nämlich nicht wirken. Und der Ort, wo er wirkt, ist das Gehirn: Die Hypophyse. Da wird gesteuert, dass es keinen Eisprung geben soll, etc.
    Deshalb sind die Nebenwirkungen auch die gleichen wie bei kombinierten Pillenpräparaten auch. Man kann genauso Libidoverlust erleiden, Stimmungsschwankungen oder Bluthochdruck.

    Dadurch, dass der Nuvaring den ganzen Tag kontinuierlich Hormone abgibt, ist die Hormonkonzentration im Körper nicht viel anders als bei einer Pille, die man einmal in 24 Stunden schluckt. Da hat man dann gewisse Peaks, wo der Level hoch ist und dann sinkt er wieder.

    Zusätzlich haben Nebenwirkungen NICHTS mit der Dosis zu tun. Man kann höher dosierte Präparate besser vertragen als niedrig dosierte. Es kann auch passieren, dass man beides nicht vertrag. Niedrig dosiert heißt nicht “besser verträglich”.

  • von smiley1984 am 15.11.2010 um 13:03 Uhr

    @girl_next_door: klar muss frau rausfinden, was ihr am besten passt 😀
    ich bin so ein erklärter fan von gynefix, weil ich auch persönlich befreundet mit meiner frauenärztin bin. und sie meinte, sie hat selbst die gynefix und ihr geht doch so prächtig. %-) das war für mich auch entscheidend, um mir selber die kette einsetzen zu lassen. ich bin auch gespannt, ob es sich in den nächsten jahren was tut 😛

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 12:52 Uhr

    @smiley:ja, ich habe mich ja auch darüber informiert und wusste, dass mein fa diese gynefix-schulung nicht gemacht hat.jedoch ist die befestigung und damit die anbindung der kette an die gebärmutter ähnlich einer spirale, nur dass der rahmen fehlt.das fand ich schon einleuchtend, wie er mir das erklärt hat, auch wenn er in diesem spezialfall kein experte ist.

    naja, ich steh auch nicht auf die pille und hab ja daher den nuvaring, dessen hormondosis ja auch sehr gering ist und der nur an ort und stelle seine hormondosis abgibt.das ist für mich dann der perfekte kompromiss.
    aber mal sehen, was die forschung in den nächsten jahren noch leisten wird.bin gespannt 🙂

  • von smiley1984 am 15.11.2010 um 12:43 Uhr

    @girl_next_door:
    leider kennen sich fä in deutschland so gut wie gar nicht mit gynefix aus 🙁 die kette ist in der eu zugelassen, aber (noch) nicht in deutschland. es gibt eine handvoll fä, die sie hier einsetzen. man muss eine fortbildung machen und natürlich erfahrung sammeln. das einsetzen der kette ist sehr wichtig, davon hängt es ab, dass sie sich z. b. nicht auflöst. die kette ist zwar teuer aber m. m. n. trotzdem besser als jegliche hormonale präparate. persönlich würde ich nie zurück zur pille gehen wollen 🙂

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 12:34 Uhr

    @smiley:ich geb ja nur das wieder, was mein fa gesagt hat.und er hat mich nicht gefragt, ob ich wechselnde sexualpartner habe(was nicht der fall ist), weshalb ich davon ausgehe, dass auch so ein erhöhtes infektionsrisiko besteht…
    mich hat er jedenfalls glaubhaft davon überzeugt, dass das nicht das richtige für mich ist, auch wenn ich wie gesagt toll finde, dass die gynefix ganz ohne hormone auskommt.

  • von smiley1984 am 15.11.2010 um 12:28 Uhr

    @Girl_next_Door: die erhöhte Infektionsgefahr wegen des Rückholfadens bei Gynefix besteht nur bei wechselnden Sexualpartnern. Man muss in diesem Fall natürlich zusätzlich mit Kondom verhüten.
    Das Einsetzen kann unter Narkose erfolgen, d. h. die Frau spürt nichts! Oder man kann es während der Mens machen, dann tut es natürlich auch weh, aber die Schmerzen sind noch zu ertragen 😉
    Ich bin ein überzeugter Fan von Gynefix, selten hat ein Verhütungsmittel so wenige Nebenwirkungen, weil natürlich keine Hormone enthalten sind %-)
    hier gibt es Tausende von Erfahrungsberichten:
    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/

    Liebe Grüße

  • von DoMundo am 15.11.2010 um 11:52 Uhr

    Ich habe selbst eine Mirena, das ist eine Hormonspirale. Ich bin damit glücklich und zufrieden.
    Ich habe auch bereits mit 14 angefangen die Pille aus therapeutischen Gründen zu nehmen und hatte davon irgendwann die Nase voll. Ich habe mir kurz vor meinem 20. Geburtstag die Mirena einsetzen lassen, da bis zum 20. Geburtstag zahlt das noch die Krankenkasse. (Daher: Beeilung!!) 😉
    Die Spirale enhält die gleichen Hormone wie die Pille (wobei das jeweils vom Präparat abhängt), allerdings ist die Dosierung deutlich geringer. Meinem Körper tut das gut. Die Nebenwirkungen der Pille habe ich seitdem ich 20 bin nicht mehr.
    Das Einsetzen ist wahrlich keine schöne Sache. Während du deine Tage hast hantiert dir jemand an deinen privatesten Körperteilen rum und es ist mit heftigen Schmerzen verbunden.
    ABER danach hast du fünf Jahre Ruhe!! Keine Rezepte mehr kaufen, keine Tabletten mehr einnehmen, größere Sicherheit als bei der Pille (wirkt nämlich auch bei Durchfall, Antibiotika, Reisen durch versch. Zeitzonen, Einnahme kann nicht vergessen werden…) keine Kosten und ggf. keine Periode mehr. Das ist für mich der größte Luxus!! Ich hatte in den letzten sieben Jahren vielleicht vier Mal Schmierblutungen und fünf Mal richtig meine Periode. Das finde ich als Mega-Luxus!!
    Wenn du aufmerksam mitgelesen hast, dann ist dir vielleicht aufgefallen, dass ich bereits bei der zweiten Spirale bin. Die musste ich dann zwar selber zahlen (ca. 300 Euro), aber das ist sie auf jeden Fall wert!!

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 11:45 Uhr

    “echt? da gibts nen erinnerungsservice beim nuvaring? wie geil ist das denn? :D”

    jaaa 🙂 man kann sich kostenlos beim hersteller registrieren und bekommt dann erinnerungs-sms oder mails.find ich super, auch wenn man zweimal im monat schon selbst dran denken kann, aber zur unterstützung schadets ja nicht.
    und dann gibts noch diese kleinen elektronischen sanduhren, die man sich ins bad stellen oder in die handtasche machen kann,dann weiß man immer, wie lange es noch bis zum wechseln dauert 😉

    so sehen die aus:

    http://images.teamsugar.com/files/upl2/1/12981/07_2009/c9f93090e2e38d8e_nuvatime.jpg

  • von BarbieOnSpeed am 15.11.2010 um 11:32 Uhr

    echt? da gibts nen erinnerungsservice beim nuvaring? wie geil ist das denn? 😀

    ich will nach meinem ersten baby auch keine pille mehr schlucken müssen, lass mir dann ne kupferspirale reinmachen nach der geburt und gut is.
    meine mutter hat das ding seit 20 jahren und alles ist okay.
    meine freundin hat letztes jahr sich auch ne spirale reinmachen lassen (sie ist 21 damals gewesen, kinderlos) und sie findet es ganz toll…
    ich würde sie mir auch schon jetzt reintun lassen, aber ich hab angst vor den schmerzen (was meine freundin und meine mama mir erzählt haben… autsch… hat sich bei mir alles zusammengezogen, als ich das gehört hab) und es lohnt sich nicht mehr. in 4-5 jahren ist n baby geplant.

  • von Alisea88 am 15.11.2010 um 10:52 Uhr

    Ich hab im März 09 auf die Hormonspirale(Mirena)gewechselt und bin super zufrieden.. Meine damalige Ärztin meinte, dass sie die Spirale sogar 15jährigen Mädchen einsetzt und auch mein jetziger Arzt ist davon absolut überzeugt..

    Klar das einsetzen ist nicht schön und weh tuts auch, aber das liegt bei mir wohl eher daran, dass ich mich total verkrampfe, wenn da ein Arzt rumpfuscht 😀

    Ansonsten meine Vorteile, die ich sehe: so sicher wie eine Sterilisation (wenn sie richtig liegt, wird aber jedes halbe Jahr kontrolliert), ich muss nicht mehr ans Pillenschlucken denken, bin auch bei Durchfall o.ä. geschützt und das beste – ich hab meine Tage nicht mehr^^

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 10:51 Uhr

    @feelia:
    von der gynefix hat mir mein fa auch abgeraten, da das zu den (rahmenlosen) spiralen zählt=>hohes infektionsrisiko.außerdem ist das einsetzen mit der gebärmutter weitenden pille schon ziemlich heftig, findet er.

    wär ja auch zu schön gewesen, mal auf hormone verzichten zu können 😉

  • von Feelia am 15.11.2010 um 10:40 Uhr

    wenn hormonfrei dir so gut getan hat,warum denkste dann nicht über gynefix nach,statt über hormonalle verhütungsmittel?!

  • von Girl_next_Door am 15.11.2010 um 10:03 Uhr

    von der spirale hat mir mein fa auch abgeraten, vor allem wegen des hohen infektionsrisikos.
    habe auch den nuvaring(ca. 5 jahre) und bin damit sehr zufrieden.
    +niedrige hormondosis
    +sicherheit auch bei magen-darm-geschichten gewährleistet
    +vergessen unmöglich
    +kostenloser sms-erinnerungsservice

    -allerdings relativ teuer
    -evtl. verträgste auch diese hormonzusammenstellung nicht, das musste halt ausprobieren

  • von FlitzPatti am 15.11.2010 um 09:07 Uhr

    So. Und jetzt wieder pushen 🙁

Ähnliche Diskussionen

Spirale? Antwort

MLeonieB am 05.03.2018 um 23:12 Uhr
hallo zusammen ich habe eine frage: ich bin nun 17 jahre alt und habe mich nun bei meiner frauenärztin beraten lassen bezüglich verhütung nach meinen recherchen im internet bin ich eher abgeneigt gegenüber der pille,...

Spirale rausgefallen Antwort

strandmaedel am 13.05.2014 um 20:55 Uhr
Hallo ihr Lieben! Hat wer Erfahrungen von euch damit dass die Spirale rausgefallen ist? Hatte meine Kupferspirale jetzt ca. 5 Monate und bei einer Untersuchtung meinte meine Frauenärztin mal dass sie nicht optimal...