HomepageForenVerhütung-ForumLaktoseintolleranz & Pille

Laktoseintolleranz & Pille

Reichi_Fritzam 27.07.2011 um 00:21 Uhr

Hallo

ich habe vermutlich laktoseintolleranz… zumd. geht es mir mit soya oder minus L besser…(das lassen wir noch testen) jedenfalls reagiere ich nicht auf meine pille mit der intolleranz…(wenn diese vorhanden ist)…jogurt, eis, milch, etc. gehen nicht. aber die pille sagt gar nichts aus. ich nehme die trigoa…

es gibt ja eig. keine laktosefreie pille. kann es sein das der anteil so gering ist das mein körper das verkraften kann bzw. nicht merkt?

lg

Nutzer­antworten



  • von Sarina_x3 am 30.07.2011 um 15:27 Uhr

    Da muss ich dir wohl zustimmen ObsidianWhisper^^
    Ja mein Doktor hat mir das auch schon erklärt, dass der Mensch einfach nicht dafür gemacht ist, Milch zu verdauen…

    Ich hab bis zu meinem 14. Lebensjahr Milch getrunken… Dann musste ich mich übergeben und ab diesem Zeitpunkt hab ich nie mehr Milch getrunken… und heute vertrag ich sie nicht mehr.

    Reichi_Fritz: Aber auch mit Laktoseintolleranz kann man leben 😉 Es ist zwar nervig, wenn man immer 2x darüber nachdenken muss, was man essen kann. Aber wenn ich mir nicht sicher bin, nimm ich lieber vorher ne Laktase Tablette um schlimmeres zu vermeiden…

  • von ObsidianWhisper am 28.07.2011 um 01:56 Uhr

    KEINE MILCH, nicht “meine Kilch”
    herrje, ich sollte wohl langsam ins Bettchen (;

  • von ObsidianWhisper am 28.07.2011 um 01:56 Uhr

    na wenn Käse geht, dann geht die Pille bestimmt auch 😉
    dann sind eben die Mengen wirklich verschwindend gering!

    “Ich hab als Kind jeden Tag Milch getrunken. Und aufeinmal gings nicht mehr o.O Wirklich seltsam”
    eigentlich nich wirklich seltsam… als Kinder haben wir ALLE die Fähigkeit Laktose zu verdauen, sonst wären Säuglinge ja total aufgeschmissen! aber irgendwann bildet sich diese Fähigkeit eben zurück, weil früher (als es noch keine Kuhzucht etc gab) nach dem Stillen meine Kilch mehr verdaut werden musste.
    ansonsten ist das wie immer: jeder Körper ist anders! und deswegen dauert es auch bei allen unterschiedlich lang. als Kind verträgt man die natürlich noch gut. und wie gesagt: jeder ist anders. manche kriegen ja auch mit 9 schon ihre Periode, während andre Mädels mit 16 noch gespannt drauf warten! und sogar Brüste wachsen manchmal ungleich schnell – natürliche Schwankungen halt. aber wenn man die Veranlagung hat, die Laktaseproduktion irgendwann abzustellen, passiert das – früher oder eben auch später.

  • von Reichi_Fritz am 27.07.2011 um 23:29 Uhr

    käse geht auch noch

  • von AudyCan am 27.07.2011 um 20:07 Uhr

    Ich hab auch LI und nehm die Pille, ich vertrag aber auch ganz viele andere Sachen noch, wie Eis und Schokolade und Käse, bei Sahne, Milch und Quark muss ich aufpassen… Hingegen kann eine Freundin von mir nicht mal mehr normale Schokolade essen, nicht mal ein Stückchen, hoffe, das wird bei mir nicht noch so schlimm. Jedenfalls, was ich damit sagen will: Solange du die Pille mit Lactose noch verträgst, würde ich bei ihr bleiben und erst wechseln, wenn du meinst, es wird kritisch. Denn ein Pillenwechsel hat ja nicht nur Vorteile^^

  • von Sarina_x3 am 27.07.2011 um 20:01 Uhr

    Ich habe auch ne LI… Und ich nehm trotzdem die Pille…
    Ich glaub der Grund wieso wir sie vertragen ist der, dass der Körper in geringen Mengen noch selbst Laktase produzieren kann. Und in der Pille ist garnicht soooo viel Laktose drin.
    Also bei mir selbst ist es so, dass ein bisschen laktosehaltiges Zeugs geht… Aber irgendwann ist es halt zuviel. Da gibts auch ganze Foren drüber, google doch mal danach! 🙂
    Ich muss sagen, es war schon mal interessant zu lesen, wie andere damit umgehen…

    Ich hab als Kind jeden Tag Milch getrunken. Und aufeinmal gings nicht mehr o.O Wirklich seltsam… Aber bei DM (oder anderen Drogerien) gibt es Laktase Tabletten 🙂 Die sind super! Damit kann sogar ich ne ganze Pizza verdrücken 😀

  • von Reichi_Fritz am 27.07.2011 um 12:51 Uhr

    danke^^ … ich hab eigentlich keine größeren probleme… und wenn müsste ich schon schwanger sein, weil ich hab die laktose seit gut nem jahr…und seit dem halben jahr richtig sehr

    lg

  • von Girl_next_Door am 27.07.2011 um 10:16 Uhr

    Meine “Schwiegermutter” is Gynäkologin und die meint, das wär Geldmacherei, weil der Laktoseanteil verschwindend gering is.
    Allerdings hat mal bei so ner Intoleranz ja auch öfters Probleme mim Magen-Darm-Trakt, weshalb die Pille nicht unbedingt die geeignetste Methode zur Verhütung ist.
    Da wären Nuvaring, Pflaster, Spritze usw. besser, weil die davon nicht beeinträchtigt werden können.

  • von Mioley am 27.07.2011 um 07:37 Uhr

    Huhu,

    also ich habe eine Laktoseintoleranz und nehme trotzdem eine Pille mit Laktose.
    Im übrigen reagiere ich auch auf keine anderen Medikamente die ebenfalls Laktose enthalten.

    Wie ObsidianWhisper schon gesagt hat: Wie stark du reagierst ist bei jedem unterschiedlich.

    Der Mensch ist eigentlich nicht mehr dafür “ausgelegt” das er Milch trinkt.
    Es kann also passieren das du Laktose immer schlechter verträgst je älter du wirst.
    Eine gewisse Unverträglichkeit ist also völlig normal.
    Wenn du starke Beschwerden hast empfiehlt es sich natürlich auf die Minus L Produkte umzusteigen. Oder gegebenenfalls die Tabletten zu nehmen vor jedem Essen das Milchprodukte enthält.

    Mittlerweile kann man damit ja super leben ohne sich groß einschränken zu müssen 😉

    Um nochmal auf die Pille zurückzukommen: Das du mit der Pille keine Probleme hast wegen der Verträglichkeit ist also garnicht so selten.
    Ich habe einige in meinem Bekanntenkreis die eine Laktoseintoleranz haben und keiner von ihnen reagiert dabei auf Medikamente.

  • von ObsidianWhisper am 27.07.2011 um 02:03 Uhr

    Enriqa? ich glaub die war das… entspricht Belara/Bellissima/Pink Luna etc.

    allerdings ist das dann eben ne einphasige Pille.
    deine ist dreiphasig, seh ich das richtig? ich denke mal das hat nen Grund, und solange du die verträgst solltest du einfach dabei bleiben…
    bzw es gibt doch auch Laktase zum Einnehmen, damit die Laktose trotzdem gespalten werden kann? vllt hilft dir das im Notfall 😉

  • von ObsidianWhisper am 27.07.2011 um 01:59 Uhr

    doch, EINE gibts. völlig laktosefrei, genau aus dem Grund – nur eben keine Auswahl bei der Dosierung, weils bisher die einzige ist!
    weiß nur grad den Namen nicht mehr auswendig :/

    ab welcher Menge man auf die Laktose reagiert ist allerdings unterschiedlich, und die Pille ja auch recht klein – insofern kanns gut sein, dass du die in so kleinen Mengen verträgst. wenn nicht würde das doch bestimmt auffallen 😉

  • von Reichi_Fritz am 27.07.2011 um 00:23 Uhr

    push