HomepageForenVerhütung-ForumNebenwirkungen durch Belara(Pille)

Nebenwirkungen durch Belara(Pille)

lady200am 04.04.2011 um 11:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit ca.6 Wochen die Pille genommen und musste nun feststellen,das ich sie nicht vertrage,da ich ganz schön vile und damit meine ich sehr viele Nebenwirkungen bekommen habe.
Wie z.Bspl.:

-Magen-Darm-Problem
-Blähungen
-Schwindel
-Hitzewallungen
-Brustschmerzen
-erhöhter Puls
-Depressionen/Agressivität/Stimmungsschwankungen
-Kopfschmerzen
-zittrig

etc.das ist bis jetzt das schlimmste und wie man sieht ist das ne Menge!
Ich war jetzt beim zweiten Steifen und habe die letzten 6 Tabletten nicht eingenommen,da ich das für sinnvoll halte mich nicht weiter zu vergiften,denn so fühle ich mich auch und erst hatte ich auch den Verdacht,das ich ne dicke Magen-Dram-Grippe habe.Die ganzen Nebenwirkungen die ich hier aufgezählt habe,stehen auch im Beipackzettel….hätte ich das mal eher gelesen:-(

Ich wollte von euch nur wissen,ob einer von euch auch so eine schlechte Erfahrung wie ich gemacht hat und wie lange es dauert bis es einem besser geht bzw. bis die Wirkstoffe der Pille wieder aus dem Körper gehen.

Ich habe die letzten 5 Jahre mit Kondomen verhütet und ich muss sagen,das werde ich auch in Zukunft machen.Nie wieder die Pille!!!!!

Mir geht es echt schlecht:-(
Freu mich auf hilfreiche Antworten

Eure Lady200

Nutzer­antworten



  • von lady200 am 04.04.2011 um 15:37 Uhr

    Oh,danke Mädels für die vielen Antworten,könnte heulen so schlecht geht es mir:-(Dank eurer Antworten bin ich jetzt voller Hoffnung und kann nur abwarten.

    Ich denke auch das die Pille ein absolutes Gift ist und ich werde jedem dazu abraten:-/

    Was ein Mistzeug,wenn ich so in vielen Forenrumschau,da kann man auch sehen wieviele Nebenwirkungen die Pille hat und manchmal sogar nach Jahren,alos Finger weg davon,auch wenn ich denkt ihr seit zufrieden,da gibt es echt zuviele Nebenwirkungen und dazu stopft ihr Chemie in den Körper:-(((((

  • von LadyGuinivere am 04.04.2011 um 13:57 Uhr

    Mir ging es auch so und ich sag auch nie mehr die Pille. Hab mehrere ausprobiert, aber immer das Gleiche. Gift trifft es in der Kernaussage!!

    Ich würde sagen es dauert nicht so lange, bis das Hormon aus dem Körper ausgeschieden ist, es dauert eher bis sich der Hormonhaushalt normalisiert. Das kann im besten Fall nach ein paar Tagen soweit sein, wenn Du die Pille das erste Mal nimmst, was bei Dir der Fall sein wird, denk ich! Wenn Du sie aber über einen längeren Zeitraum genommen hast, kann es auch Monate dauern.

    Jedenfalls wird alles bald wieder besser! Hast mein vollstes Mitgefühl!!

  • von Realma am 04.04.2011 um 12:58 Uhr

    Hallo Lady,
    ich hab die Belara vier Jahre lang genommen und vor zwei Monaten abgesetzt. Die Nebenwirkungen kamen schleichend und wurden zum Schluss immer schlimmer (Magen-Darm-Krämpfe, wahnsinnig trockene Haut und Augen, Stimmungsschwankungen, totaler Libidoverlust, etc pp). Mir geht es inzwischen vom Gemütszustand her besser, leider hab ich durch das Absetzen Pickel und leichten Haarausfall gekriegt, was mich umso mehr ärgert, da ich vorher nie Probleme mit unreiner Haut hatte. Einen Pillenwechsel wollte ich gar nicht erst versuchen, weil ich irgendwie glaube dass es nicht besser wird, sondern dass ich dann höchstens irgendwelche anderen Nebenwirkungen kriege, die mir das Leben auch schwer machen.
    Mittlerweile halte ich die Pille echt für Teufelszeug und verlass mich jetzt auch lieber auf Kondome. Es kann wohl so etwa ein halbes Jahr dauern, bis der Körper alle Giftstoffe abgebaut hat. Aber da Du sie überhaupt nur sechs Wochen genommen hast, glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass es bei dir so lange dauern wird. Es wird dir bestimmt bald wieder sehr viel besser gehen. Ich wünsch Dir alles Gute! Liebe Grüße

  • von Supersiss am 04.04.2011 um 12:16 Uhr

    Meine beste Freundin verträgt Medikamente auch ganz schlecht und hatte auch viele Nebenwirkungen, als sie mit der Pille anfing. Dann ist sie zum Frauenarzt und der hat ihr eine verschrieben, die sie super verträgt! Also rede am besten nochmal mit dem Frauenarzt, denn die wissen meinstens genau, was man in solchen Fällen machen kann. Es gibt so viele verschiedene Pillen und du hattest wahrscheinlich einfach Pech, dass du genau diese Sorte nicht verträgst 😉

  • von ZauberfeeJulia am 04.04.2011 um 11:40 Uhr

    Ich nehme seit 4 Jahren die Belara und ich hatte nie Probleme damit.
    Also keinerlei Nebenwirkungen.
    Geh einfach zu deinem Frauenarzt, schildere ihm deine Probleme und dann wird er dir sicherlich eine andere Pille verschreiben, oder du steigst auf eine andere Verhütungsmethode um.

  • von Goldschatz89 am 04.04.2011 um 11:38 Uhr

    Ich persönlich hatte gott sei dank noch nie probleme mit der pille, ich vertrage sie super gut weder hab ich zugenommen noch stimmungsschwankungen, man darf das nicht immer verallgemeinern, jeder körper ist anders.
    Über die Nebenwirkungen hätte dich der FA aufmerksam machen müssen.
    Ich würde an deiner stelle die pille wechseln oder vielleicht auf eine andere methode wie nuvaring oder wie du sagst mit kondom verhüten.
    Gute besserung, alles gute.

Ähnliche Diskussionen

Pille belara absetzen nebenwirkungen Antwort

Waffelchen am 04.10.2010 um 20:00 Uhr
Nehmen wir mal an, ich würde jetzt einfach so die Pille Belara absetzen. Mit welchen Nebenwirkungen hätte ich dann zu rechnen?

Belara durchnehmen nebenwirkungen Antwort

kirschfee am 15.06.2010 um 13:48 Uhr
Habe die Pille seit circa drei Monaten durchgenommen, weil ich einfach keine Lust auf meine Tage hatte. Und jetzt frage ich mich doch, ob es irgendwelche Nebenwirkungen haben kann? Was könnt ihr mir dazu erzählen....