HomepageForenVerh├╝tung-ForumWegen Pille (Valette) keine Menstruation?

Wegen Pille (Valette) keine Menstruation?

mausilein400am 06.01.2012 um 17:27 Uhr

Kann das sein, dass die Pille Valette die Menstruation unterdr├╝ckt? Ich habe meine Tage diesen Monat nicht bekommen kann aber nicht schwanger sein, da ich keinen Sex hatte ­čśë

Nutzer­antworten



  • von trella am 08.01.2012 um 15:49 Uhr

    Wir k├Ânnen uns jetzt gerne seitenweise ├╝ber “kaum” und “weniger” streiten, Fakt ist aber, dass der Aufbau der Geb├Ąrmutterschleimhaut gehemmt wird. Wie viel von dieser Schleimhaut dann in der Realit├Ąt vorhanden ist, entzieht sich sowohl meinem als auch deinem Kenntnisstand.
    Und es ist auch Tatsache, dass der K├Ârper im Langzeitzyklus mit Durchbruchblutungen reagieren kann. Warum machst du also den Frauen Angst, erz├Ąhlst von Geb├Ąrmutterschleimhaut, die da jahrelang im Uterus verbleibt?

    Nat├╝rlich wird mit der Pilleneinnahme ein bestimmtes Hormonlevel erreicht. So funktioneren Medikamente u.a. Und im Langzeitzyklus wird eben ein konstanter Hormonpegel erreicht. Aber die Abbauprodukte werden auch permanent ausgeschieden.
    Du hast in deinem ersten Beitrag gemeint, dass der K├Ârper in der Pillenpause erst einmal auf “normal gefahren” wird. Deine jetzigen Ausf├╝hrung zeigen ja, dass das so nicht m├Âglich ist, weil sonst kein Verh├╝tungsschutz gegeben w├Ąre.
    Nach dem derzeitigen Kenntnisstand ist der Langzeitzyklus weder risikoreicher noch gesundheitlich bedenklicher als die Einnahme im ├╝blichen Schema. Die 21/7-Einnahme wurde sowieso nur willk├╝rlich gew├Ąhlt.

    Und was das Schwanger-Werden anbelangt: Ja, bis man komplett hormonfrei nach der Pilleneinnahme ist, dauert es einige Zeit. Aber ein Eisprung ist auch schon im ersten Zyklus nach Absetzen m├Âglich. Bei Frauen, die nie hormonell verh├╝tet haben, ist ein Jahr ohne erfolgte Schwangerschaft ebenfalls nicht un├╝blich. Die maximale Schwangerschaftswahrscheinlichkeit pro Zyklus liegt eben nur bei ca. 30 Prozent.

    Du deutest hier immer wieder mehr oder weniger unterschwellig an, dass der Langzeitzyklus gesundheitliche Risiken birgt. Dann such` bitte diese Studie heraus, damit andere Menschen sie auch nachvollziehen k├Ânnen. Danke.

  • von schatzlein am 08.01.2012 um 00:28 Uhr

    toll, die el hat meinen beitrag gefressen ­čÖü

  • von schatzlein am 08.01.2012 um 00:26 Uhr

    das ist falsch, die geb├Ąrmutterschleimhaut wird sicher weniger aufgebaut, aber nicht kaum!!!! Und sie hat eine andere Konsistenz, wodurch die evtl befruchtete eizellen nicht einnisten k├Ânnen..und was ist denn die Blutung? das ist die absto├čung der geb├Ąrmutterschleimhaut. und wann kommt die vor? in der pillenpause. also kann man doch Blutung=Pause setzen, zumindest f├╝r den fall, den wir hier gerade besprechen, oder?

    und in noch einem punkt muss ich dir widersprechen.klar wird das hormon abgebaut, aber durch die t├Ągliche gabe├╝ber einen gewissen zeitraum erreicht der hormonspiegel ein gewisses level. so ist es ja auch gedacht. aber der abbau erfolgt ja nicht innerhalb von 24 stunden, sonst w├Ąre ja die theorie mit den 7 tage pause und trotzdem gesch├╝tzt sein etc. total f├╝rn eimer. oder man h├Ątte auch keine 12 stunden karenzzeit wenns ums einnehmen geht (bei den meisten pillen). das hei├čt in der endkonsequenz, dass die hormone im k├Ârper angereichert werden.habe grad mal nachgeschaut. ethinylestradiol (das ist meistens ins kombipillen drin) hat eine Halbwertszeit (bedeutet, wenn die h├Ąlfte der urspr├╝nglichen konzentration abgebaut ist) von bis zu 27 stunden. au├čerdem gelangt der wirkstoff in den enterohepatischen kreislauf und wird so “recycelt”. das hei├čt eine dauerhafte aufnahme der “pille” ohne jegliche Pausen hat eine anreicherung der Hormone im K├Ârper zu folge. deshalb ist es nicht verwunderlich, warum manche frauen (kommt nat├╝rlich auf den metabolisierungstyp an) sehr lange brauchen, bis sie nach einer jahrelangen pilleneinnahme, selbst mit regelm├Ą├čigen pausen, schwanger werden.

  • von trella am 07.01.2012 um 20:15 Uhr

    schatzlein, ich schrieb, dass die Blutung keinen Nutzen h├Ątte. Von der Pause habe ich nicht gesprochen. Aber da du dieses Thema gerade aufgreifst: Nein, Sinn der Pause ist es nicht, den K├Ârper von den “Dauerhormonen” “runterzuholen”. Du m├╝sstest ja wissen, dass Hormone sowieso im K├Ârper abgebaut werden. Da kommt es nie zu so einem ├ťber-Hormon-Zustand.

    Und was die Geb├Ąrmutterschleimhaut angeht: Die wird unter Pilleneinnahme kaum aufgebaut. Sollte sich ├╝ber den Langzeitzyklus hinweg doch mal zu viel ansammeln, dann reagiert der K├Ârper mit Durchbruchblutungen. Von “jahrelang in der Geb├Ąrmutter bleiben” kann also nicht die Rede sein.

  • von NadyStylez am 06.01.2012 um 22:43 Uhr

    Trotz Pille kriegst du eine Periode, diese wird allerdings abgeschw├Ącht ;). Ich nehme ├╝brigens auch die Valette und habe ├╝berhaupt keine Probleme – ich finde sie sogar besser als die die ich davor hatte (Lamuna).

  • von schatzlein am 06.01.2012 um 19:04 Uhr

    Packungsbeilage???

    oh man, ich versteh echt nicht, warum man die pille nimmt, wenn man keine ahnung hat wie sie wirkt. und vor allem ist dein k├Ârper keine maschine. der reagiert auch auf stress und ver├Ąnderung der umwelt….

    aber in einem punkt widerspreche ich trella. die pause hat den “Nutzen”, das der k├Ârper nicht unter dauerhormonen steht, sondern erstmal bissl auf normal gefahren wird. au├čerdem ist es auch nicht das schlechteste f├╝r die geb├Ąrmutter wenn die schleimhaut ab und an mal ausgesto├čen wird. schlie├člich erneuern sich alle zellen irgendwie. also warum sollte jetzt (ich ├╝bertreibs mal) eine geb├Ąrmutterschleimhaut gesund sein, die jahrelang so in der geb├Ąrmutter verbleibt? ab und an muss das mal “gereinigt” werden.

  • von ObsidianWhisper am 06.01.2012 um 17:42 Uhr

    exakt ^^

  • von trella am 06.01.2012 um 17:32 Uhr

    Unter Pilleneinnahme hast du keine Menstruation mehr. Du hast nur mehr eine nichts-aussagende k├╝nstlich erzwungene Hormonentzugsblutung. Die wird durch den Hormonabfall in der Pause (weil du keine Tabletten zu dir nimmst) ausgel├Âst.
    Einen Nutzen hat diese Blutung nicht. 1. Kannst du trotz dieser Blutung schwanger sein. 2. Musst du nicht schwanger sein, wenn sie ausbleibt.

    Das Ausbleiben der Blutung unter Pilleneinnahme ist eine m├Âgliche Nebenwirkung. Bitte lies dir doch einmal die Packungsbeilage durch.

Ähnliche Diskussionen

Valette- Jenapharm oder Bayer? Antwort

Niis am 30.03.2010 um 20:48 Uhr
Hey M├Ądles ÔÖą nehme seit2 Monaten die Pille Valette von Jenapharm. Nun habe ich mir vom Arzt nochmal das Rezept f├╝r die Pille Valette geholt. als ich die Pille in der Apoteheke abgeholt habe, war es eine andere...

Wann wirkt Valette??? Antwort

Nicci85 am 16.07.2009 um 15:11 Uhr
Seit jetzt fast nem Jahr habe ich ein gro├čes Problem mit Akne... Nachdem fast nix geholfen hat, auch nicht die Creme vom Hautarzt bin ich zum Frauenarzt und hab vor nem guten Monat die Valette verschrieben...