Tiefer Dutt
Jessica Kühneam 18.09.2018

Schluss mit Messy Bun oder Octopus Buns: Beim neuesten Frisuren-Trend sitzt der Dutt tief im Nacken. Wir zeigen dir, wie du ihn am besten stylst:

Er ist unsere Notfallfrisur an Bad-Hair-Days: Der Dutt. Diese Saison bekommt er aber ein Style-Update. Statt wild und wuschelig auf dem Kopf tragen wir ihn nun tief geknotet im Nacken. Klingt unspektakulär, sieht in Kombination mit Mittelscheitel und glänzenden Haaren aber wahnsinnig sexy und elegant aus.

So gelingt dir der perfekte Dutt

Tatsächlich stylst du den Dutt am besten an Tagen, wenn deine Haare nicht frisch gewaschen sind. Dann sind sie nicht mehr so glatt und du kannst sie besser greifen.

1. Als Erstes ziehst du dir einen Mittelscheitel und fasst die Haare tief im Nacken mit einem Haargummi zusammen.

2. Dann die Haare um die Finger drehen und zu einem Knoten zwirbeln. Sind deine Haare nicht lang genug oder zu dünn, kannst du den Dutt auch mit Hilfe eines kleinen Duttkissens wie diesem* stylen. Je nach Anlass kannst du den Dutt ganz akkurat und im Sleek-Look lassen oder du ziehst ein paar Strähnen heraus und lockerst den Knoten im Nacken.

3. Anschließend den Dutt mit etwas Haarspray, das du zum Beispiel hier bekommst*, fixieren.

Fertig ist der total angesagte und vor allen Dingen überhaupt nicht aufwendige Dutt. Was sagst du zu dem neuesten Trend? Gefällt dir der Look? Wie trägst du deine Haare an Bad-Hair-Days am liebsten? Verrate es uns in den Kommentaren!

* Partner-Links

Bildquelle:

istock/KovacsAlex

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?