Mushroom Blonde

Trend-Report

„Mushroom Blonde“ ist die perfekte Farbe für Brünette

Jessica Kühneam 05.02.2019

Nach „Toasted Coconut Hair“ und der Trendfarbe „Blonde Roast“ gibt es jetzt einen ganz neuen Hype in Sachen Haarfarbe, der vor allem Brünetten gefallen wird: „Mushroom Blonde“. Aber keine Sorge! Mit Pilzen hat die perfekte Farbe für den Frühling nichts zu tun.

Seit Monaten schon ist es DER Trend auf Instagram und auch wir wollen die neuste Balayage-Technik gerne ausprobieren. Das Besondere an „Mushroom Blonde“: Statt nur „irgendwelche“ hellen und dunklen Strähnchen arbeiten Friseure bei dieser Technik mit erdigen und sehr aschigen, kühlen Nuancen. Dadurch entsteht ein unglaublich natürliches und vollkommen einzigartiges Ergebnis.

Gerade Brünetten dürfte das gefallen. Die Haare sehen gesund aus und glänzen, aber werden durch helle Blondierungen nicht geschädigt und strapaziert. Aber auch Blondinen können ihren hellen Haaren mit den aschigen Highlights ein natürlicheres Finish verleihen. Fakt ist auf jeden Fall: Mit Pilzen hat der neuste Trend nichts zu tun. Auch wenn die Strähnchen uns ein bisschen an Champignons erinnern. 🙂

Übrigens: Frisch gefärbte Haare brauchen auch besondere Pflege. Das sind unsere Lieblingsprodukte:

Auch diese Brauntöne sind in diesem Jahr total angesagt:

12 unwiderstehliche Brauntöne für deine Haare

So ein tolles Ergebnis erfordert natürlich Geschick und das geübte Auge eines Profis. Wir raten dir also auf jeden Fall, für den perfekten „Mushroom Blonde“-Look zum Friseur zu gehen! Nur er und sein geschultes Personal wissen, welche Farbnuancen dir am besten stehen. Außerdem haben sie die nötige Erfahrung mit den speziellen Balayage-Techniken.

Was sagst du zu dem neuen Trend? Gefallen dir die sanften, aschigen Strähnen? Oder ist „Mushroom Blonde“ nichts für dich? Verrate es uns gerne in den Kommentaren hier oder auf Facebook!

Bildquelle:

istock/JNemchinova


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?