Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kurz und gut

Pony-Trend: Wieso wir gerade Short Bangs so sehr lieben

Pony-Trend: Wieso wir gerade Short Bangs so sehr lieben

Pony – Ja oder Nein? Eine Frage, die wir Frauen uns immer wieder stellen! Doch in dieser Saison ist unsere Antwort eindeutig: JA! Denn Short Bangs feiern gerade ihr großes Comeback! Das steckt hinter dem neusten Haartrend.

Emma Roberts, Vanessa Hudgens und Bella Hadid machen es schon lange vor und zeigen, wie toll und sexy ein Pony sein kann. Doch nicht irgendein Pony. Diesen Frühling und Sommer tragen wir unsere Haare in XS-Länge! Denn ein kurzer Pony, auch Baby Bangs, Micro Fringe oder eben Short Bangs genannt, ist ein echtes Statement, das besonders viel Extravaganz und Stil ausdrückt.

Wem stehen die Short Bangs am besten?

Ein so kurzer Pony, der in der Regel einen bis drei Zentimeter kürzer als regulär geschnitten wird und oberhalb der Augenbrauen endet, braucht definitiv Mut. Denn er lenkt die Blicke auf sich und macht das Gesicht markanter. Er rückt aber auch Vorzüge mehr in den Fokus und das finden wir toll. Short Bangs harmonieren besonders schön mit einem ovalen Gesicht. Denn bei dieser Gesichtsform hebt der kurze Pony die Wangenknochen noch mehr hervor. Aber auch Frauen mit eckigen Gesichtern können die Trendfrisur gut tragen, wenn die Fransen zur Seite hin leicht abgerundet werden.

Vorsichtig sollten hingegen Frauen mit einem runden oder herzförmigen Gesicht sein! Denn durch den kurz geschnittenen Pony wirkt das Gesicht sonst noch breiter. Es ist deshalb empfehlenswert, vor der Entscheidung für den XS-Pony einen Friseur zur Rate zu ziehen und vorab mit Bildern und speziellen Online-Tools zu testen, wie sich der Pony mit den eigenen Gesichtszügen macht.

Auch in puncto Haarstruktur gibt es einiges zu beachten. Besonders gut funktionieren die Short Bangs bei glatten Haaren, weil sich das Haar in diesem Fall am leichtesten in Form schneiden und stylen lässt. Bei lockigem Haar empfiehlt sich hingegen ein längerer Pony. Und obwohl ein Micro-Pony jeder Haarlänge schmeichelt, wirkt er 2020 vor allem zu Kurzhaarschnitten besonders trendsicher und chic.

So stylst und pflegst du den kurzen Pony

Die gute Nachricht: Im Alltag ist der Pony recht pflegeleicht. Denn im Gegensatz zur längeren Variante hängt er weniger ins Gesicht und wird deshalb durch das Schwitzen am Kopf nicht so schnell fettig. Er muss also auch nicht ganz so häufig gewaschen werden. Beim Styling entscheidest du dann selbst! Entweder trägst du ihn bewusst sleek am Gesicht und glättest ihn dafür ein bisschen. Oder du wuschelst die Short Bangs leicht durch für einen coolen und lässigen Undone-Look. Essentiell ist aber, dass du den Pony entweder mit ein bisschen Texture-Spray oder Styling-Wax fixierst.

Das sind unsere liebsten Styling-Produkte für Short Bangs:

Entscheidend für den perfekten Look ist und bleibt aber das regelmäßige Nachschneiden der Short Bangs. Denn ein herausgewachsener Micro-Pony wirkt leider vor allem nachlässig und ungepflegt statt cool. Deshalb am besten nach dem radikalen Schnitt gleich den Auffrisch-Termin beim Friseur buchen.

So unterschiedlich sehen diese Stars mit und ohne Pony aus!

So unterschiedlich sehen diese Stars mit und ohne Pony aus!
BILDERSTRECKE STARTEN (30 BILDER)
Bildquelle:

Stocksy / Javier Díez / Instagram

Hat Dir "Pony-Trend: Wieso wir gerade Short Bangs so sehr lieben" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich