Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Job & Karriere
  3. Freiwilliges Soziales Jahr: Wertvolle berufliche Erfahrungen sammeln

Soziales Engagement

Freiwilliges Soziales Jahr: Wertvolle berufliche Erfahrungen sammeln

Wenn Dein Kind die Schule abgeschlossen hat und noch nicht so recht weiß, ob es im Anschluss eine Ausbildung anfangen oder studieren möchte, bietet sich ein Freiwilliges Soziales Jahr an. Dabei engagiert sich Dein Kind in einer sozialen oder kulturellen Einrichtung und kann somit wertvolle berufliche Erfahrungen sammeln.

Was ist ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich in sozialen Einrichtungen zu engagieren und somit etwas für sich und andere Menschen zu tun. Das FSJ ermöglicht es Jugendlichen und jungen Erwachsenen, vielfältige Erfahrungen im sozial-karikativen und gemeinnützigen Bereich zu sammeln. Sie erhalten die Chance, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten, ihre Persönlichkeit und ihre sozialen Kompetenzen weiter zu entwickeln, sich beruflich zu orientieren und ihre Eignung für bestimmte Berufsfelder zu testen. In der Regel dauert das Freiwillige Soziale Jahr 12 Monate, kann aber auch auf 6 Monate verkürzt oder auf 18 Monate verlängert werden. Es beginnt üblicherweise am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Wenn Dein Kind zwischen 16 und 27 Jahre alt ist und sich ein Jahr lang engagieren und beruflich orientieren möchte, bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr eine gute Möglichkeit hierfür. Dabei arbeitet Dein Kind in der Regel ganztägig in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung. Während der Zeit des Freiwilligendienstes erhält es ein Taschengeld sowie gegebenenfalls eine Unterkunft, Verpflegung oder Sachleistungen. Zudem beinhaltet ein FSJ eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung und Dein Kind hat weiterhin Anspruch auf Kindergeld.

Freiwilliges Soziales Jahr: Mädchen bringt älterer Dame Essen ans Krankenbett
Ein Freiwilliges Soziales Jahr ermöglicht es jungen Menschen, in sozialen Einrichtungen zu arbeiten.

Freiwilliges Soziales Jahr: Zielgruppe

Ein Freiwilliges Soziales Jahr richtet sich an junge Leute im Alter zwischen 16 und 27 Jahren, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt und ein Interesse an sozialen Berufen haben beziehungsweise Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln und sich für andere Menschen engagieren möchten. Vereinzelt gibt es auch Projekte, die einen Zugang zum FSJ ohne Schulabschluss ermöglichen. Der Abschluss kann hierbei im Rahmen des Freiwilligendienstes erworben werden. Wenn Dein Kind ein Freiwilliges Soziales Jahr und sein letztes Schuljahr miteinander kombiniert, wechselt es zwischen Schule und Einsatzstelle. Anstatt einem Jahr dauert das FSJ dann 24 Monate, damit Dein Kind den Freiwilligendienst trotzdem als Vollzeitstelle absolvieren kann.

Freiwilliges Soziales Jahr: Einsatzbereiche

Für ein Freiwilliges Soziales Jahr gibt es unterschiedliche Einsatzbereiche, denen gemeinsam ist, dass es sich dabei immer um sozial-karikative oder gemeinnützige Einrichtungen handelt. So kann Dein Kind beispielsweise in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie in Kinderheimen und -tagesstätten und in der Jugendarbeit tätig werden. Interessiert es sich für Medizin, bietet sich ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Krankenhaus oder in einer Fachklinik an. Wenn Dein Kind großes Interesse an Kultur und Politik hat, kann es sich auch in kulturellen Einrichtungen wie Theatern, Kulturvereinen und Museen oder in Organisationen der politischen Bildung engagieren. Weitere Einsatzgebiete sind Einrichtungen für behinderte Menschen, Pflege- und Altenheime, Sozialdienste, Kirchengemeinden und Pfarrereien sowie Sportvereine. Als Freiwilliger lernt Dein Kind die Arbeit der jeweiligen Einrichtung genauestens kennen. Dabei wird ihm eine Fachkraft zur Seite gestellt, die es einarbeitet und ihm jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung steht. Zudem erhält Dein Kind eine pädagogische Begleitung in Form von Seminaren, die an mindestens 25 Tagen im Jahr stattfinden.

Freiwilliges Soziales Jahr: Bewerbung

Wenn Dein Kind ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren will, sollte es sich überlegen, in welchen Bereich es am liebsten tätig werden möchte und nach hierzu passenden Einsatzstellen und Trägern suchen, die ein FSJ anbieten. Dafür kann es sich zum Beispiel direkt auf den Homepages der Einrichtungen informieren oder aber telefonisch anfragen, ob die Organisation ein Freiwilliges Soziales Jahr anbietet. Grundsätzlich ist eine Bewerbung für ein FSJ zu jedem Ersten des Monats möglich. In der Regel beginnt der Freiwilligendienst jedoch am 1. August oder am 1. September eines Jahres. Zwar kann Dein Kind sich das ganze Jahr über bewerben, diese Daten sollte es aber bei seiner Bewerbung berücksichtigen, damit diese rechtzeitig bearbeitet werden kann.

Freiwilliges Soziales Jahr: Arbeitszeit und Vergütung

Grundsätzlich ist ein Freiwilliges Soziales Jahr so angelegt, dass es ganztägig absolviert wird. Die Arbeitszeit ist jedoch nicht festgelegt, sondern richtet sich nach der jeweiligen Einsatzstelle. Dabei gelten immer die in öffentlichen Tarifen vereinbarten Wochenregelungen. Üblicherweise sind dies 39 Wochenstunden. Was die Vergütung anbelangt, so gibt es zwischen den verschiedenen Einrichtungen große Unterschiede. Einige stellen Deinem Kind Unterkunft und Verpflegung und erstatten ihm die Fahrtkosten, andere zahlen nur ein Taschengeld. Auch die Höhe dieses Taschengeldes ist nicht festgelegt. Wenn Dein Kind unter 25 Jahre alt ist, kannst Du während seines Freiwilligendienstes Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz beziehen.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr bietet Deinem Kind eine gute Möglichkeit, sich nach der Schulzeit beruflich zu orientieren und für andere Menschen zu engagieren. Die Einsatzbereiche sind dabei vielfältig. So kann es sein Freiwilliges Soziales Jahr etwa in einem Krankenhaus, in einem Museum, in einer Pfarrerei, in einem Kinderheim oder in einer Einrichtung für behinderte Menschen absolvieren. Dabei erhält Dein Kind ein Taschengeld und es werden ihm gegebenenfalls Verpflegung sowie eine Unterkunft gestellt.

Diese Normalo-Berufe haben Promis gelernt, bevor sie berühmt wurden

Diese Normalo-Berufe haben Promis gelernt, bevor sie berühmt wurden
BILDERSTRECKE STARTEN (31 BILDER)

Hat dir "Freiwilliges Soziales Jahr: Wertvolle berufliche Erfahrungen sammeln" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: