Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Arbeit suchend nach Ausbildung

Hilfe

Arbeit suchend nach Ausbildung

Frage: Ich werde nächsten Sommer mit meiner Ausbildung zur Bürokauffrau fertig. Die Chancen, hier in meiner Firma übernommen zu werden, stehen schlecht. Jetzt habe ich mich im Internet auch schon nach Stellenanzeigen umgesehen, weil ich mich bald bewerben muss. Leider lese ich dort immer nur, dass jemand mit viel Berufserfahrung gesucht wird. Wo soll ich die denn her nehmen? Ein weiteres Problem ist, dass dort überall steht, dass "ab sofort" jemand gesucht wird. Mir gehen die Ideen aus, wo ich noch nach offenen Stellen suchen soll. Bin wirklich verzweifelt. Arbeitslos zu sein ist meine größte Angst.

Antwort: Hallo,

die Arbeitssuche gestaltet sich für junge Menschen immer schwieriger. Die komplizierte wirtschaftliche Situation macht das sicherlich nicht besser – das bedeutet aber längst nicht, dass die Situation aussichtslos ist. Und das Gute ist doch, dass Du Dich rechtzeitig um Deine Zukunft kümmerst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich nach einem Arbeitgeber umzuschauen. Der erste Weg wäre, wie Du ja bereits weißt, die Stellensuche im Internet. Gerade kleine und mittelständische lokale Unternehmen wählen aber nach wie vor den Weg über eine Regionalzeitung. Hier also auch auf jeden Fall nachsehen! Du kannst natürlich auch selbst ein Gesuch aufgeben oder Dich bei einer Zeitarbeitsfirma melden. So hast Du auch die Möglichkeit, erst einmal verschiedene Jobs auszuprobieren und Kontakte in verschiedenen Firmen zu knüpfen.

Eine weitere Möglichkeit sind Initiativbewerbungen. Selbst wenn aktuell keine Stelle ausgeschrieben ist, solltest Du Dich bei Deinen Wunscharbeitgebern bewerben. Möglicherweise wird in Kürze eine Stelle frei, man leitet Dich an eine passende Abteilung weiter, in der gerade jemand gebraucht wird, oder man behält Deine Bewerbung und kommt eventuell zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurück. Wichtig bei solch einer Bewerbung ist, dass Du Dich überzeugend darstellst und Deine Stärken und den Nutzen für das Unternehmen optimal herausarbeitest. Der Vorteil: Du hast weniger Mitbewerber als bei einer ausgeschriebenen Stelle und Deine Bewerbung wird mehr Beachtung finden.

Der Wunsch nach mehrjähriger Berufserfahrung ist für junge Arbeitssuchende oftmals eine große Hürde. Das sollte Dich aber nicht davon abhalten, trotzdem eine Bewerbung zu schicken. Niemand erfüllt alle Anforderungen, die an das Profil des zukünftigen Mitarbeiters gestellt werden. Außerdem gibt es meist mehr junge Arbeitssuchende, als solche mit großer Berufserfahrung. Mit Deiner Bewerbung zeigst Du, dass Du motiviert, engagiert und selbstbewusst bist. Doch auch hier solltest Du Dir vorher überlegen, durch welche Stärken und Fähigkeiten Du die mangelnden Berufserfahrung ausgleichen kannst. Denke immer daran: je mehr Deine Bewerbung auf das Unternehmen zugeschnitten ist, desto besser sind auch Deine Chancen.

Dass viele Arbeitgeber „ab sofort“ einen neuen Mitarbeiter suchen, ist natürlich erst mal ein Problem. Aber auch eines, welches du mit umfangreicher Stellensuche und Initiativbewerbungen lösen kannst. Außerdem zeigt es Dir, dass eigentlich jederzeit neue Stellen besetzt werden. Das bedeutet zwar nicht, dass Du Dich jetzt zurücklehnen und bis kurz vor Ende Deiner Ausbildung abwarten sollst. Aber es zeigt Dir, dass Du die Hoffnung nicht aufgeben musst, selbst wenn Du nicht gleich etwas findest.

Hilfreich ist übrigens auch ein Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit Dort musst Du Dich ohnehin melden, sobald fest steht, dass Du nicht von Deinem Ausbildungsbetrieb übernommen wirst.

Hilfreiche Tipps rund um Job und Bewerbung findest Du außerdem auf Buerokauffrau-online.de.

Bildquelle:

GettyImages/Ada daSilva

Galerien

Lies auch

Teste dich