Kultur- und Medienpädagogik - welche Möglichkeiten gibt es?

Frage: Hallo Steffi, ich gehe im Moment in die zwölfte Klasse und mache in einem Jahr das Abitur. Danach würde ich gerne studieren und brauche deshalb ganz viele Infos. Ich würde gerne wissen, was genau man mit dem Studium Kultur- und Medienpädagogik später für Berufe ausüben kann und was man in den Berufen genau macht. Außerdem suche ich noch Infos über den Beruf der Eventmanagerin im Bereich Kultur. Das Wichtigste für mich ist, dass ich weiß, wo ich später Praktika machen könnte, um Erfahrungen zu sammeln. Ich hoffe du kannst mir ein wenig weiterhelfen. Liebe Grüße

Antwort: Hallo,

ein Studium ist oft sehr theoretisch und fast jeder Berufseinsteiger wird Dir bestätigen, dass man die meisten Berufskompetenzen erst in der Praxis erlernt. Deshalb sind die Möglichkeiten mit einem Universitätsabschluss auch recht breit gefächert. Wenn jemand Medizin studiert, ist er später Arzt. Dieser direkte Weg zu einem bestimmten Beruf ist aber eher selten. Mit einem Abschluss als Kultur- und Medienpädagogin kannst Du in ganz unterschiedlichen Bereichen arbeiten – der Abschluss berechtigt Dich lediglich zum Einstieg.

So arbeiten Kultur- und Medienpädagogen später zum Beispiel in Kulturämtern, in der Forschung, in Galerien, Museen und im Eventbereich. Ihre Aufgabe ist es, Konzepte für kulturelle und Kultur vermittelnde Angebote zu erstellen und durchzuführen. Dazu kann auch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gehören, sowie Bereiche der Familien- und Erwachsenenbildung. Ein Eventmanager im Bereich Kultur muss im Prinzip das Handwerk eines ganz „normalen“ Eventmanagers beherrschen. Zu den Aufgaben gehören die Konzeption, Planung, Kalkulation der Kosten und die Durchführung eines Events. Wenn Dein Spezialgebiet Kultur ist, betreust Du auf diese Weise eben kulturelle Veranstaltungen – das könnten zum Beispiel Ausstellungen, künstlerische Festivals oder Showprogramme sein.

Damit Du weißt, welcher Bereich Dir am meisten Spaß macht, sollltest Du, wie Du schon ganz richtig gesagt hast, Praktika absolvieren. Und die kannst Du in allen Bereichen machen, in denen Du später auch tätig wärest – das heißt bei Museen, Theatern, in der Eventabteilung verschiedenster kultureller Einrichtungen oder in Eventmanagement Agenturen. Weil die Möglichkeiten so vielfältig sind, kann ich Dir nicht sagen, welchen Beruf genau Du später haben wirst. Durch das Belegen spezieller Kurse und passender Praktika findet man meistens erst während des Studiums das eigene Fachgebiet. Wenn Du Dir auch während Deines Studiums nicht sicher bist, wo genau Du ein Praktikum machen möchtest, kannst Du auch einfach Deine Dozenten ansprechen. Die kommen oftmals aus der Praxis oder haben Kontakte und können Dir vielleicht einen passenden Praktikumsplatz vermitteln.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?