Nach dem 1. Staatsexamen: Alternativen zum Lehrberuf

Hi Steffi, ich hätte da mal ne Frage: ich habe Deutsch, Erziehungswissenschaften und Sozialwissenschaften (Politik, Soziologie und Wirtschaft) auf Gymnasiallehramt studiert und warte gerade auf meine Examenszulassung. Zusätzlich habe ich im Studium ein Zertifikat über “Moderation, Interaktion und Kommunikation” erhalten. Natürlich ist Lehrerin mein Traumberuf, aber mich würde einfach interessieren, ob es für mich mit dem ersten Staatsexamen noch Alternativen gibt? Ich spreche gut bis sehr gut Englisch (auch Wirtschaftsenglisch) und kann sehr gut Präsentationen halten und frei sprechen. Außerdem wollte ich fragen, ob du einen lukrativeren Nebenjob als Nachhilfelehrerin für meine Situation kennst. Ich dachte da an Aushilfslehrer oder Lehrer in der Erwachsenenbildung (bspw. VHS?). Nur wie komme ich an solche Jobs? Vielen Dank für deine Mühe. Deine muse.

Liebe muse,

Sich frühzeitig über Alternativen Gedanken zu machen, ist keine schlechte Idee. Selbst wenn der Lehrberuf, wie Du sagst, Dein absoluter Traumberuf ist, schadet es nie, noch einen Joker in der Hinterhand zu haben – sei es, weil man während des Referendariats feststellt, dass einem die Arbeit an einer Schule doch nicht liegt, sei es, dass man schlicht neugierig auf etwas anderes ist.

Grundsätzlich stehen Dir mit einem ersten Staatsexamen, Lehramt Sekundarstufe II viele Möglichkeiten offen, die auch Magisterabsolventen offen stehen. Darunter fallen zum Beispiel auch Berufe im Bereich Medien, Journalismus oder PR – allerdings sind Praktika in diesen Bereichen unabdingbar und man konkurriert mit Mitbewerbern, die bereits während des Studiums einschlägige berufliche Erfahrungen gesammelt haben.

Doch Du bringst deutlich zum Ausdruck, dass Du Deine Stärken vor allem darin siehst, anderen Menschen etwas zu vermitteln – das lese ich zum einen aus der Tatsache heraus, dass Du Dir grundsätzlich sehr gut vorstellen kannst, Lehrerin zu werden, zum anderen daraus, dass Du gerne und gut Präsentationen hältst und Dich im Bereich “Moderation, Interaktion und Kommunikation” weitergebildet hast. Gute Möglichkeiten, Deine Stärken zu nutzen, hättest Du daher im Bereich der Erwachsenenbildung, wie Du es bereits angesprochen hast. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass man in einem bestimmten Bereich ein gewisses „Expertenwissen“ mitbringt. Darüber hinaus spielen jedoch auch didaktische Fähigkeiten eine wichtige Rolle sowie Freude am Umgang mit Menschen – beides bringst Du bereits mit.

Als Hauptberuf bietet dieser Bereich jedoch nur begrenzte Möglichkeiten – als Kursleiter verdienen sich die wenigsten eine goldene Nase. Bessere Chancen hat man da schon als Trainer oder Coach in der freien Wirtschaft. Du hast ausgeprägte Fähigkeiten im Bereich des Präsentierens – wie wäre es, wenn Du genau das an andere Menschen weitergibst? In vielen Unternehmen besteht Bedarf an Menschen, die solche Fähigkeiten im Rahmen von Weiterbildungen vermitteln. Große Unternehmen haben häufig ein eigenes Ressort für Aus- und Weiterbildung, kleinere buchen Weiterbildungsdienste gerne bei externen Dienstleistern. Eine Möglichkeit wäre also auch, sich als Trainer bzw. Coach selbstständig zu machen oder in ein Unternehmen zu gehen. Hier könntest Du beispielsweise Kurse über Moderation/Präsentation anbieten.

Ebenfalls bietet sich für Lehramtskandidaten die Arbeit in Schulbuchverlagen an. Zugute kommen einem hier pädagogisches Gespür und ein Gefühl für die ansprechende und verständliche Vermittlung von Inhalten. Zudem ist in Verlagen auch stets ein gewisses Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge gefragt. Da Du durch Dein Fach Sozialwissenschaften auch wirtschaftliche Kenntnisse mitbringst, könnte hier für Dich eine weitere mögliche Alternative liegen.

Leider konnte ich Dir auf so engem Raum nur einen groben Überblick über Deine Möglichkeiten geben. Für nähere Informationen möchte ich Dir allerdings eine Broschüre der Arbeitsagentur ans Herz legen. Hier findest Du ausführliche Informationen über Alternativen zum Lehrberuf (nicht nur) für Geisteswissenschaftler – Einstiegsmöglichkeiten, Berufsaussichten, wichtige Adressen und Anlaufpunkte. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Orientierung!

Deine Steffi


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?