Sozialpädagogin ohne Abitur

Frage: Hallo Steffi, ich möchte gerne Sozialpädagogin werden. Ich bin im Moment in der 11. Klasse und hatte vor mein Abitur zu machen. Leider läuft es zurzeit eher schlecht und ich weiß, dass ich so mein Abi nicht schaffe. Gibt es andere Möglichkeiten, etwas in dieser Richtung zu machen, auch ohne Abi? Liebe Grüße Betsii

Antwort: Hallo Betsii,

es gibt sicherlich auch noch andere Möglichkeiten, sich beruflich Richtung Sozialpädagogik zu orientieren, aber Du solltest wissen, dass Dir das Abitur den Einstieg unter Umständen enorm erleichtert. Durch das Abitur hast Du viel mehr Auswahl – zum Beispiel ob Du an einer Fachhochschule oder an einer Hochschule studierst – und deshalb solltest Du im Moment erst einmal alles daran setzen, das Abitur doch noch zu schaffen.

Falls das nicht klappt, gibt es mehrere andere Möglichkeiten. Du könntest zum Beispiel Dein Fachabitur machen. Was genau Du dafür tun musst, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt, deshalb erkundigst Du Dich am besten direkt bei der zuständigen Schulbehörde. Doch normalerweise bedeutet das, dass Du die 12. Klasse abschließen und zusätzlich noch ein Praktikum oder ein Lehre absolvieren musst, wenn Du das Fachabi nicht an einer Fachoberschule gemacht hast. Anschließend könntest Du dann in der Richtung Deines Praktikums ein Studium an einer Fachhochschule aufnehmen.

Auch eine Ausbildung wäre denkbar, zum Beispiel zur Sozialassistentin, Erzieherin oder einem anderen Ausbildungsberuf aus der sozialen Arbeit. Dafür musst Du Dich an einer Fachschule für Sozialpädagogik bewerben. Die Lehre dauert in der Regel zwei bis drei Jahre. Bei manchen Ausbildungsstellen reicht der Realschulabschluss, aber viele bestehen auf das Fachabitur.

Ohne Fachabitur musst Du bei den meisten Fachschulen alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einige Jahre Berufserfahrung vorweisen. Förderlich ist da natürlich eine Berufsausbildung, die schon Richtung soziale Arbeit geht, wie beispielsweise Erziehungshelferin, Alten- oder Krankenpflegerin. Da erkundigst Du Dich am besten direkt bei den Schulen, die für Dich in Frage kämen. Eine Übersicht findest Du zum Beispiel unter Erzieherin-online.

Falls Du trotzdem später noch studieren möchtest, kannst Du das auch ohne Abitur schaffen. Der Weg dorthin ist eben nur etwas steiniger als über den „Direkteinstieg“. Viele Universitäten bieten Eignungsprüfungen an, um Bewerbern ohne Hochschulzugangsberechtigung das Studium zu ermöglichen. Eine abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung ist dafür allerdings Pflicht. Für die genauen Voraussetzungen müsstest Du Dich dann wieder jeweils bei den Universitäten selbst erkundigen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?