Wie werde ich Reisejournalistin?

Frage:Hallo Steffi, ich möchte gerne später als Reisejournalist arbeiten. Wie kann man in diesen Beruf einsteigen und welche Ausbildung wird dort vorausgesetzt? Welche Abschlüsse benötige ich? Ich hoffe Du kannst mir weiterhelfen. Gruß, zitronenlimo.

Antwort: Hallo,

Auch ein Reisereporter ist in erster Linie Journalist – die Reisen sind da beruflich gesehen eher der kleinere Teil. Wenn Du also in den Reisejournalismus einsteigen möchtest, musst Du erst einmal das schreiberische Handwerkszeug erlernen.

Um später als Journalist zu arbeiten, gibt es keine bestimmte Berufsausbildung. Meistens wird ein Studium in dem Bereich vorausgesetzt, in dem Du später arbeiten möchtest, zum Beispiel Germanistik, Kunst, Kultur, Politik und so weiter. Journalismus im Hauptfach zu studieren ist eine Möglichkeit, allerdings sind Leute gefragt, die sich auf eine bestimmte Sparte spezialisiert haben. Für Dich, mit dem Wunsch Reisejournalist zu werden, könnte Dein Studium zum Beispiel Richtung Kulturwissenschaft, der Kultur eines bestimmtes Landes oder auch Richtung Tourismus gehen.

Viel wichtiger als das Studium sind aber noch Deine praktischen Erfahrungen. Die „Ausbildung“ des Journalisten nach dem Studium ist das Volontariat. Und um als Volontär angenommen zu werden, muss man aber meist schon Praktika oder andere Veröffentlichungen vorweisen können. Deshalb solltest Du Dich möglichst früh um praktische Erfahrungen bei Zeitungen, Fernsehen oder Radio bemühen – im Idealfall natürlich bei Reisezeitschriften oder Verlagen mit Schwerpunkt Reiseliteratur. Eine Übersicht von Fachzeitschriften findest Du zum Beispiel auf Reislinks. Durch Praktika knüpft man oftmals auch hilfreiche Kontakte in der Branche, die dann den beruflichen Einstieg erleichtern.

Wie ein Reisejournalist zu dem wird, was er ist, hat oftmals verschiedene Hintergründe. Die Lebensläufe können ganz unterschiedlich sein und Quereinsteiger sind nicht ungewöhnlich. Um ein gewisses journalistisches Handwerkszeug wirst Du aber nicht herum kommen – allein die Liebe zum Reisen und zu fernen Ländern reicht nicht aus. Außerdem solltest Du wissen, dass die meisten Reisejournalisten nicht fest angestellt sind, sondern auf Honorarbasis bezahlt werden. Deshalb wäre es eine Überlegung wert, ob Du Dir lieber noch ein zweites Standbein aufbaust und die Reiseberichte nur nebenbei verfasst.

Eine tolle Zusammenfassung zum Berufsbild Reisejournalismus findest Du im E-Book Reisejournalismus.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?